Um seine Bauchmuskeln zu definieren, gibt es eine effiziente Methode. Für das langersehnte und gut sichtbare Sixpack sind zwei Dinge notwendig: voluminöse Bauchmuskeln und ein niedriger Körperfettanteil
Will man das Volumen seiner Bauchmuskulatur erhöhen, ist ein regelmäßiges Training unverzichtbar. Um das zu erreichen, ist es wichtig, den gesamten Bauchbereich zu kräftigen und sich nicht nur auf ein und denselben Muskel zu konzentrieren, was sogar zu einem Stillstand des Muskelaufbaus führen kann. Um den Körperfettanteil zu verringern, ist indes ein Cutting erforderlich. Cutting ist die unschlagbare Lösung, wenn man sehen möchte, wie sich eine perfekte Muskulatur herausbildet. Beim Cutting geht es darum, sich gesunder und ausgewogener zu ernähren; zudem ist es empfehlenswert, eine ergänzende körperliche Aktivität auszuprobieren wie

DIE BEIDEN ERFOLGSFAKTOREN

Damit das langersehnte Sixpack zu sehen ist, sind 2 Dinge unerlässlich:

• Deine Bauchmuskelnmüssen Volumen haben

• Dein Körperfettanteil muss niedrig sein

 

Die Lösung für eine makellose Bauchmuskulatur:

• Um das Volumen deiner Bauchmuskulatur zu steigern, musst du regelmäßig trainieren

• Um den Körperfettanteil zu verringern, ist ein Cutting erforderlich

 

Im Idealfall führt die Kombination aus diesen beiden Dingen dazu, dass du perfekt sichtbare Bauchmuskeln erhältst. Doch auch wenn du dieses Stadium noch nicht erreicht hast, ist noch längst nicht alles verloren!

Denn diese beiden Faktoren gleichen sich aus: Wenn du nicht viel Bauchmuskulatur hast, aber eher hager bist, treten sie auch zum Vorschein. Umgekehrt heißt dass, dass sich voluminöse Bauchmuskeln gut abzeichnen, auch wenn du ein bisschen mehr auf den Rippen hast.

DIE BAUCHMUSKULATUR IN FORM BRINGEN

Um sein Bauchmuskeln in Form zu bringen, geben wir Gas! Diese kleinen Muskeln können ohne ohne allzu große Anstrengung trainiert werden und lassen sich schnell aufbauen. Sie zehren auch nicht an deiner Energie.

Es ist nicht notwendig Hunderte Crunches hintereinander zu machen, um zu sehen, wie sich die Bauchmuskulatur herausbildet, zumal man Gefahr läuft, dass es dann zu einem Stillstand des Muskelaufbaus kommt.Führe eine einzige Übung durch, damit der Muskel wachsen kann. Jede Serie sollte im Durchschnitt 25 Sekunden dauern, um eine saubere Ausführung zu garantieren (ungefähr zehn kontrollierte Wiederholungen mit zusätzlichen Gewichten, damit sich das Muskelvolumen herausbilden kann).

Lege 1 Minute Pause zwischen den Serien ein, mache nicht mehr als 100 Wiederholungen pro Trainingseinheit. Konzentriere dich auf die Kontraktion der Muskeln. Trainiere 2 oder 3 Mal pro Woche, z. B. am Ende deines Krafttrainings.

Behalte im Hinterkopf, dass es wichtig ist, den gesamten Bauchbereich zu kräftigen und sich nicht nur auf ein und denselben Muskel zu konzentrieren.Trainiere dabei nach folgendem Prinzip:

• Eine Übung für die geraden Bauchmuskeln

• Eine Übung für die schräge Bauchmuskulatur

• Eine Übung für die querverlaufende Bauchmuskulatur

CUTTING

Für eine perfekte Bauchmuskulatur, auch wenn man ein bisschen zu viel Speck auf den Rippen hat, ist Cutting das beste.Ohne sich einer strengen Diät zu unterwerfen, solltest du dich gesünder und ausgewogener ernähren (die Zufuhr von Fetten und Kohlenhydraten verringern, die Zufuhr von Proteinen moderat erhöhen).

Du kannst zudem auch eine ergänzende körperliche Aktivität wie Cardio-Training ausprobieren, das sich optimal zur Fettverbrennung eignet.Um effizient Fett abzubauen, kontrolliere regelmäßig während des Trainings deine Herzfrequenz, da an ihr abzulesen ist, wann die Fettspaltung stattfindet. Der Zeitpunkt, ab dem Fett abgebaut wird, entspricht der Herzfrequenz, bei der dein Körper an seine Fettreserven geht. Für denjenigen und diejenigen, die abnehmen möchten, ist er darum sehr hilfreich.Der Fettabbau findet bei 70–80 % deiner maximalen Herzfrequenz statt (HFmax=226–Alter). Das ist der ideale Bereich zum Fettverbrennen und um Muskelschwund zu vermeiden.

Wie bekommt man ein Sixpack?

Ohne in ein exzessives und viel zu intensives Krafttraining zu verfallen, das zu einem Übertraining führen würde, kannst du mit regelmäßigen Trainingseinheiten eine Menge Kalorien verbrauchen. Die Ergebnisse eines Cuttings werden sich so schneller einstellen.

 

Wenn du mit einem Cutting einen Fettanteil von 10–12 % erreichst, solltest du die Ergebnisse schnell sehen. Liegt der Fettanteil darüber, werden die unteren Bauchmuskeln nicht zu sehen sein.

Um das erträumte Sixpack mit festen und sich deutlich abzeichnenden Bauchmuskeln zu erhalten, senke den Anteil auf 10 %: So erlangst du Perfektion!

 

Achtung: Die Form deines Sixpacks ist genetisch (Sehnenansätze) sowie durch deine körperliche Aktivität bestimmt.

Darum können bestimmte Asymmetrien durch passende Übungen ausgeglichen werden. Beispiel: Ist der untere Bereich der großen Bauchmuskeln weniger voluminös als der obere, so können Übungen ausgeführt werden, die den unteren, aber den oberen Bereich nicht beanspruchen, um das Ungleichgewicht wieder auszutarieren.

Entdecke unsere zahlreichen Produkte

Wir bei DECATHLON möchten mit der Marke Domyos Aufbautraining mit Krafttraining und Cross-Training möglichst vielen Menschen zugänglich machen.Wir möchten dir zeigen, wie viel Freude es macht, fit und gesund zu sein und sich körperlich und geistig rundum wohlzufühlen!Aus diesem Grund entwerfen und entwickeln wir Produkte, die sich für alle Sportler eignen, vom Einsteiger bis zum passionierten Profi. Produkte, die nicht nur schön und funktional sind, sondern auch innovativ. Produkte, mit denen das Training Spaß macht.Es ist unsere Leidenschaft, Produkte und Dienstleistungen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten.

Wie bekommt man ein Sixpack?