Vom angestrebten Wettkampf hängt ab, wie stark du dich vorbereiten und wie weit du deine Leistung noch steigern musst, um daran teilnehmen zu können. Dieser Artikel wird dich über die Grundvoraussetzungen der verschiedenen Wettkampfformate aufklären. Er wird dich auch dabei unterstützen, dir die richtigen Fragen zu stellen, um dich selbst und deine Leistung richtig einzuschätzen und dich in aller Ruhe auf das Ereignis vorzubereiten.

WARUM WILLST DU AM TRIATHLON TEILNEHMEN? 

Als Allererstes solltest du dir selbst klar darüber werden, warum du an einem Triathlon teilnehmen willst. Möchtest du den Wettbewerb einfach bis zum Schluss durchziehen, ohne auf die Stoppuhr zu gucken, einfach, um das Ereignis zu genießen? Möchtest du dich neuen Herausforderungen stellen? Dann solltest du wissen, dass alles möglich ist. Dir stehen alle Mittel zur Verfügung, um als motivierter Athlet deine Ziele zu erreichen!

Wenn du dich an großen Distanzen versuchen willst, dann kannst du das tun! Selbst wenn ich davon erst einmal abrate, es ist machbar, es braucht nur Trainingseinsatz (sehr, sehr viel Trainingseinsatz ...). Gehen wir erst einmal davon aus, dass du zu den Finishern gehören, und den Erfolg genießen willst. Oder gehörst du zu denen, die unter den Besten ins Ziel gelangen wollen? In diesem Fall ist es noch wichtiger, den für dich passenden Triathlon herauszusuchen: Es muss vorher klar sein, ob es ein Wettkampf von höherem Niveau ist oder nicht. Ein kleiner Triathlon zu Beginn der Saison ist dann höchstwahrscheinlich keine gute Wahl, denn diese Wettkämpfe werden oft von Profis für die Vorbereitung auf anspruchsvollere Wettkämpfe genutzt. Auch das Streckenprofil solltest du kennen, um zu schauen, ob es deinem Niveau entspricht. Wenn du diese Punkte vorher absteckst, wirst du anders in die Vorbereitung gehen und es wird sicherlich deine Wettkampfwahl bestimmen.

WELCHE ART VON SPORTLER BIST DU? 

Es kommt nicht nur darauf an, warum du Sport machst. Um den Wettkampf betreffend die richtige Wahl zu treffen, musst du dich selbst gut kennen! Wenn du weißt, wie du den Wettkampf erleben möchtest, schau genau hin und betrachte dich selbst ehrlich, um den passenden Triathlon herauszusuchen. Wenn du dich selbst gut kennst, erspart dir das herbe, oft demotivierende Niederlagen. Jeder Triathlon hat seine eigene Handschrift und jeder Sportlertyp mag eine gewisse Form des Wettkampfs.

Kurze Einsteigerwettkämpfe haben zwei Seiten. Sie bieten Anfängern eine Einstiegsmöglichkeit, ohne dass sie sich dafür nur noch ausschließlich der Vorbereitung widmen müssten. Der zweite Aspekt, der besonders starken und explosiven Sportlern gefallen dürfte, ist der, dass die Distanzen kurz sind und es vor allem um Schnelligkeit geht. Der Start solcher Wettkämpfe ist oft sehr unruhig und beim Schwimmen wird es zwischen all den fremden Ellenbogen ungemütlich (der gefürchtete Waschmaschinen-Effekt!).

L- und XXL-Formate sind dagegen für ausdauernde Sportler gemacht. Triathlons dieser Art erfordern Ausdauer und gute Vorbereitung. Der mentale Aspekt nimmt dabei eine ganz wichtige Rolle bei der Vorbereitung ein. Am anspruchsvollsten sind Triathlons im olympischen Stil. Sie vereinen die Voraussetzungen der anderen Formate, sind oftmals eher unruhig und sehr rhythmisch, verlaufen aber auf langen Distanzen, die automatisch eine gute Ausdauer und einen intensiven Rhythmus über die gesamte Strecke verlangen.

Je nachdem, welcher Typ Sportler du bist, wird dir ein Format des Triathlons am ehesten zusagen. Wenn du gern zu den Besten am Ziel gehören möchtest, melde dich zu einem Einsteigerwettbewerb oder einem Format S an. Auch wenn du dich jetzt noch nicht bereit dazu fühlst, ein gut aufgestellter Trainingsplan kann dich als Sieger ins Ziel bringen. Dagegen ist das Niveau bei Wettkämpfen der Formate M bis XL so hoch, dass sie echte Meisterleistungen erfordern. Wenn du dabei allerdings nicht ständig auf die Uhr guckst und dir Zeit lässt, können die langen Distanzen auch eine schöne Herausforderung bedeuten. Allen Einsteigern, die bei den großen Formaten auch Großes von sich erwarten, sollte klar sein: Das gelingt nur, wenn du schon aus einer der Sportarten (Laufen, Schwimmen oder Radfahren) kommst und damit ein starkes Standbein hast, und wenn du dich auf wirklich zeitintensives Training einlässt.

Welcher Triathlon eignet sich für den Anfang?

WAS IST DEIN HAUPTSPORT? SCHWIMMEN, RADFAHREN, LAUFEN?

Werde dir darüber bewusst, bevor du dich leichtfertig irgendwo einschreibst! Wenn du in allen drei Sportarten ganz von vorn anfängst, dann schnapp dir erst einmal dein altes Fahrrad aus der hintersten Ecke der Garage und fahre eine kleine Runde. Geh am nächsten Tag dann für 20 oder 30 Minuten laufen. Am dritten Tag ist es dann Zeit für eine Runde im Schwimmbad. Diese Vorgehensweise wird dir zeigen, ob du dich in der Lage fühlst, alle drei Disziplinen nacheinander absolvieren zu können. Wenn du einen Triathlon machen willst, einfach, um ans Ziel zu gelangen, dann melde dich für ein Einsteigerformat oder Format S an, um einen Fuß in die Tür zu bekommen. Die kurzen Distanzen sind dafür gemacht, den Wettkampf mit Freude zu absolvieren und den Spaß an der Sache beizubehalten.

Wenn du schon sportlich aktiv bist, kommt es darauf an, wo du leistungsmäßig stehst. Zur Erklärung: Jemand, der Mannschaftssport betreibt, wird an den kleinen Formaten Spaß haben, denn dabei geht es um kurze, explosive Leistungssegmente. Dagegen wird ein Marathonläufer sich eher in einem Format M wiederfinden, wo es um Ausdauer geht. Genau deshalb solltest du dein altes Fahrrad entstauben, laufen und schwimmen gehen, um dann zu wissen, welches Format zu dir passt.

Diejenigen, die in einer der Sportarten schon zu Hause sind, sollten sich vor Selbstüberschätzung in Acht nehmen. Zwar hast du dann vielleicht in einer Disziplin einen Vorteil, das kann aber auch zu herben Enttäuschungen führen. Wenn du deinen Mitstreitern um jeden Preis zeigen willst, dass du es kannst, riskierst du eine Blamage. Sieh den Wettkampf eher als Chance, deine Leistung gut einschätzen zu lernen, statt unbedingt alle auf dem Fahrrad abhängen zu wollen, nur weil du ab und an mal eine Runde fährst. Ich spreche da aus Erfahrung, denn genau das ist mir bei meinem ersten Triathlon passiert. Widme dich während der Vorbereitung trotzdem auch deiner starken Seite. Natürlich kannst du dich auch als Triathlonanfänger für ein olympisches Format anmelden (wenn du dich gut vorbereitest). Die ganz Verrückten können auch ein Format L versuchen. Aber ich rate allen Anfängern davon ab, einen ersten Triathlon als Format XL meistern zu wollen. Ihr riskiert dabei, dass es euer erster aber auch einziger Triathlon wird. Nur Hochleistungssportler (Profis) sollten sich an die Königsdisziplin wagen.

WO SOLLTE DEIN ERSTER TRIATHLON STATTFINDEN?

Wenn du für dich herausgefunden hast, welches Format zu dir passt, geht es an die technischen Fragen. Je nachdem, wo du deinen ersten Triathlon machen möchtest, können Freunde oder Bekannte zur Unterstützung mitkommen. Leichter wird das, wenn er in der Nähe deines Wohnortes startet. Ich kann dir versprechen, dass ein wenig moralische Unterstützung eine echte Energiequelle sein kann, während du sportlich an deine Grenzen gehst.

Auch die geographischen Eigenschaften der Strecke können deine Wahl mitbestimmen. Schwimmst du lieber im Meer oder im See? Meerwasser trägt besser, aber ein See ist oft weniger angsteinflößend. Für den Kopf ist ein See wahrscheinlich leichter zu meistern. Auch Höhenunterschiede solltest du bedenken. Triathlons mit Höhenunterschieden beim Laufen und Radfahren sind spannender und sicher schöner, sie erfordern aber auch mehr körperliche Vorbereitung.

Du siehst, jeder kann im Triathlon die Form finden, die zu ihm und seiner Leistung passt. Für jeden gibt es das passende Angebot. Sicherlich entscheiden sich Anfänger öfter für Wettkämpfe mit kurzen Distanzen, aber je nachdem, wie du sportlich dastehst und was du zu leisten bereit bist, kannst du natürlich auch anspruchsvollere Wettkämpfe wählen. Wenn du dir unsicher sein solltest, hilft es nicht selten, das Gespräch mit einem erfahrenen Triathleten, vielleicht aus deinem näheren Umfeld, zu suchen, um Ratschläge zu bekommen. Die Welt des Triathlons ist ein Mikrokosmos und jeder ambitionierte Triathlet kennt die unterschiedlichen Wettkämpfe und kann sicherlich einige hilfreiche Tipps geben, an denen du dich orientieren kannst. Das Wichtigste ist aber, dass du auf dich selbst hörst und keine Zweifel an deinen Fähigkeiten hast. Du kannst Berge versetzen, wenn du willst. Also ran ans Werk! Und vergiss dabei nie den Spaß an der Sache!

Welcher Triathlon eignet sich für den Anfang?

Alexandre

Ich bin seit 5 Jahren begeisterter Langstreckentriathlet der Formate L und XL. Ich bin vom Sportclub von Fréjus, Côte d'Azur, lizensiert. Mitgemacht habe ich schon folgende Wettkämpfe: Ironman 70.3 in Aix en Provence, Polar International Triathlon von Cannes, Embrunman … Ich bin kampferprobter Radfahrer, aber ein kümmerlicher Schwimmer und ich laufe bis an meine Grenzen und selbst darüber hinaus!

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN

Wie ernährt man sich vor einem Triathlon?

Wie ernährt man sich vor einem Triathlon?

Wenn es sich um einen sehr anspruchsvollen Wettkampf wie einen Triathlon oder einen Ironman handelt, ist es sehr wichtig, parallel zum Training auch das passende Ernährungsprogramm aufzustellen, damit sich der Erfolg einstellen kann. Das Ausarbeiten eines guten Ernährungsplans hilft gegen vorzeitige Erschöpfungszustände. Hier erfährst du, was du eine Woche vor dem Triathlon zu tun hast.

Wie ernährt man sich während eines Triathlons?

Wie ernährt man sich während eines Triathlons?

Der Triathlon zieht sowohl Profisportler als auch Einsteiger aller Altersklassen an. Eine ausreichende Ernährung ist wichtig für deine Leistungserbringung.

Mein erster Triathlon: Wie bereite ich mich darauf vor?

Mein erster Triathlon: Wie bereite ich mich darauf vor?

Es ist so weit, du bist fest entschlossen und wirst deinen ersten Triathlon absolvieren, Glückwunsch! Jetzt geistern dir sicherlich unzählige Fragen durch den Kopf, unter anderem die, wie du dich am besten darauf vorbereitest. Training, Ausrüstung, welches Wettbewerbsformat ...

Wie regeneriert man am Besten nach einem Triathlon?

Weißt du, wie du nach einem Triathlon und nach dem Training davor wieder zu Kräften kommst? Und weißt du, wie wichtig die Regeneration nach der Belastung ist?

Welcher Triathlon eignet sich für den Anfang?

Welcher Triathlon eignet sich für den Anfang?

Du spielst schon seit einer ganzen Weile mit dem Gedanken, dich für einen Triathlon anzumelden und jetzt bist du tatsächlich bereit dazu?

Vorzüge Triathlon

Die Vorzüge von Triathlon

Triathlon zu üben bietet viele Vorteile! Schwimmen, Radfahren und Laufen zu kombinieren hilft, sich in Form zu bringen, ohne sich zu langweilen [...]

triathlon

Triathlon entdecken

Triathlon ist eine Kombinationssportart bestehend aus den drei Sportarten Schwimmen, Radfahren, Laufen.