das wichtigste in kürze

• Einfache Fahrradcomputer bieten dir Tacho-Funktionen – bessere Modelle halten dich zudem über die zurückgelegte Distanz, deine aktuelle Position und überwundene Höhenunterschiede auf dem Laufenden.
• Moderne Fahrradcomputer mit einem besonders reichhaltigen Funktionsumfang bieten dir neben den Informationen zur Strecke zusätzlich die Überwachung deines Fitness-Levels.
• Fahrradcomputer bestehen aus einem Geber und einem Empfänger: Beide Einheiten können entweder über Kabel oder über Funk miteinander verbunden werden. Modelle mit GPS-Anbindung kommen zum Teil ohne einen Geber am Vorderrad aus.

inhaltsverzeichnis

Welche Typen von Fahrradcomputern gibt es?

Wie verbinde ich die Komponenten meines Fahrradcomputers?

Wie befestige ich einen Fahrradcomputer?

Frau fährt Fahrrad an dem Fahrradcomputer montiert ist

Welche Typen von Fahrradcomputern gibt es?

Wenn du dich lediglich für deine aktuelle Geschwindigkeit interessierst, kannst du dich für ein einfaches Modell mit geringem Funktionsumfang entscheiden. Spielen für dich auch Höhenunterschiede und deine aktuelle Position eine wichtige Rolle, bist du mit einem Fahrradcomputer inklusive GPS-Ortung gut bedient. Fahrradcomputer mit reichhaltigem Funktionsumfang liefern außerdem Daten zu deinem Trainings-Level.

Fahrradcomputer mit Tacho-Funktion

• Standard-Fahrradcomputer übernehmen die Funktion eines Tachos und eines Kilometerzählers. Sie informieren dich über deine aktuelle Geschwindigkeit, über Durchschnitts- und Maximalgeschwindigkeit und über die zurückgelegte Distanz.
• Ein Teil der Modelle gibt zudem Auskunft über die aktuelle Uhrzeit und die Dauer deines Trainings. Beliebte Zusatzfunktionen sind die Anzeige der Außentemperatur und eine eingebaute Stoppuhr.

Fahrradcomputer mit GPS-Anbindung

• Entscheidest du dich für einen Fahrradcomputer mit GPS-Anbindung, hält er dich zu den Standard-Funktionen über deine aktuelle Position auf dem Laufenden.
• Auch Informationen über die Höhenunterschiede, die du während deines Trainings bewältigst hast, können abgerufen werden.
• Gute Modelle ermitteln zu Beginn deines Trainings deine Position und die Höhe, auf der du dich befindest. Anhand des Streckenverlauf können dann Maximal- und Durchschnittswerte berechnet werden.

Fahrradcomputer mit Fitness-Überwachung

• Bei diesem Fahrradcomputer-Typ werden nicht nur Informationen zur Strecke, sondern auch zu deinem körperlichen Leistungsvermögen gesammelt. Ein Teil der Modelle wird mit einem Brustband zur Messung deiner Herzfrequenz geliefert, bei einem anderen Teil kannst du diesen Sensor optional erwerben.
• Anhand deiner Herzfrequenz und der Trittfrequenz kann dein Fahrradcomputer dann ermitteln, ob du in einem für dich geeigneten Leistungsbereich trainierst oder nicht.

Tacho Am Fahrradlenker

Wie verbinde ich die Komponenten meines Fahrradcomputer?

Bevor du Informationen über deine Strecke oder deine Geschwindigkeit erhältst, musst du deinen Fahrradcomputer mit einem Geber, der in den meisten Fällen am Vorderrad montiert wird, verbinden. Dafür sind zwei Methoden üblich:

Tacho Am Fahrradlenker

Wie befestige ich einen Fahrradcomputer?

Die Befestigung der meisten Modelle ist simpel: Du benötigst in den meisten Fällen noch nicht einmal besonderes Werkzeug zur Montage. Der Fahrradcomputer wird am Lenker angebracht, damit du ihn während des Trainings immer im Blick hast. Die meisten Modelle sind abnehmbar, befestigt wird lediglich ihre Halterung. Dazu liegt dem Gerät ein Gummiring bei, den du mit wenigen Handgriffen mit der Halterung verbindest. Danach ist die Montage meist  auch schon erledigt.

Bei den Fahrradcomputern ohne GPS-Anbindung musst du zusätzlich noch den Geber am Vorderrad montieren. Dieser besteht aus einem kleinen Sender, der mit einem Gummiring an der Gabel befestigt wird. Zusätzlich wird an einer Speiche ein kleiner Metall-Clip angebracht.
Nachdem du die Hardware montiert hast, stellst du an deinem Fahrradcomputer die Größe der Räder ein, damit der Computer die Geschwindigkeit und die zurückgelegten Distanzen korrekt berechnen kann.

Wir wünschen dir schon jetzt viel Spaß mit deinem neuen Fahrradcomputer bei den Touren rund um deine Heimatstadt und im Urlaub!