DIE RICHTIGE WAHL DER TENNISBÄLLE

Spielst du nur gelegentlich oder intensiv? Eher mit drucklosen Bällen oder mit Druckbällen? Die Auswahl der Tennisbälle ist für deinen Spielerfolg wichtig, darum lies den Ratgeber, damit du die jeweiligen Eigenschaften der Bälle besser verstehst. 

Die Wahl der Tennisbälle hängt von verschiedenen Kriterien ab: vom Spielniveau, der verbrachten Spielzeit auf dem Platz, aber auch von den technischen Eigenschaften des Produkts. 

DAS SPIELNIVEAU – DRUCKLOSE BÄLLE

Drucklose Bälle eignen sich hervorragend für Kinder, die mit dem Tennisspielen anfangen sowie für Erwachsene, die diese Sportart für sich entdecken. Einen Tennisball sollte man also je nach Alter und der erwünschten Sprunghöhe auswählen. 

FILZBALL MIT ORANGEFARBENEM PUNKT

Filzbälle mit orangefarbenem Punkt sind ideal für Kinder zwischen 7 und 9 Jahren. Sie haben eine Sprunghöhe von 50 % im Vergleich zu einem herkömmlichen Tennisball. 

SCHAUMSTOFFBALL, KUNSTSTOFFBALL ODER FILZBALL MIT ROTEM PUNKT

Schaumstoff-, Kunststoff- oder Filzbälle mit rotem Punkt sind ideal für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren. Sie haben eine Sprunghöhe von 25 % im Vergleich zu einem herkömmlichen Tennisball. 

FILZBALL MIT GRÜNEM PUNKT

Filzbälle mit grünem Punkt sind für Kinder ab 9 Jahre geeignet; sie haben eine Sprunghöhe von 75 % im Vergleich zu einem herkömmlichen Tennisball. 

SPIELNIVEAU – DRUCKBÄLLE

Es gibt zwei Arten von Druckbällen: Trainingsbälle und Turnierbälle. Die Entscheidung für einen Tennisball wird je nach deinen Anforderungen an das Spielgefühl, das Sprungverhalten und die Ballkontrolle getroffen. 

TRAININGSBÄLLE MIT INNENDRUCK

Trainingsbälle mit Innendruck haben einen Gummikern und einen synthetischen Filzüberzug, der für ein gutes Spielgefühl sorgt. Wie sein Name schon sagt eignet sich dieser Ball hervorragend zum Training. 

TURNIERBÄLLE MIT INNENDRUCK

Turnierbälle mit Innendruck haben einen Gummikern und einen natürlichen Filzüberzug, der für eine sehr lange Lebensdauer, maximale Kontrolle und ein gutes Sprungverhalten sorgt. 

WIE OFT SPIELST DU?

Die Entscheidung für einen Tennisball hängt auch davon ab, wie oft du spielst und lässt sich in drei Kategorien unterteilen: in gelegentliche, regelmäßige und intensive Spieler. 

DU BIST EIN GELEGENTLICHER SPIELER

Du benötigst vor allem Bälle, die sich leicht spielen lassen, strapazierfähig sind und ein für dein Niveau passendes Sprungverhalten haben. Du benötigst also langsame und drucklose Bälle. 

DU BIST EIN REGELMÄSSIGER SPIELER

Dann bist du auf der Suche nach einem Ball, der lange hält. Er muss ein gutes Sprungverhalten aufweisen und du musst Kontrolle beim Schlagen haben. Du benötigst also schnelle Druckbälle.

DU BIST EIN INTENSIVER SPIELER

Du benötigst vor allem Bälle mit einem außerordentlich guten Sprungverhalten. Sie müssen Ballwechseln gut standhalten und ein für dein Niveau passendes Sprungverhalten haben. 

Eric

PRODUKTMANAGER TENNIS

Zum regelmäßigen Tennisspielen sollten Turnierbälle für ein besseres Spielgefühl und eine sehr gute Haltbarkeit verwendet werden. Turnierbälle bestehen zum Großteil aus natürlichem Filz und Naturkautschuk. Das ist der Fall bei unserem Tennisball TB920, der von Profispielern bei der Moselle Open in Metz verwendet wird. Wenn ich dir einen guten Tipp geben darf, dann den, mit einem Turnierball zu spielen: Das macht mehr Spaß! 

WEITERE TIPPS UND EMPFEHLUNGEN ZUM TENNISSPORT