WIE FINDE ICH DIE RICHTIGEN TRAILSCHUHE?

Welche Schuhe sind die passenden für erste Trailläufe oder gute Leistungen bei Wettkämpfen?

Bei der Wahl der Trailschuhe kommt es auf folgende drei Kriterien an: Art des Geländes, Häufigkeit der Nutzung und Körpergewicht des Läufers.

ART DES GELÄNDES

Kalenji bietet dir je nach Beschaffenheit des Geländes verschiedene Schuhmodelle an.

FÜR STEINIGE WEGE IN DEN BERGEN

Wenn du am liebsten auf steinigen Wegen in den Bergen mit großen Steigungen und Gefällen trainierst, solltest du dich für Schuhe mit einem hohen Dämpfungsniveau entscheiden, damit Stoßwellen, die bei längeren Bergabpassagen stärker sind, abgeschwächt werden. Achte auch auf die Sohle, die einen guten Grip auf lockerem Boden und eine hervorragende Haftung auf Felsen sicherstellen sollte. Eine Sohle mit einer Noppentiefe von 5 mm oder mehr sowie ein Gummi mit sehr guten Haftungseigenschaften sind Voraussetzung, um für alle Situationen gewappnet zu sein. Ein stabiler Steinschlagschutz schützt dich vor etwaigen Stößen gegen Geröll.

FÜR FLACHE ODER HÜGELIGE NATURWEGE MIT WENIG UNEBENHEITEN UND EVENTUELLEN PASSAGEN AUF DER STRASSE

Wenn du auf flachen oder hügeligen Naturwegen mit wenig Unebenheiten läufst, sind weiche Schuhe mit Flexkerben, die das Abrollen des Fußes erleichtern, die richtige Wahl. Ein geringes Gewicht der Schuhe stellt ebenfalls einen Vorteil dar. Durch Noppen mit mittlerer Tiefe (4 mm oder mehr) sind die Schuhe sehr vielseitig.

FÜR BESONDERS LOCKEREN UND SCHLAMMIGEN UNTERGRUND

Für Trail- und Ultratrailläufe auf lockeren oder schlammigen Böden ist ein optimaler Grip ein Muss. Die Griffigkeit wird durch mindestens 5 mm tiefe Noppen mit großen Abständen sichergestellt, was für eine einfachere Ableitung des Schlamms sorgt. Der sehr gute Halt des Schuhs bietet Sicherheit, um Furchen oder Hindernissen, die sich im Gras oder unter Blättern verbergen, zu trotzen. Ein Steinschlagschutz schwächt etwaige Stöße gegen Wurzeln ab.

HÄUFIGKEIT DER NUTZUNG

Kalenji bietet dir eine Palette an Modellen für unterschiedlichen Gebrauch. Einige Modelle sind so konzipiert, dass sie einem nahezu täglichen Einsatz durch eingefleischte Trailläufer standhalten. Andere eignen sich für einen selteneren Gebrauch, beispielsweise unsere Wettkampf-Modelle, die weniger auf tägliches Training ausgelegt sind, sondern vielmehr darauf, die Leistung am Tag des Laufes zu optimieren. So hat jedes Modell seine eigenen Merkmale, auf die du dich verlassen kannst.

INTENSIVER GEBRAUCH

Wenn du das Traillaufen intensiv betreibst, dann solltest du dich für ein Modell entscheiden, mit dem du drei oder mehr Laufeinheiten pro Woche absolvieren kannst. Achtung bei Wettkampf-Modellen, die auf eine gute Leistung am Tag des Rennens oder auf eine spezifische Laufeinheit pro Woche ausgelegt sind, sich aber nicht für tägliches Training eignen.

REGELMÄßIGER GEBRAUCH

Wähle ein Modell, das für zwei bis drei Laufeinheiten pro Woche ausgelegt ist.

GELEGENTLICHER GEBRAUCH

Es eignen sich Schuhe, die für ein bis zwei Laufeinheiten pro Woche konzipiert sind.

DAS GEWICHT DES LÄUFERS

Es gibt einige Modelle, die für Läufer aller Gewichtsklassen konzipiert sind und andere, die sich nur für leichte Läufer eignen. Letzteres ist zum Beispiel bei den Wettkampf-Modellen der Fall. Achte deshalb bei deiner Wahl bei jedem Modell auf die entsprechenden Angaben.

FÜR TRAILLÄUFER MIT EINEM GEWICHT UNTER 75 KG

Die meisten Modelle sind geeignet, einschließlich der Wettkampf-Modelle. Bei den Damen liegt die Gewichtsgrenze bei 65 kg.

FÜR TRAILLÄUFER MIT EINEM GEWICHT ZWISCHEN 75 KG UND 90 KG

Die meisten Modelle können getragen werden mit Ausnahme der Wettkampf-Modelle, die meist nur für Läufer unter 75 kg geeignet sind.

FÜR TRAILLÄUFER MIT EINEM GEWICHT ÜBER 90 KG

Nicht alle Modelle kommen in Frage. Es ist wichtig, auf die entsprechenden Angaben bei den Modellen zu achten und den Filter für das Gewicht des Läufers zu verwenden.

Jean-Luc

PRODUKTMANAGER TRAILSCHUHE

Die Ausrüstung stellt ein entscheidendes Element beim Traillaufen dar, die körperliche Vorbereitung ist allerdings genauso wichtig. Schaue dir gerne unsere spezifischen Trail-Trainingspläne sowie unsere Tipps an.

WIR EMPFEHLEN DIR AUCH UNSERE LAUF-TIPPS.