DIE AUSWAHL EINES NEOPRENANZUGS ZUM TAUCHEN HÄNGT VON DER WASSERTEMPERATUR AB.

DIE MATERIALDICKE DEINES TAUCHANZUGS

Wie wähle ich den richtigen Neoprenanzug zum Tauchen

FÜR WASSERTEMPERATUREN ZWISCHEN 10 UND 18 °C

Bei Wassertemperaturen zwischen 10 und 18 °C solltest du einen Neoprenanzug mit einer Dicke von mindestens 7 mm tragen.

Wie wähle ich den richtigen Neoprenanzug zum Tauchen

FÜR WASSERTEMPERATUREN ÜBER 24° C

In warmem Wasser mit einer Temperatur über 24 °C ist ein Neoprenanzug mit einer Materialdicke von 3 mm empfehlenswert. Dieser bietet dir außerdem eine größere Bewegungsfreiheit. Alternativ kannst du auch einen Shorty tragen.

Wie wähle ich den richtigen Neoprenanzug zum Tauchen

FÜR WASSERTEMPERATUREN ZWISCHEN 16 UND 24°C

Bei Wassertemperaturen zwischen 16 und 24 °C eignet sich ein Tauchanzug mit einer Neoprendicke von 5,5 mm.

KRITERIEN ZUR AUSWAHL EINES GEEIGNETEN NEOPRENANZUGS ZUM TAUCHEN 

Wie wähle ich den richtigen Neoprenanzug zum Tauchen

BEWEGUNGSFREIHEIT 

Je nach Materialdicke hast du unter Wasser mehr oder weniger Bewegungsfreiheit. Allerdings sind alle Neoprenanzüge so gestaltet, dass sie deine Bewegungen unter Wasser niemals zu sehr einschränken.

Wie wähle ich den richtigen Neoprenanzug zum Tauchen

WÄRMEISOLIERUNG

Dein Neoprenanzug schützt dich vor Kälte und bewahrt deine Körpertemperatur. Je dicker das Material, desto besser die Wärmeisolierung.

Wie wähle ich den richtigen Neoprenanzug zum Tauchen

PASSGENAUIGKEIT

Dein Neo muss deiner Körperform entsprechen und so eng wie möglich anliegen. Dadurch trägt er sich wie eine zweite Haut.

Wie wähle ich den richtigen Neoprenanzug zum Tauchen

UNTERSCHIEDLICHE ARTEN VON NEOPRENANZÜGEN ZUM TAUCHEN

Auf dem Markt findest du verschiedene Arten von Neoprenanzügen. Du hast die Wahl zwischen folgenden Varianten:

Nasser Neoprenanzug: Diese Art von Neo ist am weitesten verbreitet. Er soll dich nicht trocken halten, sondern das Wasser nahe am Körper binden, damit es sich durch deine Körperwärme aufheizt und eine thermische Barriere zwischen dir und deiner Umgebung bildet. Nasse Neoprenanzüge sind besonders weich und biegsam. 

Halbtrockener Neoprenanzug: Auch dies ist im Prinzip ein nasser Neoprenanzug, außer, dass durch wasserdichte Bündchen am Kragen sowie an den Handgelenken und Knöcheln kein oder fast kein Wasser ins Innere eindringt. Dadurch gibt es weniger Energieverluste. 

Trockener Neoprenanzug: Bei dieser Art von Neo dient deine darunter getragene Kleidung als Wärmeisolierung. Trockene Neoprenanzüge eignen sich für sehr kaltes Wasser, sind aber nur für äußerst erfahrene Taucher zu empfehlen. Bei DECATHLON haben wir keine wasserdichten Neoprenanzüge im Angebot. 

Wie wähle ich den richtigen Neoprenanzug zum Tauchen
Wie wähle ich den richtigen Neoprenanzug zum Tauchen

ALEXANDRE

Verkäufer für Tauchartikel – DECATHLON Toulon (Frankreich) – Niveau 3 FFESSM und Redakteur für die Marke Subea 

Der größte Feind beim Tauchen ist die Kälte! Deshalb kann es eine gute Idee sein, deine Ausrüstung durch eine Haube, ein zusätzliches Oberteil aus Neopren, einen 1 mm dicken Shorty zum Unterziehen oder einen 5 mm dicken Shorty zum Überziehen oder auch ein Oberteil mit integrierter Kapuze zu ergänzen, um die Wärmeisolierung weiter zu verbessern.