DIE RICHTIGE WAHL DER BEKLEIDUNG FÜR SANFTES YOGA

Es gibt zahlreiche verschiedene Yoga-Arten mit jeweils spezifischen Besonderheiten und Bedürfnissen. Beachte unsere Ratschläge, um das zu deinem Yoga-Stil passende Outfit zu finden!

Hatha, Yin, restoratives Yoga, Yoga für Schwangere, Meditation, … Für das Ausüben dieser sanften Yoga-Varianten benötigt man geeignete Kleidung. Drei Kriterien sind zu beachten: Tragekomfort, Bewegungsfreiheit und Umweltverträglichkeit.

TRAGEKOMFORT

Bei sanftem Yoga führt man die meisten Positionen langsam aus und konzentriert sich auf die Atmung. Wähle am besten sehr bequeme Kleidung, damit du die positive Wirkung dieses Trainings vollauf genießen kannst.

Weiche und ausreichend warme Baumwollbekleidung bietet dir maximalen Komfort.

 

Denke auch an eine warme Trainingsjacke für optimale Entspannungsphasen.

BEWEGUNGSFREIHEIT

Beim Yoga werden Körper und Wirbelsäule gemäß den acht Gruppen von Yoga-Positionen in alle Richtungen bewegt. Das erfordert einen großen Bewegungsradius. Der Bauch darf z. B. nicht eingeengt sein, damit sich das Zwerchfell, insbesondere beim Atmen, bewegen kann. 

Yogalehrer empfehlen für sanftes Yoga oft ein weites und bequemes Outfit. Alle Haltungen werden in relativ langsamem Tempo ausgeführt, du sollst dich voll und ganz auf deine Atmung und Wahrnehmung konzentrieren können. 

UMWELTVERTRÄGLICHKEIT

Atmen, sich entspannen, Stress abbauen … Yoga steht für Wohlbefinden. Yogis sind sich der körperlichen Grenzen bewusst, dem Respekt gegenüber anderen und der Umwelt.

Wer sich für Kleidung aus Bio-Baumwolle entscheidet, handelt umweltbewusst.

Bio-Baumwolle bewahrt die Biodiversität und Bodenfruchtbarkeit und vermindert die Gefahr einer Grundwasserverschmutzung. Der Wasserverbrauch ist um 60% geringer als bei konventionell angebauter Baumwolle.

BÉRYL

DECATHLON-MITARBEITERIN LE PONTET - YOGA-BOTSCHAFTERIN

“Für sanftes Yoga empfiehlt sich weite und leichte Kleidung, die optimale Bewegungsfreiheit bietet. Wähle ein bequemes Outfit aus Bio-Baumwolle, damit du bei den Yoga-Stellungen nicht behindert wirst und dich auf deine Atmung konzentrieren kannst. Um nicht zu frieren und für eine optimale Meditation, kannst du einen warmen Pullover mitnehmen.”