DIE RICHTIGE WAHL DER TAUCHFLOSSEN

Tauchflossen sind ein wesentlicher Teil deiner Ausrüstung. Sie helfen dir dabei, dich unter Wasser fortzubewegen und immer agil zu bleiben. Aber für welche Flossen sollst du dich entscheiden? Und vor allem – welche Flossen sind die richtigen für deine Anforderungen?

DIE RICHTIGE WAHL DER TAUCHFLOSSEN HÄNGT IN ERSTER LINIE DAVON AB, WELCHE SPORTART DU AUSÜBST: SCHNORCHELN, GERÄTETAUCHEN, UNTERWASSERJAGD ODER APNOETAUCHEN.

TECHNISCHE KRITERIEN FÜR DIE RICHTIGE WAHL DER SCHWIMMFLOSSEN

LEISTUNG/EFFEKTIVITÄT

Länge und Härte des Flossenblatts sind ausschlaggebend für die Effektivität der Schwimmflossen. Längere und/oder härtere Flossenblätter bieten dir mehr Leistung und schnelleren Vortrieb; bei kürzeren und weicheren Flossenblättern ist die Effektivität in Bezug auf die Vortriebsgeschwindigkeit geringer.

TRAGEKOMFORT

Du hast die Wahl zwischen zwei Arten von Flossen: geschlossene Flossen oder offene Flossen mit verstellbarem Fersenteil. Im Gegensatz zu den geschlossenen Flossen werden die offenen, verstellbaren Flossen meistens mit Füßlingen getragen. Die geschlossene Flosse hat hingegen ein rundum geschlossenes Fußteil.

BENUTZERFREUNDLICHKEIT

Je nach Größe des Flossenblatts musst du für das Vorankommen im Wasser mehr oder weniger Muskelkraft aufwenden.

GESCHLOSSENE ODER OFFENE FLOSSEN ZUM GERÄTETAUCHEN?

GESCHLOSSENE FLOSSEN

Diese Art von Flossen eignet sich perfekt für Tauchgänge in warmem Wasser und zum Tragen mit dünnen Neoprensocken. Im Allgemeinen sind sie weicher und bequemer als die offenen Flossen. Durch das Fußteil bieten sie einen besseren Halt am Fuß, sind dafür aber schwieriger anzuziehen und oft empfindlicher.

OFFENE, VERSTELLBARE FLOSSEN

Im Gegensatz zu den Vollfußflossen sind die offenen Flossen oft sehr viel steifer und etwas weniger bequem, dafür aber sehr einfach anzuziehen. Für diese Art von Flossen brauchst du entsprechende Füßlinge oder Neoprenschuhe.

DIE WAHL DER RICHTIGEN GRÖSSE DER TAUCHFLOSSEN

Wenn du dir nicht sicher bist, wie du beim Kauf deiner Tauchflossen die richtige Größe findest, haben wir einen Tipp für dich: Wähle ein Modell aus, zieh die Flossen an und stelle dich aufrecht hin. Stelle dich nun auf die Zehenspitzen. In dem Moment, in dem deine Ferse sich vom Boden abhebt, muss die Flosse sich mit deiner Ferse zusammen abheben. Tut sie das nicht, hebt sich also deine Ferse alleine ab und die Flosse bleibt am Boden, hast du eine zu große Größe gewählt.
Falls die Flossen drücken oder sich unbequem anfühlen, oder wenn sie deine Füße einengen, solltest du eine Nummer größer wählen. Für eine bessere Passform und einen besseren Halt kannst du zusätzlich auch noch Neoprensocken verwenden.  

Wenn du in kaltem Wasser oder mit offenen Flossen tauchst, brauchst du Socken oder Füßlinge aus Neopren. Daran solltest du bei der Größenauswahl deiner Schwimmflossen denken und die Flossen mindestens eine Nummer größer als deine übliche Schuhgröße auswählen.

ALEXANDRE

Verkäufer Abteilung Tauchen – Decathlon Toulon – Niveau 3 FFESSM und Sub’Rédacteur bei Subea 

Denk daran, die Tauchflossen anhand deiner Sportart, aber auch anhand deines Niveaus auszuwählen! Manche Flossen sind eher für Einsteiger geeignet als andere. Hauptaufgabe deiner Tauchflossen bleibt es schließlich, dir das Vorankommen im Wasser zu erleichtern.

AUCH EMPFEHLENSWERT: UNSERE TAUCHTIPPS