Welche Schuhe eignen sich zum Segeln?

Abstehende Gegenstände, ein rutschiges Deck und eine bewegte See sind nur ein Teil der Gründe, warum man beim Segeln in jedem Fall Schuhe tragen sollte. Worauf du bei deiner Schuhauswahl fürs Segeln achten solltest, um dich sicher und zugleich frei zu fühlen, verraten wir dir hier!

new

das wichtigste in kürze

• Segelschuhe sind ein essentieller Bestandteil eines jeden Segelausflugs. Sie sorgen einerseits für einen sicheren Stand und andererseits für einen guten Schutz deiner Füße.
• Es gibt im Wesentlichen zwei verschiedene Materialien, aus denen Segelschuhe bestehen: Leder und Synthetik. Beide haben ihre besonderen Merkmale, Leder entspricht dabei optisch eher der klassischen Vorstellung eines Segelschuhs.
• Bei sehr schlechtem und nassem Wetter empfiehlt es sich, anstelle normaler Segelschuhe extra hergestellte Segelgummistiefel zu tragen. So bleiben die Füße auch bei wilder See angenehm warm und trocken.

inhaltsverzeichnis

Warum brauche ich Segelschuhe?

Was für Segelschuhe gibt es?

Welche Schuhe sind für welche Wetterbedingungen geeignet?

Warum brauche ich Segelschuhe?

Beim Segeln befindet man sich meist auf einem offenen Gewässer und ist auf einen kompetenten Umgang mit seinem Boot angewiesen. Um auf diesem Boot immer die Kontrolle zu haben, ist ein sicherer Stand essenziell. Segelschuhe sind dabei das wichtigste Verbindungsstück zwischen dir und deinem Boot. Aus den folgenden Gründen sind Segelschuhe aus einem Törn nicht wegzudenken:

• An einem Segelboot gibt es viele Beschläge, also abstehende Objeke, an denen man hängenbleiben und sich stoßen kann. Ein Segelschuh sorgt hier für einen guten Schutz.

• Ein Segelboot kann durch den Seegang und die Witterungsbedingungen nass werden sowie in Schieflage geraten. Damit deine Füße in beiden Situationen einen guten Halt haben, sind gute Segelschuhe unerlässlich.

• Nicht immer ist das Wetter bei einem Segelausflug mild und angenehm, es kann auch durchaus mal kalt und nass werden. Um deine Füße auch in solchen Situationen warm zu halten, solltest du entsprechendes Schuhwerk tragen.

Mann auf einem Segelboot

Was für Segelschuhe gibt es?

Bei Segelschuhen, die sich natürlich auch jeweils im Modell unterscheiden, gibt es im Wesentlichen zwei Materialien, die den Hauptunterschied ausmachen. So gibt es einmal Lederschuhe und einmal Synthetikschuhe.

Lederschuhe zum Segeln

Lederschuhe

• in der Regel salzwasserfest
• durch besondere Sohle sehr rutschfest
• stilecht
• bequem
• geruchshemmend

Segelschuhe aus Synthetik

Synthetikschuhe

• schnelltrocknend
• sehr guter Halt
• leichtes Gewicht
• verlangsamter Alterungsprozess

Generell wird bei Segelschuhen darauf geachtet, dass sie schnell an- und auszuziehen sind, da man unter Umständen (wenn man ins Wasser geht oder das Boot betritt) schnell in sie hinein- und aus ihnen herausschlüpfen muss.Außerdem ist es bei Segelschuhen meist so, dass sie eine helle Sohle aufweisen oder zumindest so konzipiert sind, dass sie nicht abfärben, damit es auf dem Deck keine Farbspuren gibt.

Welche Schuhe sind für welche Wetterbedingungen geeignet?

Das Wetter auf See kann sich unterschiedlich gestalten. Manchmal bist du an einem schönen, milden und sommerlichen Tag mit deinem Boot unterwegs und manchmal pfeift dir der Wind um die Ohren, du musst dich sehr auf deine Balance konzentrieren und du wirst richtig nass. Damit du bei jedem Wetter gut über die Runden kommst, brauchst du angemessenes Schuhwerk.

Mildes Wetter

Bei mildem Wetter reichen normale Segelschuhe aus Leder oder Synthetik aus. Sie müssen nicht unbedingt wasserdicht sein, sollten aber in jedem Fall immer einen guten Halt bieten, damit du auf einem Deck, das auch mal nass sein kann, nicht ausrutschst. Es wäre außerdem von Vorteil, wenn deine Schuhe besonders atmungsaktiv sind, damit deine Füße nicht zu sehr zu schwitzen beginnen.

Schlechtes Wetter

Wenn es stark regnet oder kalt ist, reichen dir normale Segelschuhe möglicherweise nicht aus. In einem solchen Fall wäre es von Vorteil, Segelgummistiefel zu tragen. Sie liefern dir einen besonders guten Halt und sind meist komplett wasserfest, sodass du auch bei sehr stürmischer See trockene und warme Füße behältst.

Es gibt aber auch Segelschuhe, die besonders für schlechte bzw. vor allem kalte Witterungsbedingungen konzipiert wurden. Sie halten deinen Schuh durch einen höheren Schaft und eine wasserdichte Membran trocken und warm und sind so ein optimaler Kompromiss.

Segelgummistiefel

Um deine Lederschuhe optimal trocknen zu lassen und damit sie auch ihre Form behalten, befülle sie bei Nichtbenutzung bzw. beim Trocknen am besten mit Schuhspannern oder zerknülltem Zeitungspapier.Auch wenn die meisten Segelschuhe und -stiefel eine eher glatte Sohle haben, so kann es doch vorkommen, dass sich nach einem Landgang kleine Steinchen in der Sohle verfangen haben. Damit diese nicht das Boot beschädigen, ist es wichtig, vor Betreten des Boots die Schuhe gründlich zu säubern.

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN