Wie finde ich die richtige Schwimmbrille?

Die passende Schwimmbrille ist beim Wassersport ein wichtiger Bestandteil: Eine Schwimmbrille erleichtert nicht nur das Sehen unter Wasser, sondern schützt auch deine Augen. Ein langanhaltender Anti-Beschlag-Schutz, der Tragekomfort und das Sichtfeld sind Faktoren, die du beim Kauf unbedingt berücksichtigen solltest. Finde in diesem Artikel heraus, was sonst noch wichtig ist!

Die wählst du die richtige Schwimmbrille für dich

das wichtigste in kürze:

• Ein wichtiges Auswahlkriterium für deine neue Schwimmbrille ist die Tönung: Du kannst dich zwischen Brillen mit klaren, getönten, verspiegelten Gläsern entscheiden.
• Ein weiterer Faktor ist die Größe: Deine Brille sollte sicher sitzen, ohne an irgendeiner Stelle zu drücken oder zu scheuern.
• Bei den Schwimmbrillen sind Modelle erhältlich, die auch für Gelegenheitsschwimmer gut geeignet sind. An Brillen für das regelmäßige Training werden höhere Ansprüche gestellt. Auch für den Wettkampf findest du spezielle ausgezeichnete Modelle.

inhaltsverzeichnis

Welche Kriterien sind bei der Auswahl der richtigen Schwimmbrille wichtig?

Welche Tönung ist die richtige?

Welche Brille für welche Trainingsstufe geeignet?

Wie groß sollte eine Schwimmbrille sein?

Welche Eigenschaften sind bei meiner neuen Schwimmbrille sonst noch wichtig?

Mann schwimmt mit Schwimmbrille durch das Wasser

Welche Kriterien sind bei der Auswahl der richtigen Schwimmbrille wichtig?

Um die für dich richtige Schwimmbrille zu wählen, solltest du auf diese folgenden drei Kriterien achten:

1. Größe der Schwimmbrille
2. Häufigkeit der Schwimmeinheiten
3. Farbe der Brillengläser

Mann begutachtet seine Schwimmbrille

WAS DU BEI DER PFLEGE EINER SCHWIMMBRILLE BEACHTEN SOLLTEST

Bei der Pflege einer Schwimmbrille muss auf verschiedene Faktoren geachtet werden. Wir erklären dir, warum Schwimmbrillen überhaupt beschlagen und was du dagegen tun kannst. Außerdem erläutern wir, wie du eine Brille richtig reinigst und was eine Anti-Beschlag-Beschichtung ist. 

Frau trägt Schwimmbrille und Badekappe

Welche Tönung ist für mich die richtige?

Die Tönung deiner Schwimmbrille sollte sich daran orientieren, wo du schwimmst: Wenn du im Freien oder in einem Hallenbad mit hoher Lichtintensität trainierst, solltest du dich für eine Schwimmbrille mit dunklen, smoke-getönten oder verspiegelten Gläsern entscheiden. Wenn du in einem eher dunklen Schwimmbad mit geringer Lichtintensität trainierst, ist eine Schwimmbrille mit klaren oder leicht getönten Gläsern passend für dich.

Frau trägt Schwimmbrille und Badekappe

Welche Brille ist für welche Trainingsstufe geeignet?

Schwimmbrillen bieten unterschiedliche Eigenschaften, die entsprechend deiner Häufigkeit von großem Vorteil sind. Somit solltest du bei der Auswahl der Schwimmbrille immer mit einbeziehen, wie häufig du schwimmen gehst.

GELEGENTLICHES TRAINING

Beim gelegentlichen Training schwimmst du weniger als ein Mal pro Woche.

✔ besonders bequem
✔ leicht verstellbar
✔ großes Sichtfeld

REGELMÄSSIGES TRAINING

Beim regelmäßigen Training schwimmst du ein- bis zweimal pro Woche.

✔ gut verstell- und anpassbar
✔ bequemer Nasensteg aus Silikon
✔ guter Halt auch bei Kopfsprüngen

INTENSIVES TRAINING

Beim intensiven Training schwimmst du öfter als zweimal pro Woche.

✔ besonders guter Halt
✔ ausgezeichnete Sicht
✔ hydrodynamisch

Wie groß sollte eine Schwimmbrille sein?

Grösse S

Die Größe S ist für Kinder oder Erwachsene mit schmalem Gesicht gedacht.

Grösse L

Die Größe L ist für Erwachsene bestimmt.

Einheitsgrösse

Die Schwimmbrillen in Einheitsgröße passen sich allen Gesichtsformen an.

Welche Eigenschaften sind bei meiner neuen Schwimmbrille sonst noch wichtig? 

Schwimmbrillen sind in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich. Wir zeigen dir die verschiedenen Eigenschaften, sodass du dir diejenige aussuchen kannst, die dir bei einer Schwimmbrille besonders wichtig ist:

verstellbarer oder austauschbarer Nasensteg für optimale Anpassung
Mono-Nasensteg
besonders breites Sichtfeld
Wettkampf-Schwimmbrillen

So findest du heraus, ob die Schwimmbrille passt:
Setze die Schwimmbrille auf die Augen und drücke sie leicht an, ohne dabei das Band um deinen Hinterkopf zu legen. Die Brille sollte nun einen leichten Unterdruck erzeugen, mit dem sie, ähnlich wie ein Saugnapf, von allein auf deinem Gesicht hält. Hält sich die Brille so rund drei Sekunden am Gesicht, hast du die richtige Größe gefunden. Fällt sie jedoch sofort heruntersolltest du  eine andere Größe ausprobieren.

Anschließend kannst du die Schwimmbrille am Band und/ oder am Nasensteg so einstellen, dass sie perfekt und angenehm sitzt. Sie sollte nicht zu stramm sitzen, damit du dich nicht verletzt, aber stramm genug, um das Eindringen von Wasser zu verhindern.

Wir wünschen dir schon jetzt viel Erfolg bei deinen nächsten Trainingseinheiten!

Mann probiert Schwimmbrille aus