Wie du deine Ausrüstung nach Ende der Wintersaison sicher aufbewahrst

Um die Gleitfähigkeit deiner Ski und Snowboards zu erhalten, ist es wichtig, sie nach Ende der Saison angemessen aufzubewahren. Hier findest du alle wichtigen Tipps für die optimale Pflege und Aufbewahrung deiner Ausrüstung.

CT – Wie du deine Ausrüstung nach Ende der Wintersaison sicher aufbewahrst

1) SCHUTZ DES BELAGS DEINER SKI ODER DEINES SNOWBOARDS

Um die Gleitfähigkeit deiner Ski oder deines Snowboards zu erhalten, ist es wichtig, den Belag umfassend zu schützen.

Eine dickere Schicht Wachs schützt ihn optimal und „nährt“ ihn sozusagen den Sommer über.

Pflege deines Snowboards – Wachs

WUSSTEST DU SCHON?

Gleitenthusiasten lassen die Gleitflächen ihrer Ski oder ihres Snowboards am Ende der Saison komplett überholen, damit die Oberfläche und die Struktur makellos glatt bleiben und Kratzer verschwinden. Danach tragen sie eine dicke Schicht Wachs auf, ohne sie abzuziehen. Dadurch wird die Oberfläche zusätzlich geschützt. Dann bewahren sie ihre Ausrüstung an einem gut temperierten, trockenen, lichtgeschützten Ort auf.

Wenn du am Ende der Saison eine Schutzschicht Wachs aufgetragen hast, vergiss nicht, sie vor der ersten Fahrt der neuen Saison abzuziehen.

2) SCHUTZ DEINER BINDUNGEN

Skibindungen: Heb das Fersenteil an und lockere die Bindungen, um ihre Spannung zu bewahren.

- Anheben: Heb das Fersenteil so an, wie wenn du deine Bindungen anschnallst.

- Lockern: Lockere die "Spannung" der Bindungen mit einem Flachklingenschraubenzieher, damit so wenig Druck wie möglich auf die Bindungen ausgeübt wird. Lockere dazu einfach die Schrauben sowohl an Vorder- als auch Hinterbacke der Bindung. Dabei solltest du dir unbedingt vorher die Einstellung notieren, damit du die Bindung später wieder genau so einstellen kannst.

Snowboardbindungen Falte den Highback zusammen und schließe die Schnallen. So behalten die Riemen ihre Form und schützen den Highback vor Schäden während der Aufbewahrung. Wenn der Highback eingeklappt ist, ist die Aufbewahrung außerdem platzsparender.

Aufbewahrung deiner Ausrüstung nach Ende der Saison – Bindungen

3) AUFBEWAHRUNG AN EINEM TROCKENEN ORT

Lagere deine Ski oder dein Snowboard auf keinen Fall flach auf einem Untergrund aus Schotter o. Ä. oder vertikal an einer Wand mit unebenem Putz. Lager sie auch nicht auf dem Balkon oder der Terrasse oder an einem Ort, an dem sie direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Dadurch trocknet die Unterseite aus und die Oberseite kann Risse bekommen.

Du solltest deine Ausrüstung auf jeden Fall an einem trockenen Ort lagern, um Rost zu vermeiden. Dein Gartenhäuschen ist also nicht der richtige Ort. Am besten suchst du dir dafür einen Platz im Haus, z. B. im Keller, wenn er nicht zu feucht ist.

Wir empfehlen die vertikale Aufbewahrung in den zugehörigen Schutzhüllen. Wenn du keine Klettbänder hast, solltest du die Ski nicht aneinanderliegend aufbewahren, sondern besser nebeneinander.

Aufbewahrung deiner Ausrüstung nach Ende der Saison – Schützhüllen

Jetzt weißt du, wie du deine Ausrüstung nach Ende der Saison sicher aufbewahrst. Dann kannst du dich ganz entspannt auf die nächste Saison freuen.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, bewerte ihn bitte. Wenn du Fragen hast, kannst du diese in den Kommentaren eingeben und wir werden sie so schnell wie möglich beantworten.

Wie du deine Ausrüstung nach Ende der Wintersaison sicher aufbewahrst

JAMES DE SAINT JULIEN

Ski-Equipment-Produktmanager