5 gute Gründe für das Training auf einem Crosstrainer

Hier ein paar Hinweise für alle Personen, die fit bleiben und ihre Figur zurückhaben möchten! Du hast vielleicht schon einmal mit einem Crosstrainer trainiert, einem Cardiogerät, das mit nur einer einzigen Bewegung die Pedalbewegung eines Heimtrainers, die Kletterfunktion eines Steppers, die Vor-und Rückwärtsbewegung eines Rudergeräts und die Laufbewegung eines Laufbands kombiniert. Und kennst du bereits die vielen Vorteile, die das Training mit diesem Gerät zu bieten hat? Wir spannen dich nicht länger auf die Folter. Hier sind dieVorteile eines Trainings mit dem Crosstrainer.

5 gute Gründe für das Training auf einem Crosstrainer

1: Das Training mit dem Crosstrainer hilft effektiv abzunehmen

Wenn du beschlossen hast, Gewicht zu verlieren, dann brauchst du nicht nach weiteren Alternativen zu suchen. Dieses Cardiogerät ist genau das Richtige für dich: Nur 30 Minuten pro Tag auf dem Crosstrainer bei 70 % deiner Herzfrequenz ist eine effektive Methode, um Fett zu verbrennen. Die Übungen fühlen sich nicht nur einfacher an, weil du wirklich alle Muskelgruppen trainierst, du verbrennst dabei auch noch Kalorien. Es wird dabei nicht nur eine Körperpartie trainiert, sondern die Anstrengung auf den gesamten Körper verteilt; eine attraktive Tatsache, die dich motivieren wird, bei der Stange zu bleiben und schnelle und motivierende Ergebnisse zu erzielen.

2: Das Training mit dem Crosstrainer kräftigt 80 % deiner Körpermuskulatur

Ein Crosstrainer ist auch ein Fitnessgerät, das deine Muskulatur effektiv trainiert! Mit dem Crosstrainer wird keine Körperpartie ausgelassen. Der Beweis dafür sind wunderbar koordinierte Bewegungsabläufe: Beim Treten der Pedale werden Oberschenkel, Gesäß und Waden gleichzeitig trainiert; während zeitgleich auch Arme, Schultern und Brustmuskeln arbeiten, um die Handgriffe zu bedienen. Noch ein weiterer Vorteil: Die Bewegungen des Crosstrainers zwingen dich dazu, eine aufrechte Stehposition einzunehmen (positiver Nebeneffekt für all diejenigen, die Rückenprobleme haben), was wiederum dazu führt, dass sich deine Bauchmuskulatur ganz wie von selbst anspannt.

3: Das Training mit dem Crosstrainer ist gut fürs Herz

Cardiotraining, das auch besonders in der Reha empfohen wird, ist außerdem eine gute Methode, um seine Fitness und sein Herz-Kreislauf-System zu trainieren. Regelmäßiges körperliches Training bringt viele Vorteile: es stärkt das Herz, verbessert die Blutzirkulation und senkt den Cholesterinspiegel. Das Training mit dem Crosstrainer hält außerdem weitere Vorteile bereit und hilft zum Beispiel auch die Lungentätigkeit zu verbessern.Dass das Training mit dem Crosstrainer die Herzfunktion stärkt, wird von Gesundheitsexperten einhellig bestätigt.

4: Das Training mit dem Crosstrainer ist gelenkschonend

Die Gelenke werden nicht belastet und es besteht keine Verletzungsgefahr: Das ist einer der großen Vorteile des Trainings mit dem Crosstrainer. Die Bewegungsabläufe des Crosstrainers entsprechen der natürlichen Laufbewegung. Dabei wird das Körpergewicht gleichmäßig auf beide Beine verteilt. Ergebnis:Du ersparst deinen Gelenken den Stress starker Erschütterungen und kannst deine Muskulatur sanft trainieren. Sportler setzen Crosstrainer häufig beim Vorbereitungstraining ein oder um nach einer Verletzung wieder fit zu werden.

5: Beim Training mit dem Crosstrainer kannst du ordentlich Dampf ablassen!

Es gibt kein besseres Mittel, um den Kopf frei zu bekommen, als eine Cardio-Trainingseinheit zu absolvieren.Das Training mit dem Crosstrainer bringt nicht nur Vorteile für die körperliche, sondern auch für die geistige Fitness. Sport zu treiben ist gut für Körper und Geist: Du arbeitest hart und der Stress verschwindet ganz wie von selbst.Außerdem macht Sport glücklich.Jawohl!Während und nach dem Sport schüttet das Gehirn Endorphine aus, die berühmten Glückshormone. Das ist ein weiterer guter Grund sich zu bewegen. Und zwar ganz nach deinem Tempo und ohne das Haus verlassen zu müssen. Und ein weiterer Bonus: Du kannst selbst bestimmen, wann du während des Tages mit dem Crosstrainer trainieren möchtest: Ob morgens beim Aufwachen, während der Mittagspause oder Abends zum Runterkommen.

Tipps vom Coach

Solltest du nicht wissen, welches Workout für dich in Frage kommt, fang doch erst einmal mit einer 30-minütigen Trainingseinheit auf dem Crosstrainer an.

- Wärme dich 10 Minuten lang bei langsamem Tempo (Walken) vorsichtig auf
- Steigere langsam das Tempo: Versuche 15 Minuten lang durchzuhalten, Widerstand natürlich entsprechend deiner Kondition (wenn du während der Anstrengung sprechen oder laut vorlesen kannst, ohne aus der Puste zu sein, dann trainierst du mit dem richtigen Widerstand).
- Reduziere das Tempo ca. 5 Minuten lang (Cool-Down).


Du kennst jetzt die 5 guten Gründe für das Training auf einem Crosstrainer. Um sichtbare Ergebnisse zu erzielen, trainiere mindestens 2 Mal die Woche, 45 Minuten lang.Vergiss nicht ausreichend zu trinken und nach dem Training zu dehnen!Solltest du gesundheitliche Probleme wie z. B. Herz-, Rücken-, oder Knieprobleme haben oder an Arthrose leiden, wende dich bitte an einen Arzt.

Wie können wir dich unterstützen?