Inline Skates, Rollschuhe

Inline Skates, Rollschuhe

Abgefahren! - Mit unseren Inline-Skates für Erwachsene oder Kinder bist du garantiert schnell unterwegs. Bewegst du dich lieber auf Rollschuhen fort, dann wirst du bei DECATHLON ebenfalls fündig. Bei deinen Ausflügen darf die richtige Schutzausrüstung natürlich nicht fehlen. Du willst herausfinden welche Skates am besten zu dir passen?

a11y.skip-categories a11y.skip-categories
Rollschuhe Quad 100 Erwachsene weiss
Sale
Rollschuhe Quad 100 Erwachsene weiss
59,99€ −50%
29,99€ *
OXELO

Rollschuhe Quad 100 Erwachsene weiss

(26)
Lieferung in 2-4 Tagen
Rollschuhe Quad 100 Kinder schwarz
Sale
Rollschuhe Quad 100 Kinder schwarz
49,99€ −60%
19,99€ *
OXELO

Rollschuhe Quad 100 Kinder schwarz

(40)
Lieferung in 2-4 Tagen
4.3/5 basierend auf 1674 Online- und Filialbewertungen

Inline Skates & Rollschuhe – voll abgefahren!

Inline Skating begünstigt beim beinahe lautlosen Gleiten über den Asphalt die Ausdauer und Balance. Der Sport an der frischen Luft gilt als idealer Ausgleich zum stressigen Alltag. Dabei verbrauchst du fast so viele Kalorien wie beim Joggen – etwa 700 Kalorien pro Stunde – und tust so nebenbei auch noch der Gesundheit und deiner Figur etwas Gutes.

Inline Skating – effizientes und gelenkschonendes Rollschuhlaufen

Der elegante Trendsport, der uns oft ans Eiskunstlaufen erinnert, eignet sich optimal als Ausdauer-Alternative zum Joggen. Die beliebte Sportart punktet nicht nur mit dem effizienten Training der Arm-, Bein-, Rücken- und Gesäßmuskeln. Inline Skating ist bei der richtigen Ausführung ein sehr gelenkschonender Sport und eignet sich daher ideal für Jung und Alt. Um gelenkschonend zu fahren, solltest du auf eine saubere Technik achten. Durch wechselndes Abdrücken der Beine wird das Gewicht abwechselnd auf das am Boden platzierte Bein verlagert. Dabei schwingen die Arme zum belasteten Bein mit. Durch das rasche Abdrücken erreichst du dein gewünschtes Tempo. Fehler bei der Ausführung kosten dich nicht nur viel Kraft, sie können auch zu Überlastungen in Rücken und Knien führen. Daher ist es zu empfehlen, die auf deine Bedürfnisse (Einsatzzweck und sportliches Niveau) abgestimmten Inline Skates oder Rollschuhe zu wählen.

Inline Skates – Fitness Skates, Freeride Skates & Co.

Modern oder Retro? Welcher Typ bist du? Neben den klassischen Rollschuhen gibt es noch viele weitere Skates, die jeweils für bestimmte Einsatzzwecke geeignet sind: Fitness Skates, Freeride Skates & Co.

Fitness Skates


Der Allrounder – die Fitness Skates, eignen sich optimal für Anfänger, die sich eine Kombination aus Spaß und Training wünschen. Sie sind dafür konzipiert, den Sport kennen zu lernen und hierbei erste Fortschritte zu erleben. Ob kurze oder lange Fahrten, mit den komfortablen und atmungsaktiven Skates bist du perfekt ausgestattet. Für Anfänger werden Inline Skates mit kleineren Rollen, für Fortgeschrittene, Modelle mit größeren Rollen empfohlen.

Freeride Skates


Freeride Skates eignen sich zum einen für erfahrene Skater, die viel Wert auf Wendigkeit legen und leichte Tricks in urbanem Umfeld ausüben sowie für Skater, die ihre Fähigkeiten in Skate Parks unter Beweis stellen wollen. Diese Disziplin nennt sich Aggressive- oder Street-Skating. Die passenden Inline Skates haben eine Soul- (außen) und Negative-Plate (innen), sowie Auskerbungen an diesen Plates zum besseren Grinden.

Unsere Freeride Skates mit der Bezeichnung "MF" oder "Aggressive" und die Fremdmarken Modelle eignen sich für unterschiedliche Einsatzgebiete. Wenn du auf der Suche nach besonders flexiblen Inline Skates bist, dann greife bei den Freeride Skates auf Modelle mit sehr kleinen Rollen zurück. Die Wölbung der Schiene ermöglicht dir ein problemloses Sliden über Rails.

Hockey Inline Skates

Hockey Inline Skates ähneln sehr typischen Eishockey-Schlittschuhen. Nicht ohne Grund. Schließlich verwendet man beim Hockey auf Schlittschuhen dieselbe Technik wie bei den Inline Skates. Grundsätzlich sind Hockey Inline Skates sehr robust und langlebig. Außerdem punkten sie oftmals mit einem praktischen Belüftungssystem. Ähnlich wie bei den Freeride Skates, sind auch die Hockey Inline Skates mit kleinen Rollen und einer Aluminiumschiene versehen. Achte bei diesem Modell auf einen sehr festen Sitz, der sich durch eine zusätzliche Schnürung optimieren lässt.

Rollschuh


Zu guter Letzt, der Klassiker: Die retro Rollschuhe. Sie sind wieder da und sind nicht nur bei Kindern beliebter denn je. Neben Disko und Rollkunstlauf, eigenen sich Rollschuhe auch hervorragend für die Freizeit und zur Verbesserung der eigenen Fitness. Der große Vorteil gegenüber Inline Skates ist – dank der vier paarweise angeordneten Rollen, die Stabilität.

Der retro Trend hält weiter an, weshalb Rollschuhe meist in Vintage Mustern angeboten werden. Wir haben aber auch moderne und schlichte Farben in unserem Sortiment. Ikonisch ist auch der Zehenstopper (Toe-Stop) an der Spitze des Rollschuhs. Dieses hilft nicht nur beim Bremsen, sondern kann auch zur Beschleunigung genutzt werden.

„Fit“ & „Play“ – Inline Skates für Kinder und Erwachsene

Inline Skating macht nicht nur Kindern Spaß, auch bei Erwachsenen ist der Sport auf Rollen, voll im Trend. Inline Skates bieten dir nicht nur maximalen Fahrspaß, sie sind auch ein praktisches, umweltbewusstes Fortbewegungsmittel und helfen dir, dich fit zu halten.

Für Kindern zwischen 4 und 10 Jahren eignen sich die Modelle "Play" besonders gut. Sie ermöglichen das einfache Erlernen dieser Sportart. Durch die knalligen Farben, den bis zu dreifach verstellbaren Größen und dem kinderfreundlichen Design, macht das Fahren auf den Skates nicht nur besonders Spaß, die Modelle „Play“ wurden extra auf Kinder abgestimmt und ermöglichen ihnen sowohl ihr Gleichgewicht zu kontrollieren als auch ihre Motorik zu verbessern.

Für Kinder zwischen 8 und 16 Jahren sowie Erwachsene bieten sich die "Fit" Modelle an. Kinder können mit diesen Modellen auf Grund der besseren Kugellager und größeren Rollen ihre Umgebung besser kennen lernen und entdecken. Erwachsenen helfen sie beim Erlernen des Sports. Sie eignen sich somit ideal für Einsteiger und der gelegentlichen Nutzung bei Strecken um die 10 km.

Inline Skates kaufen, das solltest du wissen:

Achte neben der Optik deiner Rollschuhe und Skates auch auf die passende Größe und die richtigen Rollen. Verschiedenen Inline Skate Modelle weisen oft auch unterschiedliche Fahreigenschaften und Einsatzzwecke auf.

Wie bestimme ich die richtige Größe?

Wähle bei deinen neuen Inline Skates eine Nummer größer als deine übliche Schuhgröße, sodass du ca. 1-1,5 cm Platz im Bereich deiner Zehen garantieren kannst. Optimal sitzen deine neuen Inline Skates, wenn dein Fuß fest in der Fersenschale sitzt, ohne Druckstellen zu hinterlassen. Es ist zu empfehlen, die Inline Skates nachmittags oder abends anzuprobieren, da die Füße im Laufe des Tages ein wenig anschwellen.

Die passenden Rollen

Zum einen solltest du dich mit der Größe der Rollen auseinandersetzen. Pauschal kann man sagen, dass sich große Rollen für Fortgeschrittene eignen und kleine Rollen optimal für Anfänger sind. Je größer die Rollen sind, desto schneller und leichter rollst du auch auf unebenen Untergründen. Bist du jedoch ein Neuling auf diesem Gebiet, solltest du besser auf kleine Rollen setzen. Diese bieten mehr Stabilität, sind wendiger und somit die ideale Wahl für unsichere Skater.

Zum anderen spielt die Härte der Rollen eine ebenfalls wichtige Rolle. Je weicher die Rollen sind, desto mehr Grip hast du auf dem Asphalt. Dafür unterliegen sie aber auch einem höheren Abrieb und müssen früher ausgetauscht werden. Harte Rollen nutzen sich dagegen weniger ab und können länger verwendet werden.

Skateletics – Fitnessübungen auf Inline Skates in deinen eigenen vier Wänden

Skateletics – der neue Trend ermöglicht deinen Inline Skates auch bei schlechtem Wetter einen eleganten Einsatz. Die Indoor Workout Alternative bietet dir spezielle Übungen mit deinen Skates auf der Trainingsmatte. Die Top 3 Übungen im Überblick:

  • Schulterbrücke
    Lege dich mit dem Rücken auf deine Fitnessmatte und stelle deine Beine hüftbreit auf. Führe nun langsam und voller Kontrolle, dein Becken in Richtung der Decke. Dabei liegt das Gewicht beim höchsten Punkt der Schulterbrücke zwischen den Schulterblättern, nicht auf der Halswirbelsäule oder gar dem Kopf! Sofern du den höchsten Punkt erreicht hast, lässt du dein langsam wieder runter auf die Matte.
    Führe diese Übung bei je 3 Sätzen mit ca. 15 Wiederholungen aus.
    Beachte dabei, dass deine Inliner stets stabil stehen und nicht wegrollen
  • Trizeps drücken
    Für diese Übung benötigst du einen Stuhl. Stütze dich mit deinen Händen auf die Vorderkante des Stuhls, sodass deine Inline Skates hüftbreit stehen. Sofern deine Hände im 90° Winkel an der Vorderkante platziert sind kannst du dich gut halten und dein Gesäß bis knapp über den Boden sinken. Von hier aus drückst du dich über die Kraft deiner Arme wieder nach oben, bis deine Arme ausgestreckt sind.
    Führe diese Übung bei je 3 Sätzen mit ca. 15 Wiederholungen aus.
    Beachte dabei, dass der Stuhl nicht verrutschen kann.
  • Beinheben (seitlich)
    Lege dich auf die Seite, dabei bildet dein Körper eine gerade Linie und die Bauchmuskeln werden angespannt. Versuche beim Anheben des oberen Beins, auszuatmen und bei jeder Senkung wieder einzuatmen. Die Ausgangsposition sollte im Idealfall einige Sekunden gehalten werden.
    Führe diese Übung bei je 3 Sätzen pro Seite mit ca. 15 Wiederholungen aus.
    Beachte dabei, dass du deine Hüfte bewusst nach vorne schiebst und die Spannung im Rumpf beibehältst.

Das passende Zubehör – von Socken bis Rädern

Das passende Zubehör ist das A und O. Daher solltest du jeder Zeit, in jeder Situation gut vorbereitet sein, bevor dir eine gebrochene Achse oder ein festsitzendes Kugellager einen Strich durch die Rechnung machen. DECATHLON bietet dir eine große Auswahl an passendem Zubehör für deine Skates.

Inliner Rollen

Inliner Rollen variieren je nach Größe und Härte in ihrem Einsatzzweck. Dabei eignen sich kleine Rollen (54-60 mm) zum Stunt Skaten, mittlere Rollen (72-90 mm) beim Freizeit Skaten und Rollen die über einen Durchmesser von 100 mm verfügen ausschließlich zum Speedskating. Die Rollenhärte wird stets durch eine Zahl und einem folgenden A angegeben.

Werkzeug und Multitools

Sofern du selbst gerne an deinen Inline Skates Hand anlegst und Rollen, Achsen oder Bremsklötze tauschst, steht dir mit dem nötigen Werkzeug, nichts mehr im Wege. Bevor man sich mehrere einzelne Werkzeuge anschafft, ist es sinnvoll zu einem kompakten Multitool zu greifen. Mit einem 5-in-1-Schlüssel bist du optimal ausgestattet um deine Inline Skates in einem guten Zustand zu halten. Das Mutifunktionswerkzeug, bestehend aus drei Armen: 2er und 4er Innensechskantenschlüssel, einem Kugellager-Abziehwerkzeug als auch einem Kreuzschlitzschraubendreher und einem Innensechsrundschlüssel, ermöglicht dir das Schrauben an Rollen, Kugellager und Bremsen. Es sitzt nicht nur sehr gut in der Hand, es lässt sich auch kompakt in deiner Inliner Tasche unterbringen.

Bremsklötze, Achsen, Kugellager

Bremsklötze: Durch das häufige Nutzen der Bremsklötze ist ein Verschleißen nicht zu vermeiden. Bremsklötze lassen sich einfach und schnell, mit lediglich einem Inbusschlüssel austauschen. Achte jedoch darauf, den Bremsklotz auszuwechseln bevor dieser bereits komplett abgenutzt ist. Dies gestaltet sich nicht nur schwerer, es erhöht auch das Unfallrisiko.

Achsen: Die Achsen, meist aus Aluminium oder Stahl, sind das Bindeglied zwischen der Schiene (Frame), den Rollen und dem Kugellager. Ohne Achsen geht es also nicht. Bei häufiger Nutzung oder Austauschen von Rollen und Kugellager, lässt sich das Brechen einer Achse, nach einer gewissen Zeit, nicht vermeiden. Die Achse lässt sich ebenfalls mit einem Inbusschlüssel oder speziellem Drehmomentwerkzeug austauschen.

Kugellager: Das Kugellager, meist aus Stahl, wird durch das ABEC (Annular Bearing Engineers Committee) klassifiziert. Die ABEC-Skala wurde für die Festlegung der Toleranzklassen für die Fertigung von Kugellagern entwickelt. Die Skala beginnt bei ABEC 1 und steigert sich bis hin zu ABEC 9. Sprich, je höher die ABEC-Zahl, desto genauer ist das Kugellager.

Inliner Taschen

Inliner Taschen oder Rucksäcke beweisen sich als wahre Mehrzwecktaschen. Sie bieten dir nicht nur ausreichend Platz für deine Inline Skates, Werkzeug und deiner Schutzausrüstung. Durch mehrere Fächer kannst du sowohl einen Laptop als auch Getränke oder sonstiges einfach mitnehmen. Um alles problemlos zu verstauen, solltest du zu einer Tasche mit einem Volumen von 20 l tendieren. Achte neben einem abriebfesten Material auch auf einen angenehmen Tragekomfort. Meist sorgen Inliner Rucksäcke mit einem Brustgurt und ausreichendem Polster für den idealen Komfort.

Skater Socken

Um unangenehme Gerüche und Druckstellen zu vermeiden, solltest du, ähnlich wie beim Skifahren, auch beim Inline Skating Wert auf die richtigen Socken legen. Skater Socken überzeugen mit einem elastischen, nahtlosen und vor allem atmungsaktiven Material. Außerdem verleihen sie dir durch anatomisch gepolsterte Stellen an Ferse, Mittelfuß und Schienbein, einen festen Halt.

Inline Skates, Rollschuhe & Zubehör bei Decathlon


Decathlon bietet dir eine enorme Auswahl an Inline Skates für die ganze Familie. Neben Kindern werden auch Damen und Herren bei uns fündig. Egal ob Einsteiger oder bereits Profi, die richtige Schutzausrüstung sollte nicht nur von Einsteigern getragen werden, auch erfahrene Skater können mal stürzen. Um die häufigsten Kontaktpunkte bei diesen Stürzen bestmöglich zu schützen empfiehlt es einen Helm, sowie Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkschoner zu tragen.


FAQ:

Wie gesund ist Inline Skating wirklich?

Inline Skating ermöglicht dir nicht nur den Alltagsstress zu vergessen und den Kopf frei zu bekommen, es gilt auch als sehr effizientes Ausdauertraining für Jung und Alt. Man verbraucht nicht nur Kalorien, es hilft dir auch dein Gleichgewicht zu regulieren. Zudem zählt das Training auf den Inline Skates bei der richtigen Ausführung als viel gelenkschonender als beispielsweise Joggen.

Softboot oder Hardboot?

Ob du dich für einen Soft- oder Hardboot entscheidest, liegt am persönlichen Fahrstil. Beim Tragen eines Softboots, wird dein Fuß nicht nur gut belüftet, das weiche Material sorgt auch für einen angenehmen Tragekomfort. Ein Hardboot dagegen, bietet dir nicht nur mehr Stabilität, er sorgt mit seinem festen Material auch für mehr Sicherheit und Kontrolle.

Welche Inliner sind für Anfänger geeignet?

Sofern das Inline Skating Neuland für dich ist, ist es sinnvoll mit dem „Basic“ Modell zu starten und die Finger von Freeride Skates oder Speed Skates zu lassen. Als „Basic“ Modelle gelten sowohl die klassischen Retro Rollschuhe als auch die Fitness Skates. Mit beiden Varianten bist du für den Anfang top ausgestattet. Durch die kleinen Rollen der jeweiligen Modelle wird dir die gewünschte Sicherheit für Einsteiger gewährleistet. Es wird stets empfohlen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, die vorgesehene Schutzausrüstung zu tragen.

Welche Muskelgruppen werden beim Inline Skating trainiert?

Ähnlich wie beim Joggen, werden beim Inline Skating neben der Armmuskulatur auch die Bein-, Rücken- und Gesäßmuskeln trainiert. Das Ganzkörperworkout bietet jedoch einige mehr als Muskeltraining denn auch die Koordination und das Gleichgewicht wird durch das Ausdauertraining optimiert.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.