DIE RICHTIGE WAHL DER SPORTSCHUHE: WARUM IST DAS SO WICHTIG?

Ob man Sportler ist oder nicht, die Füße können Grund für eine Vielzahl von Problemen sein und sind verantwortlich für unsere Leistung und allgemeinen Gesundheitszustand. Wie ist das zu erklären? Um mehr über die wichtige Rolle der Füße zu erfahren, fragen wir Delphine, die Expertin für Sport-Podologie ist.

DER FUSS: DIE PROPRIOREZEPTION IM MENSCHLICHEN KÖRPER

Unsere Füße bilden eine Schnittstelle zwischen Körper und Boden. Sie sind beteiligt an der Kontrolle der Haltung und am Gleichgewicht. Einerseits aufgrund ihrer Fähigkeiten das Gleichgewicht unseres Körpers mechanisch auszugleichen und andererseits dank der Informationen, die sie an das Nervensystem über die Druckmerkmale weiterleiten. Diese Nervenenden, die Propriorezeptoren genannt werden, dienen dazu, an das Gehirn ihre Position und die Bewegung der Füße weiterzugeben, um das Gehen oder besondere Bewegungen (Laufschritte, Sprünge...) zu koordinieren. Wenn deine Füße nicht in guten Schuhen sitzen, können ihre Haltung und Positionierung verändert werden.... Die Nachrichten, die von deinen Propriorezeptoren versendet werden, werden konfus und die Synchronisation von speziellen Bewegungen unsicher. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich eine passende Ausrüstung anzuschaffen und seine Füße zu pflegen, damit er nicht geschädigt oder eine schon vorhandene Verletzung nicht verschlimmert wird.

DIE WAHL DER GEEIGNETEN SPORTSCHUHE:  DAS IST EIN MUSS!

Passende Sportschuhe tragen zur Verbesserung deiner Leistungen bei und reduzieren gleichzeitig das Risiko für unabsichtliche Verletzungen oder Verschleiß. Hier sind einige praktische Hilfen, für die gute Auswahl von Sportschuhen:

 

ERSTES KRITERIUM: STABILITÄT

Deine Sportschuhe müssen vor allem deine Füße schützen und Verletzungen reduzieren. Aus diesem Grund müssen sie deinen Füßen Stabilität bieten und ihnen ermöglichen, ihre natürlich dämpfende und abstoßende Funktion auszuüben. Es ist empfehlenswert universelle Sportschuhe zu kaufen, um deinem Fuß eine bessere Stabilität zu bieten. In Geschäften werden häufig Schuhe für Menschen, deren Auftritt zu Supination oder Pronation neigt, angeboten. Man sollte jedoch wissen, dass jedes Auftrittverhalten individuell ist: das Krankheitsbild unterscheidet sich von Mensch zu Mensch, es ist mehr oder weniger ausgeprägt und wird unterschiedlich korrigiert. Um den Grad der Störung zu erkennen, muss man einen Podologen aufsuchen. Nur er oder sie ist in der Lage, den einzelnen Fall genau zu diagnostizieren.

 

ZWEITES KRITERIUM: DIE DÄMPFUNG

Ein Sportschuh muss eine gute Dämpfung aufweisen um die Stoßwellen auszufiltern und zu mildern. Wenn ein Sportschuh zu wenig gedämpft ist, wenn bei jedem Auftritt auf dem Boden zu viele Stoßwellen und Vibrationen durch den Körper gehen, wird das Verletzungsrisiko für Sehnenentzündungen, Müdigkeitsbrüche etc. sowie die Gelenkverschleiß erhöht.

 

DRITTES KRITERIUM: DER KOMFORT

Ein Sportschuh passt deinem Fuß, wenn er den Druck gleichmäßig verteilt. Er darf keine Scheuerblasen verursachen und muss deine Ferse stabil halten. Es wird empfohlen, die Sportschuhe eine halbe Nummer oder sogar eine Nummer größer zu kaufen. Denn wenn man Sport treibt, schwillt der Fuß durch die gesteigerte Durchblutung an.

 

VIERTES KRITERIUM: LEICHTIGKEIT

Heutzutage stellen die Hersteller leistungsfähige und leichte Sportschuhe her. Vom rein mechanischen Gesichtspunkt gilt, je leichter der Schuh ist, desto leichter ist der Auftritt und desto weniger Energie wird verbraucht. Hierdurch möchte man den Schuh dynamischer machen.

DIE TIPPS +.​​​​​​:

Wenn du Sportschuhe aussuchst, musst du Folgendes berücksichtigen:

• Die ausgeübte Sportart (Laufen, Fitness, Teamsport...)

• Das Trainingsniveau

• Die Häufigkeit des Trainings

• Die besondere Form deines Fußes

ENTDECKE UNSERE TIPPS