ENTDECKE DEN KLASSISCHEN SKILANGLAUF UND STARTE DIREKT DURCH

Der Skilanglauf entstand ursprünglich aus der Wechselschritt-Technik. Diese Technik kann auf ganz natürliche Weise erlernt werden, da sie dem Laufen ähnelt. Der Wechselschritt eignet sich für alle Altersgruppen und Leistungsniveaus, da er sowohl gehend als auch sportlich ausgeführt werden kann. Entdecke diesen tollen Wintersport und seine Grundlagen, damit du sicher starten kannst.

SKILANGLAUF

KLASSISCHER SKILANGLAUF

Skilanglauf stammt aus Skandinavien und reicht bis in die Antike zurück. Zu dieser Zeit war Skilanglauf eine gängige Art der Fortbewegung.
Die Technik des Wechselschritts, die man auch als klassischen Skilanglauf bezeichnet, ist der Ursprung dieser Disziplin.

KLASSISCHER SKILANGLAUF

DIE KLASSISCHE TECHNIK



Klassischer Skilanglauf ist wie gehen/laufen mit zusätzlichem Rutschen.

Dieser Sport wird vor allem in nordischen Gebieten ausgeübt.
Dabei fährt man mit den Skiern in vorgeformten Spuren.
Die Skier sind mit einer Griffzone unter dem Ski ausgestattet, die verhindert, dass sie bei den Anstiegen nach hinten rutschen.

Anders als beim Skaten kann man bei der Wechselschritt-Technik von der Piste gehen und sich abseits der Piste bewegen. Dies setzt natürlich Vorbereitung und Vorsicht voraus.

ENTDECKE DEN KLASSISCHEN SKILANGLAUF UND STARTE DIREKT DURCH

DIE VORTEILE

Klassischer Skilanglauf wird auf nordischen Pisten inmitten der Natur praktiziert.
Durch ihn lässt es sich wunderbar auftanken und Kalorien verbrennen.

Skilanglauf ist ein Ganzkörpersport mit dem man den gesamten Körper trainiert, das Herzkreislaufsystem stärkt und die Koordination und Balance verbessert.  

Diese Sportart ist für jeden zugänglich – ab einem Alter von etwa 4 Jahren. Egal ob jung oder im Alter, ob allein, mit der Familie oder mit Freunden, ob sportlich oder eher ruhiger: Skilanglauf bringt Vorteile für Körper und Seele.

Klassischer Skilanglauf

EIN ZUGÄNGLICHER SPORT FÜR JEDEN!

 Diese Sportart ist für jeden zugänglich – ab einem Alter von etwa 4 Jahren. Manche Skigebiete bieten „Schneegärten“ an, um die Kleinen an diese Sportart heranzuführen. Hier können Kinder dann nach und nach den Skilanglauf kennenlernen und sich mehr und mehr mit der Gehbewegung anfreunden. Egal ob jung oder im Alter, ob allein, mit der Familie oder mit Freunden, ob sportlich oder eher ruhiger, Skilanglauf bringt Vorteile für Körper und Seele.

WILLST DU ES MAL VERSUCHEN?

Hier findest du unsere Tipps für den Start im Skilanglauf.

SO FÄNGST DU AN

Es gibt keine besonderen Voraussetzungen für den Start im Skilanglauf – du musst nur wissen, wie man geht!
Und dennoch empfehlen wir dir, mit Hilfe eines Experten anzufangen , um direkt von Anfang an die richtigen Techniken zu erlernen.

Trotzdem wird diese Technik, die am Anfang sehr leicht zu beherrschen ist, etwas komplexer, wenn man bereit ist, mit dem nächsten Level weiterzumachen. Je weiter fortgeschritten das Niveau ist, braucht die klassische Technik mehr Feinschliff und stellt sich etwas komplexer dar als das Skating. 

EINIGE ÜBUNGENEN
FÜR DEN ANFANG

Um anzufangen, empfehlen wir dir, deine Balance auf deinen Skiern zu finden und zu lernen, dich zu bewegen, ohne dabei zu rutschen. Stell dich ohne Skistöcke hin, halte deinen Körper gerade, ohne dein Becken zu kippen. Versuche dann, nach vorne zu gehen, indem du ein Bein nach vorne schiebst und den gegenüberliegenden Arm mitnimmst, wie beim Gehen.
Wiederhole diese Übung, bis du einen flüssigen Bewegungsablauf hast.
Versuche dann nach und nach auch zu gleiten
und diese Gleitphase zu verlängern, indem du die Skistöcke für mehr Schwung verwendest.

DIE VORBEREITUNG

Wenn du schneller vorankommen willst und mehr Spaß haben möchtest, empfehlen wir dir eine gute Vorbereitung durch einen Grundlagensport wie Radfahren, Laufen, Schwimmen oder Nordic Walking, um in Form zu kommen.

Außerhalb der Saison eignet sich auch Inline-Skating sehr gut, um fit zu bleiben und deine Technik nicht zu verlieren.

UND DIE AUSRÜSTUNG?

Für den klassischen Skilanglauf brauchst du spezielle Skier und Skistiefel
sowie ein paar Langlauf-Skistöcke.
Bevor du die Ausrüstung für den klassischen Skilanglauf kaufst, solltest du über einige Faktoren nachdenken: deinen Gesundheitszustand
und dein Können, die Wahl deines Grip-Systems, die Kompatibilität der Bindungen deiner Stiefel und Skier sowie deine Körperform.

Schau dir auch unsere Tipps zur " richtigen Wahl" deiner Ausrüstung an, um passendes Equipment für deine Bedürfnisse zu finden.

ENTDECKE DEN KLASSISCHEN SKILANGLAUF UND STARTE DIREKT DURCH

KLASSISCHE SKI

Ein klassischer Langlaufski ist länger als ein Skating-Ski und reicht aufgestellt etwa 10 cm über deine Hüfte hinaus.

Die Sohle des Skis hat ein Grip-System , das dich davor schützt, rückwärts zu gleiten. Es gibt dabei drei verschiedene Systeme.

Die Wahl deiner Langlauf-Ski wird nach deiner Größe, aber vor allem nach deinem Gewicht sowie deinem Niveau ausgewählt.

Inovik klassische Langlaufstiefel

LANGLAUFSTIEFEL

Deine Stiefel suchst du passend zu deiner Bindung aus (Es gibt drei verschiedene Standards).
Sie sind leicht und haben eine flexible Sohle , damit der Fuß abrollen kann und sind tiefer als Skating-Stiefel.

KLASSISCHER SKILANGLAUF Skistöcke

KLASSISCHE STÖCKE

Wechsel- (oder Langlauf-) Stöcke sind etwas kürzer als Skating-Stöcke
Stocklänge = Achselhöhe des Skifahrers
oder
Stocklänge = Größe des Skifahrers × 0,83
Und nochmal: Die Größe der Stöcke hängt immer auch vom Fitnesslevel des Skifahrers ab.

DIE RICHTIGE WAHL DER BEKLEIDUNG

Deine Kleidung sollte leicht und technisch sein. Du solltest dabei deine Kleidung im Wärmegrad immer an dein Trainingsniveau anpassen.
Dabei gilt die drei Lagen-Regel: Du brauchst eine atmungsaktive erste Schicht, eine wärmespendende zweite Schicht und eine dritte Schicht, die dich vor Wind schützt.
Deine Hose sollte wasserdicht sein und eng am Körper anliegen, damit du dich leicht bewegen kannst.
Beim langsamen Langlauf musst du dabei mehr anziehen als beim sportlichen Langlauf, da du dabei schneller schwitzt.

Denk daran, vor allem deine Gliedmaßen zu schützen, beispielsweise mit einer leichten Mütze, passenden Handschuhen oder warmen, atmungsaktiven Socken.
Denk außerdem daran, deine Wasserflasche, Sonnencreme und Sonnenbrille mitzubringen oder sogar einen kleinen Rucksack mit einem Müsliriegel.

Liebst du die Natur, wilde Landschaften und angenehme Ruhe?
Möchtest du dich sportlich betätigen oder willst du einfach ein bisschen Zeit in der Natur haben?
Dann schau dir die Langlauf-Routen an oder finde sogar ganz neue Wege... und erzähl uns dann von deinen liebsten Routen.