ICH HABE TRX GETESTET

Ich habe TRX (oder Schlingentraining) getestet, eine Disziplin, die immer bekannter wird und das nun schon seit drei Jahren. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Ich habe TRX getestet!

Hier nun ein kurzer Überblick über mein TRX-Training.

WAS IST TRX?

TRX entstand durch ein Mitglied der amerikanischen Streitkräfte mitten in der Wüste: er wollte leicht und egal wo intensives und effizientes Muskeltraining durchführen.

Die einfache Verwendung von TRX liegt also schon in seiner Entstehung begründet. Mithilfe von nur zwei nicht elastischen Schlaufen, die an einer festen Oberfläche befestigt werden (Baum, Eisenstange, Auto etc.), nutzt der Trainierende sein Körpergewicht um quasi in der Aufhängung zu arbeiten.

Je schwieriger es ist, das Gleichgewicht zu halten, desto mehr trainierst du deine Bauchmuskeln und gewinnst an Kraft in Armen und Beinen. TRX bietet die Möglichkeit allein zu Hause oder im Freien zu trainieren oder an Gruppenkursen im Studio teilzunehmen.

DER ABLAUF EINER TRX-TRAININGSSTUNDE

Ich komme etwa zehn Minuten vor dem Beginn des Kurses an. Ich dehne mich unter der Eisenstange und kann sofort die alten Hasen von den Neueinsteigern unterscheiden. Letzere unterhalten sich miteinander, versuchen sich zu motivieren und sich gegenseitig zu entspannen. Es handelt sich um Menschen jeden Alters, Frauen und Männer gleichermaßen.

Dann kommt der Trainer hängt seine Schlaufen an und beginnt sofort mit dem Aufwärmen. Einfache Schritte, um die Oberschenkel vorzubereiten, die sich gleich extrem anstrengen müssen, dann Bewegungen von oben nach unten mithilfe der Schlaufen. Ich erledige Letztere in der richtigen Höhe, endlich bin ich bereit!

Eine Übung folgt anschließend auf die nächste - ohne Pause. Nach den Minuten mit Bauchtraining in der Luft - nachdem ich mehrmals das Gleichgewicht verloren haben - folgen andere nicht weniger schwierige Serien mit Liegestützen, bei denen man mit nur einem Fuß in den Schlaufen hängt. Bei jeder Übung gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade, es liegt an jedem selbst, sich seine Ziele zu setzen.

Es ist auch möglich, die Übungen miteinander abzuwechseln und zwischendurch kurze aber intensive Perioden mit Joggen einzulegen.

DIE AUSWIRKUNGEN AUF DEN KÖRPER

TRX ermöglicht die Stärkung von allen Muskeln im Körper: die Bizeps, die Oberschenkel, die Rücken- und Bauchmuskeln werden permanent beansprucht.

Es ist deshalb nicht nur interessant die Positionen zu verändern, sondern auch mit der "Schwierigkeit" zu arbeiten.

Ich bin schnell erstaunt, zu sehen, wie sehr ich meine Übungen kontrolliere und deren Intensität variieren kann. Alles in allem trainiere ich ja nur mit meinem Körpergewicht! Wenn der Zug nach einigen Wiederholungen zu schmerzhaft wird, reicht es aus, sich ein wenig nach vorn oder nach hinten zu bewegen, um das Gleichgewicht zu festigen. Meine Mitstreiter machen es ebenso, jeder trainiert nach seinem eigenen Rhythmus und mit seiner eigenen Intensität.

Indirekt ermöglicht TRX es, sich leichter seiner körperlichen Grenzen bewusst zu werden und sich gleichzeitig nach und nach erreichbare Ziele zu setzen.

Ich habe TRX getestet!

WAS IST DER UNTERSCHIED VON TRX ZU ANDEREN KRAFTÜBUNGEN

Der erste Eindruck, den ich beim erstmaligen Ausprobieren von TRX hatte war, dass es sich um ein Training handele, das Spaß macht, im Gegensatz zu dem Eindruck, den ich von den klassischen Krafttrainingsübungen hatte. Die Variationsmöglichkeiten sind endlos und fördern ebenso die Ausdauer, wie die Kraft.

Man springt, man macht Wechselschritte oder auch Liegestütz, bevor man sich aufrichtet und alles wiederholt. Einerseits finde ich bei TRX indirekt die Selbstüberwindung und Ausdauer, wie bei anderen Cardio-Sportarten, die ich liebe - wie dem Laufen - mit einer echten Arbeit am gesamten Oberkörper.

Der Muskelkater am nächsten Tag spricht für sich selbst!

Aber den größten Unterschied macht natürlich die Tatsache aus, dass man aufgehängt mit seinem eigenen Körpergewicht arbeitet. Jeder kann also seine Anstrengungen dosieren, sich seiner körperlichen Fähigkeiten bewusst werden und sich daran anpassen. Man spürt es sofort am ganzen Körper. Jeder Kurs ist daher für jeden offen!

Ich kann dir nur empfehlen, einmal TRX auszuprobieren, es bietet interessante Möglichkeiten - besonders weil man es im Freien ausüben kann. Dank seines Cardio- und seines Kräftigungsaspekts handelt es sich um einen perfekten Einstieg in dieses Universum, aber auch um eine interessante Ergänzung für diejenigen, die klassisches Krafttraining betreiben.

Ich freue mich schon, von deinen Erfahrungen zu hören!

ENTDECKE UNSERE AUSWAHL AN TIPPS