Fahrradbeleuchtung

Fahrradbeleuchtung

Bei Fahrradbeleuchtungen ist das richtigste gesehen zu werden. Dabei gibt es zwei Arten das Vorderlicht und das Rücklicht, um von anderen Verkehrsteilnehmern bei Dämmerung und Dunkelheit wahrgenommen zu werden. Hier findest du wichtige Tipps & Tricks welches das beste Fahrradlicht für dich ist. Wir haben auch zusätzliche Sicherheitsbekleidung & Reflektoren im Sortiment.

a11y.skip-categories a11y.skip-categories
Fahrrad-Rücklicht City Speed schwarz
Fahrrad-Rücklicht City Speed schwarz
19,99€ *
ELOPS

Fahrrad-Rücklicht City Speed schwarz

(1)
Lieferung in 2-3 Tagen
Rücklicht Dynamo Elops Fake blue
Rücklicht Dynamo Elops Fake blue
11,99€ *
ELOPS

Rücklicht Dynamo Elops Fake blue

in ca. einer Woche lieferbar.
3.7/5 basierend auf 290 Online- und Filialbewertungen

Fahrradbeleuchtung – die perfekte Ausstattung für dein Fahrrad

Bei Nacht gestaltet sich das Fahren auf dem Fahrrad besonders schwierig, weil zum einen die Sicht durch die Dunkelheit behindert ist und weil man für andre Verkehrsteilnehmer quasi unsichtbar ist. Das kann gefährlich werden und im schlimmsten Fall zu Unfällen führen. Um von anderen Verkehrsteilnehmern optimal wahrgenommen zu werden, empfiehlt sich daher eine gute Ausleuchtung deines Fahrrads. Ein vernünftiges Vorder- und Rücklicht gehört zur absoluten Pflichtausstattung für Fahrten bei Dunkelheit mit deinem Fahrrad.

Das vordere Auge: Die stärksten Frontlichter

Ein gutes Frontlicht erweitert bei Fahrten in der Dunkelheit die Sicht und gewährleistet gleichzeitig die eigene Sicherheit.

Bei Fahrradleuchten wird die Lichtstärke mit dem Wert Lux angegeben. Dieser verdeutlicht, wie viel Licht in einer bestimmten Entfernung auf einer Fläche auftritt. Dadurch kann ganz bequem entschieden werden, welche Lichtstärke für welchen Fahrradtypen ideal ist.

Für den bequemen Stadtverkehr lohnt sich bei Nacht eine Leistungsstärke von 20 Lux, um nicht übersehen zu werden. Die Marke ELOPS bietet hierfür eine USB-LED-Leuchte, die perfekt für die gemäßigten Geschwindigkeiten im Stadtverkehr konzipiert wurde und die optimale Sicherheit gewährleisten.

Wenn du mit dem Rennrad unterwegs bist, solltest du darauf achten, ein angepasstes Frontlicht an deinem Rat anzubringen. Denn je schneller du unterwegs bist, umso stärker sollte die Leistung deines Frontlichtes sein. Mit einer Leistungsstärke ab 70 Lux machst du mit deinem Rennrad nichts falsch und bist perfekt für die Fahrt bei schlechter Sicht ausgestattet!

Die Rückendeckung: Perfekte Ausstattung durch die Rückleute

Der Unterscheid zwischen Rück- und Frontleuten ist, dass das Rücklicht nicht zur Ausleuchtung dient, sondern nur zur Sichtbarkeit auf dunklen Straßen. Daher ist die Leuchtkraft der Rückleuchten auch entsprechend geringer.

Rückleuchten werden mittlerweile meistens mit batteriebetriebenen LEDs produziert, wobei es auch noch einige Hersteller gibt, die die Leuchten mit dem Dynamo-Antrieb produzieren. Heutzutage lassen sich aber eher LED- beziehungsweise batteriebetriebene Rückleuchten empfehlen, weil diese eine langlebigere Funktion nachweisen.

Rückleuchten befestigst du entweder am Gepäckträger oder am Schutzblech deines Fahrrads. Achte hierbei nur darauf, dass deine Rückleuchte nicht blinkt. Diese Modelle sind nämlich laut StVO nicht im Straßenverkehr erlaubt, da Autos hierdurch signalisiert bekommen, dass man abbiegen will.

Die Qual der Wahl: Die ideale Stromquelle der Fahrradbeleuchtung

Die modernste Art der Beleuchtung ist die akkubetriebene Fahrradbeleuchtung, weil hier günstig und flexibel gearbeitet werden kann. Natürlich gibt es aber auch noch weitere Methoden, die Lichter am Rad leuchten zu lassen, wie die klassischen Dynamos.

Akkubetriebene Leuchten/ LEDNabendynamo Seitenläuferdynamo
Funktion Aufladbare Energiequelle, beliebig austauschbar Auf der Narbe des Rads fest eingebautDynamo läuft entlang des Reifens
Leistung Konstante Lichtquelle ohne flackernAntrieb durch das Fahren, kein Standlicht Ist von der Bewegung des Reifen abhängig, keine Standlichtfunktion
Halterung Gummibänder, Klemmschraubeni.d.R fixiert am Rahmen oder am GepäckträgerFixiert am Rad
Energieverbrauch Sehr lange Lebensdauer, auch bei akuter NutzungHohe LebensdauerHohe Lebensdauer
Vorteil Je nach Modell abnehmbar, damit es vor Diebstahl geschützt ist.Festmontiert, leuchtet durch den Tritt der Pedale den ganzen Tag.Seitenläuferdynamo ist sehr veraltet und ist nicht festmontiert

Fahrradbeleuchtung günstig und bequem online kaufen

DECATHLON bietet dir nicht nur die renommiertesten Marken und ein großes Sortiment, sondern auch besonders attraktive Preise. Statte dich und dein Fahrrad jetzt perfekt für die Fahrt bei Nacht aus und optimiere deine Sicherheit. Einer perfekt ausgestatteten Fahrt steht nicht mehr im Weg!


FAQ:

Wie hell muss eine Lampe sein?

Je nach Sportart variiert die Helligkeit deiner Fahrradbeleuchtung. Im Idealfall nutzt du für den Stadtverkehr eine Stärke ab 20 Lux und für den Rennsport eine Stärke am 70 Lux. Die Fahrradbeleuchtung sollte mindestens 10 Lux haben, um überhaupt laut StVO Gesetz zugelassen zu sein.

Was ist StVO?

Die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVO) bestimmt, welche Kriterien ein Fahrrad erfüllen muss, um verkehrstauglich zu sein. Für Fahrradleuchten ist der Paragraf § 67 relevant: Hier wird bestimmt, wie das Fahrrad richtig ausgeleuchtet ist und was die Mindestzahl an Leuchten für Fahrräder sein muss. Hierzu zählt Frontlicht, Rücklicht, jeweils 2 Reflektoren an den Rädern und Reflektoren an den Pedalen. Ganz wichtig ist natürlich, das Fahrradlicht immer so einzustellen, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.

Wann muss man mit Licht Fahrrad fahren?

Laut der Straßenverkehrsordnung (StVO) müssen Fahrradbeleuchtungen nur beim Eintritt der Dämmerung bzw. bei Dunkelheit eingeschaltet werden. Dabei ist zu beachten, dass das Fahren bei Nacht ohne Licht als Verboten gilt und strengstens untersagt ist.

Nabendynamo oder Frontbeleuchtung mit Akku?

Durch den Nabendynamo wandeln Fahrer Bewegungsenergie in Strom um. Dadurch kann unabhängig von Strom Energie geschaffen werden. Ein großer Nachteil ist allerdings der Stand, denn ohne Bewegungsenergie leuchtet die Nabendynamo betriebene Frontleuchte nicht.

Akku-betriebene Frontleuchten leuchten vergleichsweise ohne Unterbrechungen und bieten durchgehende Licht. Ein weiterer Vorteil ist die leichte Abnahme des Frontlichtes. Dadurch kann die akkubetriebene Leuchte auch als Taschenlampe genutzt werden.

Ist eine Helmlampe erlaubt?

Nach dem StVO-Gesetz sind Helmlampen eigentlich nicht zugelassen. Obwohl generell Licht an Kleidung und Helm erlaubt ist, wurde hierfür eine Sonderregelung ausgeliefert, die eine Lampe am Helm eher als eine Verkehrsbehinderung einstuft. Daher raten wir von Helmlampen ab.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.
Wie können wir dich unterstützen?