DIE RICHTIGE WAHL DER HERREN-FITNESSSCHUHE

Cardiotraining, Krafttraining, Kräftigung der Muskulatur, Crosstraining...Um die Basisbewegungen beim Fitnesstraining richtig ausführen zu können, benötigst du die passenden Schuhe. Aber wie findest du sie?

Welche Fitnessschuhe am besten für dich geeignet sind, hängt davon ab, wie häufig und wie intensiv du trainierst. Mehrere Kriterien spielen eine Rolle: Stabilität, Dämpfung und Halt des Schuhs.

STABILITÄT

Wenn du Krafttraining (mit dem eigenen Körpergewicht oder mit Gewichten) oder Crosstraining betreibst, dann solltest du ein Modell mit einer guten Bodenhaftung und Stabilität wählen. Eine breite Sohle, insbesondere im Vorderfußbereich, ist wichtig, damit deine Fußzehen genug Platz haben und bei allen deinen Bewegungen ein gutes Gleichgewicht sicherstellen können.

DÄMPFUNG

Beim Fitnesstraining machst du verschiedene Bewegungen in unterschiedlichem Tempo. Die gemessene theoretische Belastung ist bei den meisten Sportarten gering, allerdings können die Bedürfnisse in puncto Dämpfung von Person zu Person variieren (z.B.: Körperform, Verletzungen, Tragegewohnheiten). Hast du hohe Bedürfnisse in Sachen Dämpfung, dann achte darauf, ob es ein Dämpfungssystem gibt und überprüfe die für die Sohle verwendeten Materialien (Härte, Dicke).

GUTER HALT

Wenn du regelmäßig trainierst, ist ein guter Halt im Vorderfußbereich, der Hauptbelastungszone beim Fitnesstraining, extrem wichtig, denn er hilft, bei Bodenkontakt mit Richtungswechseln das Gleichgewicht zu halten.

BERYL

DEIN FITNESS-COACH

Beim Fitnesstraining liegt die Hauptbelastungszone im Vorderfußbereich. Dennoch tragen viele Sportler Schuhe, die so konzipiert sind, dass sie das Aufsetzen des Fußes mit der Ferse begünstigen. Steifheit, lineare Abstoßbewegung oder Schwierigkeiten bei Drehbewegungen - diese Einschränkungen können auftreten, wenn du Schuhe trägst, die nicht für das Fitnesstraining geeignet sind. Damit wird klar, weshalb die richtige Ausrüstung so wichtig ist!

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN