WARUM EIN TEE AUS HOLZ?

Ursprünglich wurden Golftees nur aus Holz gefertigt, welches auch heute noch das von vielen Golfern bevorzugte Material darstellt. Holztees haben verschiedene spezifische Eigenschaften. Zunächst einmal sind sie vielseitig einsetzbar und ermöglichen das Schlagen des Balls mit unterschiedlichen Golfschlägern, darunter Driver, Hölzer und Eisen. Die Länge des Stifts ist nicht markiert, sodass der Spieler selbst entscheiden muss, wie tief er das Tee je nach ausgewähltem Golfschläger in den Boden steckt. Zudem sind Holztees leicht zu verwenden. Sie sind härter als Kunststofftees und lassen sich somit einfacher auch in einen sehr harten Boden stecken. Zudem brechen sie leichter bei Treffern mit einem harten Golfschläger, sodass der Ball nicht abgelenkt und der Schlag dennoch sauber ausgeführt wird. Schließlich ist Holz ein umweltfreundliches Material, das bei Verlust oder Zurücklassen weder den Golfplatz noch die Umwelt im Allgemeinen verschmutzt.

WELCHE VORTEILE BIETET EIN TEE AUS KUNSTSTOFF?

Kunststofftees sind widerstandsfähiger als Tees aus Holz und haben somit eine längere Lebensdauer. Außerdem sind sie pflegeleichter, da sie sich ganz einfach mit Wasser abspülen lassen. Somit sind sie die ideale Wahl für alle Golfer, die ihre Tees jahrelang verwenden möchten. Vom technischen Standpunkt aus bieten Kunststofftees mehr Spielraum für Innovationen. Beispielsweise gibt es zahlreiche Modelle mit einer bestimmten Höhe, was die Auswahl des Tees je nach Schläger deutlich vereinfacht. Zudem bieten die zur Herstellung verwendeten Kunststoffe unterschiedliche Eigenschaften. Einige sind weicher und flexibler, andere härter und steifer. Somit kannst du je nach gewünschtem Effekt zu einem anderen Tee greifen. In den vergangenen Jahren sind zahlreiche Weiterentwicklungen von Kunststofftees auf den Markt gekommen. Beispielsweise gibt es Tees mit erhöhten Punkten an der Oberfläche, auf die der Ball aufgelegt wird. Andere haben eine kleine Bürste mit weichen Haaren an der Oberfläche. Diese Versionen von Tees sollen den Kontaktbereich mit dem Ball verkleinern, damit auch dessen Haftung geringer wird. Theoretisch lässt sich mit solchen Tees weiter schlagen als mit herkömmlichen Modellen. Für Einsteiger oder gelegentliche Golfspieler machen einige gewonnene Zentimeter jedoch kaum einen Unterschied, sodass sich diese besondere Ausrüstung eher an erfahrene Golfer richtet.

Die richtige Auswahl von Tees

Guillaume

Produktleiter Inesis – Golfbälle und Zubehör

Alle Bälle sind darauf ausgelegt, möglichst weit zu fliegen. Mit dem richtigen Ball hast du also mehr Spaß auf dem Golfplatz!