Lampen zum Joggen: Welche Lampen gibt es und was brauche ich?

Spätestens mit Umstellung der Uhr zur Winterzeit heißt es wieder: Ohne Lauflampe geht nichts mehr. Wir stellen Modelle vor und geben Entscheidungshilfen.

Lampen zum Joggen: Welche Lampen gibt es und was brauche ich?

Spätestens mit Umstellung zur Winterzeit lässt sich der abendliche Lauf kaum noch ohne entsprechende Beleuchtung durchführen.
Lauflampen bieten zwei entscheidende Vorteile. Sie ermöglichen uns etwas zu sehen, aber noch wichtiger: 
Gesehen zu werden.

clipslampe, Stirnlampe oder brustlampe

Wir unterscheiden einzelne Lampen zum "clipsen", Stirnlampen und Brustlampen. 
Clipslichter sind super schnell einsetzbar und multifunktional. Sie lassen sich genauso an den Rucksack, wie auch ans Laufshirt oder an einen Schuh clipsen.
Stirnlampen bieten den Vorteil, dass sie immer in die Blickrichtung strahlen. Allerdings werden beispielsweise Autos bei hellen Stirnlampen hin und wieder geblendet, was für Läufer auch zur Gefahr werden kann.
Brustlampen haben den Vorteil, dass sie nicht verrutschen, nicht gegen die Stirn drücken, ein reflektierendes Band mit sich bringen und gleichzeitig einen Strahler nach hinten haben. Ihr findet diese bei uns sowohl als batteriebetriebene, als auch als Akkuversion mit USB Anschluss. Seht selbst!