Die Wahl eines weichen Köders hängt von dessen Form und Größe ab. Der Köder sollte der Beute deines Zielfisches nachempfunden sein.

GummiFISCHe

Diese Formen imitieren Fische und sind für alle Gewässer geeignet.Je nach Schwanzform geben sie verschiedene Vibrationen ab. Misstrauische Fische lassen sich von unauffälligen Ködern mit sanfter Vibration (z. B. Twister) eher verführen.

Die richtige Wahl eines Gummiköders

Gummikrebse

Diese sind ideal, um in Felsen oder Ästen, wo sich Flusskrebse oft verstecken, auf Raubfische zu angeln. Besonders Barsche und Zander sind manchmal stark auf Krebse eingeschossen und reagieren sehr gut auf diese Köder.

Die richtige Wahl eines Gummiköders

Gummifrösche

Ideal, um in Seerosen und Algen, wo Frösche leben, zu angeln. Besonders in der warmen Jahreszeit kann man mit diesen ködern sehr gut auf Hecht in Seerosenfeldern oder an Uferkanten angeln.

Die richtige Wahl eines Gummiköders

WEITERE TIPPS FÜRS RAUBFISCHANGELN