Die Auswahl einer Trense erfolgt nach drei Gesichtspunkten: der Komfort deines Pferdes, das Material und die leichte Handhabung.

Was zeichnet Trensen, Halfter und Zaumzeug eigentlich aus?

Das Führen und Lenken der Pferde soll mithilfe des Zaum oder Zaumzeugs ermöglicht werden. Es besteht aus zwei Teilen, eines für den Kopf des Pferdes und die Zügel für den Reiter. Es gibt gebisslose Zäumungen und jene, die ein metallisches Gebiss (oft [Wasser-]Trense, Kandare oder Pelham genannt), das durch das Maul des Pferdes geführt wird.

Das Pferd hat verschiedene Druckpunkte auf die es reagiert: Zunge, Kinn(-grube), Genick, Lippe und Nase. Durch Druck auf diese Reagionen wird eine Kopfbewegung des Pferdes provoziert. Der Körper folgt anschließend dieser Bewegung. Auf diese Weise können Richtungswechsel ermöglicht werden oder das Pferd dazu angehalten werden den Kopf zu senken. Die Zügel dienen dabei zur Aktivierung dieser Druckpunkte. 

Man sollte ein Pferd möglichst nicht am Zaumzeug an einer Stange befestigen, da es beim Erschrecken (Fluchtreflexen) durch das Gebiss zu starken Verletzungen kommen kann. Daher ist das Führen der Pferde immer zuerst mit den Schenkeln einzuleiten und möglichst nicht nur durch Benutzen der Zügel. 

Unterschied zwischen Trensen, Halfter und Zaumzeug - Wozu sind sie eigentlich gut und was kann man damit machen?
Gamaschen

GAMASCHEN, STREICHKAPPEN, SPRINGGLOCKEN, BANDAGEN im Überblick

Wer die Pferdebeine schützen will, der hat viele Möglichkeiten. DECATHLON erklärt dir die Unterschiede zwischen Gamaschen, Streichkappen, Hufglocken (auch Springglocken genannt) und (Polo-)Bandagen. Das Röhrbeins, den Fesselkopf und die Sehnen zu schützen ist vielen Reiter wichtig, daher haben wir dir einen kurzen Überblick über diese Sportartikel zusammengestellt:

Gamaschen

BEQUEMLICHKEIT

Wenn du eine bequeme Trense für dein Pferd suchst, entscheide dich für ein Modell aus weichem Leder, das gefütterte oder gepolsterte Bereiche auf dem Nasenriemen und/oder Kopfstück hat. 

Du kannst dich auch für eine Trense mit anatomischem Schnitt entscheiden, um die Bereiche, die Druck auf den Kopf des Pferdes ausüben können, einzuschränken, vor allem im Halsbereich. 

Wie wähle ich eine Trense für mein Pferd aus?

DAS MATERIAL

Wenn du eine Trense suchst, die leicht zu pflegen ist, ist ein Modell aus Synthetik ideal. 

Wenn du Bequemlichkeit und ein hübsches Aussehen bevorzugst, entscheide dich für ein Modell aus Leder. Das ist jedoch pflegeaufwändiger. 

Wie wähle ich eine Trense für mein Pferd aus?

EINFACHE HANDHABUNG

Wenn du eine Trense suchst, die einfach zu handhaben und zu benutzen ist, kannst du dich für ein Modell entscheiden, das mit Schnellverschlussschnallen oder Karabinerhaken ausgestattet ist und ein schnelles und einfaches Öffnen des Nasen- und Kehlriemens ermöglicht.

Wie wähle ich eine Trense für mein Pferd aus?
Wie wähle ich eine Trense für mein Pferd aus?

Audrey

Produktmanagerin Fouganza

Es ist wichtig, dass du dein Lederzeug regelmäßig pflegst, damit es geschmeidig bleibt und Verletzungsrisiken vermieden werden. 

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie können wir dich unterstützen?