Fahrradreifen

Fahrradreifen

Wir haben unterschiedliche Fahrradreifen, sowohl für Rennräder, Trekkíngräder aber auch für Mountainbikesund Cityräder.Wir helfen dir zu erkennen ob dein Fahrradreifen abgefahren ist.

a11y.skip-categories a11y.skip-categories
Protect 700 × 28 reflektierend
Protect 700 × 28 reflektierend
15,99€ *
BTWIN Protect 700 × 28 reflektierend
nicht lagernd, versandbereit in ca. 1 Woche.
4.2/5 basierend auf 275 Online- und Filialbewertungen

Fahrradreifen für eine sichere Fahrt

Je nach Fahrradmodell und Radgröße gibt es verschiedene Fahrradreifen, die ideal zu deinem Fahrrad passen. Sportliche Profile, Faltreifen, Drahtreifen und unterschiedliche Gummimischungen unterscheiden die Fahrradreifen voneinander.

Beim Reifenkauf solltest du aber primär auf die passende Größe achten, also der Raddurchmesser, der Rahmen, die Gabel und die Reifenbreite. Bei DECATHLON findest du unterschiedliche Fahrradreifen von ausgewählten Top Marken, sowohl für dein Rennrad oder Trekkingrad, aber auch für Mountainbikes und Cityräder.

Fahrradreifen – die passenden Reifen für dein Fahrrad

Die Suche nach den richtigen Fahrradreifen fängt bei der passenden Radgröße an und hört bei der richtigen Materialzusammensetzung auf.

Worauf du beim Material achten solltest, ist die Zusammensetzung der Gummibeschichtung. Hier variiert die Vielfalt von Gummi, Silikon bis zu einem Gummigemisch. Für das optimale Fahrgefühl und die Bodenhaftung sind die Gummischichten und deren Zusammensetzung ausschlaggebend. Dabei ist das Verhältnis zwischen einem geringen Reibungswiderstand und einen möglichst effektiven Grip zu finden.

Die Gummizusammensetzung wird für gewöhnlich mit der Einheit SHORE A und einem dazugehörigen Zahlenwert wiedergegeben. Dabei gilt die Faustregel: Je höher der Zahlenwert, desto härter ist die Gummimischung deines Reifens. Entscheidest du dich für die hohe Gummizusammensetzung, hast du den Vorteil des geringen Rollwiderstandes. Allerdings bietet dir die höhere Gummizusammensetzung weniger Bodenhaftung.

Das Gegenteil trifft bei der geringeren Gummizusammensetzung ein, denn hier ist die Bodenhaftung sehr hoch und der Rollwiderstand eher gering.

Die Rennreifen

Für gewöhnlich sind Rennreifen eher dünn und leicht, weil so eine maximale Geschwindigkeit mit den Rädern gewonnen werden kann. Was Rennreifen noch von gewöhnlichen Fahrradreifen unterscheidet, ist das geringe Profil. Dadurch gibt es nur minimale Traktionen. Das hat einen klaren Vorteil, denn bei besonders hoher Geschwindigkeit fährt man komfortabler, umso geringer das Fahrrad vibriert. Die geringe Auflagefläche unterstützt diesen Effekt und verleitet dich zu hohen und trotzdem komfortablen Geschwindigkeiten.

Für den optimalen Pannenschutz gibt es die Rennreifen sogar mit einer Nylongewebe-Beschichtung. Durch diese Beschichtung ist der Fahrradschlauch zusätzlich geschützt und bleibt länger beständig.

  • Dünne, leichte und schmale Reifen
  • Geringes Profil
  • Minimale Auflagefläche
  • Durchschlagbeständig

Die Mountainbike Reifen

Mountainbike-Reifen weisen im direkten Vergleich zu Rennreifen ein grobes Stollenprofil auf, um abseits asphaltierter Straßen viel Traktion zu gewinnen. Der besonders breite Fahrradreifen bietet außerdem den optimalen Halt, der extra so grob konzipiert wurde, um den nötigen Halt auf unebenen Stecken zu bieten. Das tiefe Profil der Mountainbike Reifen ermöglicht zudem den optimalen Halt auf losem Untergrund.

Auf glatten Flächen wie Asphalt fährt es sich aber eher kraftaufwendiger mit diesen Reifen, weil sich die deutliche Schwere der Reifen hier vor allem bemerkbar macht. Nutze auf diesen Flächen lieber dein Alltagsrad!

  • Breiter, schwerer und dickerer Reifen
  • Tiefes Profil
  • Maximale Ablagefläche

Trekkingreifen

Trekkingfahrräder werden in der Regel für längere Strecken mit Gepäck genutzt. Diese nutzt man Idealweise für Touren auf Feld- oder Waldweg. Daher sind die Reifen für dein Trekkingfahrrad dicker, damit der Rollwiderstand geringer ist. Außerdem ist das Profil bei Trekkingrädern auch deutlich tiefer, da die Räder auf unebenen Fahruntergründen wie Waldwege oder auf Feldern somit eher Halt finden.

  • Tieferes Reifenprofil
  • Breitere Ablagefläche

Citybike-Reifen

Cityfahrrad Reifen sind dafür ausgelegt, auf glatten Flächen wie Asphalt zu fahren. Da ein hohes Reifenprofil ein Widerstand darstellen würde, sind die Reifen der Cityfahrräder mit einem niedrigen Reifenprofil ausgestattet. Dadurch ist der Komfort auf den Alltagsrädern das höchste Anforderungsmerkmal, der das Fahren für eine lange Zeitspanne angenehm gestaltet.

  • Niedriges Reifenprofil
  • Viele Variationen möglich

MTB Reifen

Ein MTB Reifen bietet dir gute Traktion, das optimale Kurvenhalten und gleichzeitig einen guten Rollwiderstand. Durch die Gummimischung und das tiefe Profil hast du den optimalen Halt auf unebenen Fahrstrecken. Die Reifen des MTB Fahrrads sind schwerer und bieten dir die nötige Ablagefläche, um stabil auf deinem Fahrrad zu fahren.

  • Hoher Grip, durch optimale Stollenanordnung
  • Geringer Rollwiderstand
  • Optimales abbremsen dank tiefem Profil
  • Durchschlagbeständig, durch hartes Gummi

Der Fahrradräder für Kinder?

Fahrradräder gibt es für jede Sportart und für jeden Untergrund – und das gilt natürlich auch für Kinder! Egal ob Rennrad oder Trekkingrad, für jede Vorliebe für Kinder gibt es die Reifen mit einem kleineren Durchmesser und mit höchster Stabilität.

Was unbedingt bei Kindern beachtet werden muss, ist, wie abgenutzt die Reifen sind. Denn ein geringes Reifenprofil bietet Kindern nicht den nötigen Schutz, um sie auf den Straßen fahren zu lassen! Achte daher dringend darauf, vor jeder Fahrt zu kontrollieren, ob die Reifen ein ordentliches Profil und den gewünschten Luftdruck aufzeigen.

Fahrradreifen für Erwachsene und Kinder kostengünstig online kaufen

Die Vielfalt an Fahrradreifen ist groß: von kleinen Durchmessern bis zu robusten Profilen. DECATHLON bietet dir hierzu ein großes Sortiment an Fahrradreifen für Erwachsene oder auch für Kinder in bester Qualität zu niedrigen Preisen! Statte dich und dein Fahrrad jetzt perfekt für deine nächste Fahrt aus und optimiere nicht nur deine Sicherheit, sondern auch die deines Kindes.


FAQ:

Welcher Reifengröße passt zu meinem Fahrrad?

Auf den Seitenwänden deines Fahrradreifens steht eine Zahl, die dir verrät, wie groß dein Fahrradreifen ist. Die Zahlen beziehen sich jeweils auf die Reifenbreite und den Reifendurchmesser.

Um dir die Zahlen einmal genauer zu erläutern, hier ein Beispiel: Auf deinen Seitenwänden steht 40-622, also ist dein Fahrradreifen 40 mm breit und hat einen Durchmesser von 622 mm.

Manchmal stehen die Zahlen je nach Produktionsort und Marke auch in Zollangaben auf den Seitenwänden, wie zum Beispiel 26x1.6. Dein Reifen hat in diesem Fall eine Größe von 26 Zoll und ein Breite von 1.6 Zoll.

Wann ist der Fahrradreifen abgenutzt?

Dein Fahrradreifen ist abgenutzt, wenn deine Laufräder ein geringeres Profil und wenige Stollen nachweisen. Wenn das der Fall ist, solltest du deine Laufräder erneuern. Nicht nur der Bremsweg verlängert sich, auch Bergabfahrten oder Fahrten bei Regen erschweren sich dadurch und gestalten das Fahrradfahren unkomfortabel und unsicher.

Wie wechselt man einen Fahrradreifen?

Um deinen Fahrradreifen bestmöglich zu wechseln, gehst du am besten Schritt für Schritt vor:

Schritt 1: Lass die komplette Luft aus deinem Fahrradschlauch ab, damit du diesen von deinen Laufrädern abziehen kannst. Anschließend kannst du den Reifen mithilfe eines Reifenhebers von der Felge lösen.

Schritt 2: Der Pfeil auf der Reifenflanke sollte in Laufrichtung zeigen. Ziehe den Wulstkern (starr bei Drahtreifen, weich bei Faltreifen) auf die Felge auf. Jetzt kannst du den Schlauch ungefähr 30 % aufblasen, damit du ihn besser in die Felge legen kannst. Zieh nun den anderen Wulstkern auf.

Schritt 3: Jetzt kannst du den Reifen aufpumpen. Idealerweise prüfst du vor jeder Fahrt den Reifendruck, um sicher zu fahren.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.
Wie können wir dich unterstützen?