DIE RICHTIGE WAHL DES FAHRRADTRIKOTS?

Es gibt Fahrradtrikots zum Rennrad- und Mountainbikefahren sowie mit oder ohne Ärmel, Reißverschlüssen oder Taschen. Angesichts dieses vielfältigen Angebots hast du nun die Qual der Wahl. Wie findest du also ein passendes Modell?

Die Auswahl eines geeigneten Fahrradtrikots richtet sich nach drei Kriterien: Länge deiner Touren, Wetterbedingungen und Anzahl der Taschen.

LÄNGE DEINER TOUREN

Je nach Länge deiner Radtouren hat B'TWIN drei unterschiedliche Trikots im Angebot.

FÜR REGELMÄSSIGEN GEBRAUCH

Ab regelmäßigen Fahrten von einer bis drei Stunden bietet sich das engere Modell 500 an.

FÜR INTENSIVEN GEBRAUCH

Bei häufigen Radtouren von mehr als drei Stunden empfiehlt sich die Produktreihe Aerofit 900 mit ihren eng anliegenden und somit besonders aerodynamischen Trikots.

FÜR GELEGENTLICHEN GEBRAUCH

Wenn du nur gelegentlich und jeweils ungefähr eine Stunde unterwegs bist, reicht das Modell 100 mit seinem weiten und bequemen Schnitt.

WETTERBEDINGUNGEN

Für jede Jahreszeit das passende Trikot!

WARME TEMPERATUREN

An heißen Tagen solltest du dich eher für ein Trikot mit kurzen Ärmeln oder gar für ein ärmelloses Modell entscheiden, das den Schweiß besser nach außen leitet. Noch mehr Belüftung bieten Trikots mit halbem oder durchgehenden Reißverschluss sowie mit atmungsaktivem Gewebe an den Seiten.

KALTE TEMPERATUREN

Bei kalter Witterung benötigst du ein Trikot mit langen Ärmeln.

ANZAHL DER TASCHEN

Zum Transport kleinerer Gegenstände auf deinem Fahrrad hast du die Wahl zwischen Modellen mit zwei bis fünf Taschen, von denen einige zudem wasserdicht sind und/oder über Reißverschlüsse verfügen.

WIR EMPFEHLEN AUCH UNSERE FAHRRAD-BERATUNG