WIEDERAUFNAHME DES SPORTS NACH DER GEBURT: WELCHER SPORT IST DER BESTE?

Endlich - du hast grünes Licht von deinem Gynäkologen und deiner Hebamme bekommen, um wieder mit Sport anzufangen! Aber nach den großen Veränderungen in der Schwangerschaft und durch die Geburt, musst du es langsam angehen.

Sport nach der Geburt: welche Sportart ist die Beste?

Nach einer Zeit der Erholung, gefolgt von einer Zeit der Regeneration, kommt die Zeit des Wiedereinstiegs in den Sport. Und um ernsthaft wieder einzusteigen solltest du wieder Kontakt mit den Muskeln aufnehmen, die mehrere Monate im Dauerschlaf waren. "Hypopressives Training der Bauchmuskeln beansprucht die tiefliegenden Bauchmuskeln durch die Atmung", erklärt Caroline Sajous, Sportlehrerin bei Linkiwis (Zentrum für prä- und postnatale körperliche Betätigung)  Diese sogenannte passive Übung kann in vielen Positionen durchgeführt werden, zum Beispiel im Liegen bei angezogenen Beinen. Die junge Mama atmet ein und aus, und zieht die Bauchmuskeln etwa fünf Sekunden lang an. Das Ganze etwa zehn Mal pro Übung. Dadurch erhält sie wieder Kontakt zu ihren Bauchmuskeln, die sie manchmal gar nicht mehr gefühlt hat."

Sport nach der Geburt: welche Sportart ist die Beste?

DIE BEIDEN VORAUSSETZUNGEN FÜR EINEN ERFOLGREICHEN WIEDEREINSTIEG

Der Sportlehrerin zufolge sind die beiden wichtigsten Aspekte für einen erfolgreichen Wiedereinstieg die Arbeit an der Kondition und der Ausdauer sowie an der Muskelkräftigung. Um beides zu verbinden kannst du unterschiedliche Sportarten durchführen. "Um die Muskeln wieder zu aktivieren und zu fördern ermöglicht Gymnastik wie Yoga und Pilates durch die unterschiedlichen Positionen das Training dieser Muskelgruppen. Die frischgeborene Mutter trainiert so ihr Gleichgewicht, die Koordination ihrer Bewegungen, ihre Propriozeption und fördert ihre Grundmuskulatur."

Sport nach der Geburt: welche Sportart ist die Beste?

EIN PROGRESSIVER WIEDEREINSTIEG

Dann ermöglichen Sportarten wie Schwimmen, Aquagymnastik, Walken, Radfahren oder Tretrollerfahren - alles Sportarten ohne Erschütterungen und Sprünge - der jungen Mutter wieder Ausdauer und Kondition zu bekommen. "Im Durchschnitt steigen Frauen, die wieder laufen möchten, langsam nach dem vierten Monat wieder ein. Man kann mit zwei Minuten Gehen und einer Minute Laufen abwechselnd beginnen. Je allmählicher die Wiederaufnahme erfolgt, desto erfolgreicher ist sie", versichert Caroline Sajous.

 

UND DU, WIE HAST DU NACH DER GEBURT DES BABYS WIEDER MIT SPORT ANGEFANGEN?

 

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN