E-Bike Cross

E-Bikes Cross

E-Bikes gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Arten, so auch Crossräder als E-Bikes. Auf den schlanken 28 Zoll Fahrradreifen mit Zusatzantrieb ist man sowohl auf befestigten und unbefestigten Wegen sicher und schnell unterwegs. Wir haben jedoch auch E-Bike Trekkingräder und City E-Bikes . Wenn du noch nicht genau weißt welches E-Bike das richtige ist hier findest du eine Übersicht, jetzt alle E-Bikes entdecken .

a11y.skip-categories a11y.skip-categories
a11y.skip-filters
Filter
Preis
4.5/5 basierend auf 69 Online- und Filialbewertungen

Das E-Cross Trekkingrad: Der sportliche Allrounder mit Elektroantrieb

Du liebst lange, sportliche Radtouren, die dich sowohl durchs Gelände als auch über asphaltierte Straßen führen? Du fährst gerne Off-Road, aber ein hochspezialisiertes Mountainbike ist dir zu klobig und du wünschst dir mehr Alltagstauglichkeit? Dann ist ein Cross-E-Bike genau das Richtige für dich.

Cross vs. Trekking E-Bike: Was sind die Unterschiede?

Beim Cross E-Bike handelt es sich um ein sportliches Fitnessrad mit unterstützendem E-Motor, das sich – genau wie sein kleiner Bruder, das Trekkingrad – durch eine äußerst stabile Rahmenkonstruktion und einen bequemen Komfortsattel auszeichnet, der eine vergleichsweise sportliche Sitzposition ermöglicht. Doch während Trekkingräder in erster Linie für den Stadtalltag und längere Touren auf überwiegend asphaltierten Straßen entwickelt wurde, eignet sich das Crossbike auch für Fahrten im leichten oder mittelschweren Gelände. Zu diesem Zweck verfügen Crossbikes über ein gröberes Reifenprofil, was für einen perfekten Grip sorgt – selbst außerhalb befestigter Wege. Das Crossbike ist eher Sportgerät als Alltagsrad und kommt, zugunsten eines möglichst geringen Gewichts und maximaler Sportlichkeit, ohne Schutzbleche und Gepäckträger daher. Auch auf weitere, sicherheitsrelevante Komponenten wie eine Lichtanlage, Reflektoren und Katzenaugen (am Vorder- und Hinterrad sowie an den Pedalen) wird bei einem klassischen Crossbike zunächst verzichtet. Auf Wunsch können die Räder aber problemlos mit den entsprechenden Zubehörteilen nachgerüstet werden. Trekkingräder wurden hingegen sowohl für den Einsatz im Straßenverkehr als auch für längere Radreisen konzipiert und sind deshalb in der Regel bereits beim Kauf dementsprechend ausgestattet. Das gilt sowohl für „klassische“ Fahrräder als auch für E-Bikes.

Flexibilität trifft Sportlichkeit: Besonderheiten und Ausstattung eines Cross-E-Bikes

Neben einem sportlichen Komfort-Sattel, einem robusten Rahmen und leicht profilierten 28-Zoll-Reifen gibt es noch weitere Ausstattungsmerkmale, die das Cross E-Bike zum perfekten Gefährten für gemäßigte Offroad-Fans machen:

  • Federung: Um plötzliche Stöße und Schläge effektiv abzudämpfen und stark beanspruchte Körperregionen wie den Rücken oder die Handgelenke zu entlasten, verfügen viele Cross E-Bikes über eine integrierte Federgabel.
  • Starke und zuverlässige, hydraulische oder mechanische Scheibenbremsen ermöglichen ein rasches Abbremsen, auch auf nassem Untergrund.
  • Kettenschaltung: Wie alle sportlich genutzten Fahrräder haben auch Crossbikes üblicherweise eine Kettenschaltung (mit mindestens 7 Gängen). Nabenschaltungen findet man wegen der geringeren Übersetzungsbreite und des höheren Gewichts eher selten.
  • Die Reifenbreite: Da das Crossbike in vielerlei Hinsicht einem Mountainbike ähnelt, sind die Reifen hier ebenfalls etwas breiter als beispielsweise bei einem Rennrad. Je nach Modell können Breite und Ausprägung des Profils jedoch stark variieren.
  • MTB-Lenker: Für eine maximale Kontrolle ist das Crossbike mit einem eher breiteren, geraden Lenker ausgestattet.

Damit in Zukunft auch weite Strecken und starke Anstiege kein Hindernis mehr für dich darstellen, umfasst das E-Cross Trekkingrad nicht nur die für Crossbikes typischen Komponenten, sondern kommt obendrein mit einem innovativen Elektromotor und einem leistungsstarken Akku daher.

Leistungsstarker Mittelmotor – für mehr Geschwindigkeit und Strecke

Egal ob du nun in bergigen Gebieten unterwegs bist, mit extremen Witterungsbedingungen wie starkem Fahrtwind zu kämpfen hast oder einfach mehr Strecke in kürzerer Zeit zurücklegen willst: Dank des integrierten Hilfsmotors können Fahrgeschwindigkeit und Widerstand des Cross E-Bikes perfekt auf deine individuellen Bedürfnisse, die gewählte Route und dein Fitnesslevel abgestimmt werden. Bei den meisten E-Bikes hast du hierfür die Möglichkeit, zwischen mehreren Unterstützungsstufen zu wählen. Die Motorleistung darf laut StVO 250 Watt nicht überschreiten. Generell kann der Motor eines E-Bike an 3 verschiedenen Stellen angebracht sein:

  • Am Vorderrad
  • Am Hinterrad (Heckmotor)
  • Auf Höhe des Tretlagers (Mittelmotor)

Vorder- und Hinterradmotoren – so genannte Nabenmotoren – sind zwar etwas günstiger und weniger anfällig für Verschleiß, haben aber den Nachteil, dass sich das Gewicht hier stets in die eine oder die andere Richtung verlagert. Da eine bestmögliche Gewichtsverteilung im Sportbereich unerlässlich ist, kommen bei Cross E-Bikes überwiegend Mittelmotoren zum Einsatz.

Cross E-Bike kaufen: Worauf kommt es (wirklich) an?

Der Kauf eines Cross E-Bike ist in der Regel eine höchstindividuelle Entscheidung. Denn während bei den einen Geschwindigkeit und Sportlichkeit klar im Vordergrund stehen, legen andere mehr Wert auf Komfort und Bequemlichkeit. In Abhängigkeit vom Einsatzzweck, deinem Budget und deinen persönlichen Vorlieben, solltest du dir also bereits im Vorfeld überlegen, wofür du dein Fahrrad nutzen willst und welche Aspekte dir besonders wichtig sind.

Motor & Akku: Die Elektronik beim Cross E-Bike

Je nach Kondition, Länge und Steigung der Strecke und Qualität des Akkus kann die Reichweite eines E-Bikes erheblich variieren. Prinzipiell beträgt sie zwischen 130 und 200 km. Fährst du jedoch mit einer hohen Unterstützungsstufe (beispielsweise im Gebirge) kann dies erhebliche Auswirkungen auf die Akkureichweite haben. Um die verschiedenen Werte miteinander vergleichen zu können, solltest du darauf achten, dass die Akkuleistung je nach Hersteller und Modelle wahlweise in Amperestunden (Ah) oder in Wattstunden (Wh) angegeben wird. Während die Leistung eines Pedelecs rein rechtlich nicht mehr als 250 Watt betragen darf, gibt es bezüglich der Motorkraft enorme Unterschiede. Entscheidend ist hierbei der „Drehmoment“, gemessen in Nm. Je gebirgiger das Gelände und je sportlicher du unterwegs bist, desto höher sollte der Drehmoment ausfallen.

Stabilität: Das A und O beim Cross E-Bike

Für maximale Sicherheit im Gelände sollte ein gutes Cross E-Bike unbedingt aus leichten, aber dennoch robusten Materialien gefertigt sein. Achte daher in jedem Fall auf eine hohe Stabilität und eine hochwertige Verarbeitung. Das gilt sowohl für die Rahmenkonstruktion, die Federgabel und das Tretlager als auch für alle sicherheitsrelevanten Bauteile, wie beispielsweise die Bremsen.

Die Rahmenform: Diamant, Sport oder Komfort?

Beim Kauf eines E-Cross Trekkingrades hast du die Wahl zwischen einem Diamantrahmen, einem sportlichen Damenrahmen (Trapezrahmen) oder einem „Damen-Komfort“-Rahmen.

Diamantrahmen Damen Sport (Trapez)Damen Komfort
- Klassischer Rahmen beim Herrenfahrrad
- Hohe Stabilität
- Je nach Körperbau Probleme beim Auf- und Absteigen
- Mittlere Stabilität
- Einfacher Auf- und Abstieg
- Mittelding zwischen Diamant- und „Damen-Komfort“-Rahmen
- Kein Oberrohr
- Extra tiefer Einstieg
- Hohe Bequemlichkeit und Alltagstauglichkeit
- Beim Crossbike eher selten

Das Gewicht: Je leichter, desto besser!

Gerade im Gelände spielt das Gewicht des Fahrrads eine entscheidende Rolle. Das gilt nicht nur für konventionelle Mountainbikes, sondern auch für das Cross E-Bike, insbesondere dann, wenn du dich nicht ausschließlich auf die Kraft des E-Motors verlassen willst. Aber auch wenn du das Rad mit in den Urlaub nehmen und es dabei mit dem Auto transportieren wills, solltest du das Gesamtgewicht berücksichtigen.

Komfort trifft Coolness: E-Bike Trekkingräder für Damen & Herren

Bei Decathlon findest du ein großes Angebot an Cross E-Bikes in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen, wie beispielsweise unser E-Bike Cross Trekkingrad 28 Zoll Riverside 500 e…egal ob Damen oder Herren, Komfortliebhaber oder sportliche Offroad-Fans: Hier wird jeder fündig.


FAQ:

Was ist ein Cross-E-Bike?

Ein Crossbike kombiniert den hohen Komfort und die Straßentauglichkeit eines Trekkingrades mit der Sportlichkeit und der leichten Bauweise eines Mountainbikes. In Kombination mit einem leistungsstarken Unterstützungsmotor ist das Cross-E-Bike das ideale Rad für Freizeitradler, die gerne längere Touren ohne übermäßig viel Gepäck unternehmen, dabei aber nicht nur auf flachen Straßen und Wegen, sondern auch im leichten Gelände unterwegs sind.

Klassisches „E-Bike“, Pedelec oder S-Pedelec: Was ist der Unterschied?

Die Bezeichnung „E-Bike“ ist etwas irreführend. Denn streng genommen handelt es sich dabei um eine Art Mofa, das statt mit Diesel oder Benzin elektrisch betrieben wird. Im alltäglichen Sprachgebrauch verstehen wir unter einem E-Bike allerdings meist ein so genanntes Pedelec (Pedel Electric Cycle), also ein Fahrrad mit zusätzlichem Elektromotor, wobei dieser eine ausschließlich unterstützende Funktion einnimmt. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt hierbei 25 km/h, bei den „S-Pedelecs“ bis zu 45 km/h, weswegen letztere ebenfalls zu den Kraftfahrzeugen und nicht zu den Fahrrädern gezählt werden. Der Großteil der elektrisch betriebenen Zweiräder, 95-97 %, sind hingegen Pedelecs, also „Fahrräder“, für deren Nutzung du keine Fahrerlaubnis benötigst und mit denen du auch innerorts auf den Fahrradwegen fahren darfst.

E-Bike kaufen: Crossbike, Trekkingrad oder Mountainbike – Was ist besser?

Welches E-Bike am besten zu dir passt, ist vor allem eine Frage des Einsatzzwecks: Bist du auf der Suche nach einem hochspezialisierten Rad für ausgiebige und anspruchsvolle Bergtouren durch unwegsame Gebiete, wirst du langfristig um den Kauf eines guten E-MTBs nicht herumkommen. Bewegst du dich hingegen nur hin und wieder abseits befestigter Wege und benötigst ein Rad, das auch auf der Straße mit Schnelligkeit und einem angenehmen Fahrgefühl überzeugt, ist das Crossbike eine gute Alternative. Wohnst du jedoch in der Stadt und benötigst ein Fahrrad, das dich sicher von A nach B bringst, sich aber auch für lange Radtouren oder Radreisen mit viel Gepäck eignet, solltest du dich für eher für ein Trekkingrad entscheiden.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.