Welches ist das richtige Fahrrad für mein Kind?

Du kannst es gar nicht abwarten, mit deinem Kind gemeinsam Fahrrad zu fahren? Du willst ihm am liebsten jetzt sofort eins kaufen? Kein Problem! Schon ab einem Alter von zwei Jahren können Kinder mit dem Radfahren beginnen. Damit von vornherein die Sicherheit deines Kindes an erster Stelle steht und es das Fahren möglichst schnell lernt, hier ein paar wichtige Informationen für dich.

Die richtige Wahl eines Kinderfahrrads

Das Wichtigste in Kürze

• Schon ab 2 Jahren kann euer Kind mit dem Radfahren beginnen. Anfangs am besten mit einem Lauf- oder Dreirad.
• Es gibt zu jeder Körpergröße ein passendes Rad. Dabei sind einige Kriterien zu beachten, in erster Linie sollte sich euer Kind aber auf dem Rad wohlfühlen.
• Ob euer Kind einen Ausflug in die Stadt macht oder auf Geländewegen herumfährt, es gibt für jeden Zweck das richtige Fahrrad.

Inhaltsverzeichnis

Ab wann kann mein Kind anfangen, Rad zu fahren?

Welche Fahrradgröße passt zu meinem Kind?

Für welchen Zweck ist welches Fahrrad geeignet?

Fahrradausflug mit Kind

Ab wann kann mein Kind anfangen, Rad zu fahren?

Von einem Laufrad über ein Dreirad bis hin zum ersten kleinen Fahrrad mit nur zwei Pedalen: Schon ab 2 Jahren kann ein Kind damit anfangen, die Welt des Radfahrens zu erkunden.

• Anfangs (ab etwa 2 Jahren) kann dein Kind mit einem sogenannten Laufrad – einem Rad, das keine Pedale hat – erste Versuche zur Fortbewegung und insbesondere dem Gleichgewicht anstellen. Auch ein Dreirad bietet sich hier an, um sich mit dem Lenken, Bremsen und dem Fahrgefühl vertraut zu machen.<

• Wenn dein Kind etwa 3 bis 5 Jahre alt ist, kann es je nach Fortschritt schon kleine Fahrräder mit einer Größe von 12 bis 14 Zoll ausprobieren. Auch erweiterbare Laufräder kommen hier infrage.

Kinderfahrrad mit Stützrädern

Welche Fahrradgröße passt zu meinem Kind?

Neben dem Alter ist die Größe ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl eines Kinderfahrrades. Denn für einen guten Lernprozess muss sich das Kind auf seinem Fahrrad wohlfühlen. Die Größe des Fahrrads wird in Zoll ausgedrückt und bezieht sich auf den Durchmesser der Laufräder.

Damit dein Kind sich auf dem Fahrrad wohl und sicher fühlt, gibt es vor allem drei Kriterien zu beachten:
1.) Das Kind sollte mit beiden Füßen den Boden berühren können.
2.) Das Kind sollte mit den Händen leicht an die Bremsen kommen.
3.) Der Rahmen sollte so gestaltet sein, dass das Kind leicht auf das Fahrrad und wieder herunterkommt.

Die Größe der Fahrräder liegt dabei zwischen 10 und 24 Zoll. Jeder Körpergröße entspricht eine Fahrradgröße.

Kinderfahrrad

Körpergröße des Kindes

Zwischen 85 cm und 1 m
Zwischen 90 cm und 1,05 m
Zwischen 1,05 m und 1,20 m
Zwischen 1,20 m und 1,35 m
Zwischen 1,35 m und 1,55 m

Welches ist das richtige Fahrrad für mein Kind?

Größe des Fahrrads

10ʺ (Dreiräder und Laufräder)
12ʺ und 14ʺ (hierzu gehören auch die erweiterbaren Dreiräder)
16ʺ
20ʺ
24ʺ 

Tipp für Eltern: Die Tabelle gibt konkrete Größen vor. In jedem Fall ist es aber das Wichtigste, dass sich euer Kind auf seinem Fahrrad wohlfühlt.

Für welchen Zweck ist welches Fahrrad geeignet?

Wenn Kinder ein Alter um die 6 Jahre erreicht haben und sich mit den Grundsätzen des Radfahrens auskennen, werden sie beginnen ihr Fahrrad für unterschiedliche Zwecke zu nutzen. Welches Rad wofür geeignet ist, erklären wir euch hier.

Trekkingrad/City Bike: Für einen Ausflug in die Stadt eignet sich am besten ein Trekkingrad oder ein City Bike. Mit seinem niedrigen Einstieg, seinem Fahrradkorb und seinem komfortablen Sattel sorgt es für einen angenehmen und sicheren Trip.

Mountainbike (MTB): Wenn sich euer Kind eher auf ländlichem Gelände bewegt und damit etwas anspruchsvollere Strecken zu bewältigen hat, ist ein Mountainbike die richtige Wahl. Mit einem extra entwickelten Stahlrahmen und einer Federgabel zur Dämpfung bei unwegsamem Gelände steht einer von Sicherheit gekennzeichneten Abenteuerfahrt nichts im Wege.

Rennrad: Ist euer Kind am Rad schon fortgeschrittener, möchte es sich vielleicht in höherem Tempo ausprobieren. Ideal dafür ist der Besitz eines Rennrads, das sich durch extra viele Gänge und gut in den Händen liegende Bremsen auszeichnet.

Kinderrennrad

Tipp für Eltern: Egal für welchen Zweck euer Kind sein Fahrrad nutzt, damit es immer sicher geschützt ist, sollte es in jedem Fall den passenden Fahrradhelm tragen