Trinkrucksack

Trinkrucksack

Wir haben sowohl Trinkrucksäcke als auch nur Trinkblasen für deine nächste Fahrradtour. Wir zeigen dir auch wie man die Trinkblasche im Trinkrucksack optimal reinigt.

a11y.skip-categories a11y.skip-categories
Trinkrucksack MTB ST 520 6 l rot
Trinkrucksack MTB ST 520 6 l rot
29,99€ *
ROCKRIDER Trinkrucksack MTB ST 520 6 l rot (14)
lagernd, sofort versandbereit
Trinkblase 500 3 Liter
Trinkblase 500 3 Liter
11,99€ *
ROCKRIDER Trinkblase 500 3 Liter (8)
lagernd, sofort versandbereit
4.3/5 basierend auf 303 Online- und Filialbewertungen

Praktischer Wasserspeicher für unterwegs: Der Trinkrucksack

Trinken ist, vor allem bei heißen Temperaturen und sportlicher Betätigung, im wahrsten Sinne des Wortes überlebenswichtig. Denn der menschliche Körper besteht nicht nur zu 50-65% Prozent aus Wasser – vielmehr ist ein regelmäßiger Flüssigkeitsnachschub essentiell, um all unsere Körperfunktionen aufrechtzuerhalten. Doch gerade bei bewegungsintensiven Sportarten wie dem Radfahren oder dem Joggen, ist es häufig eine Herausforderung, ausreichend zu trinken, ohne hierfür eine direkt eine größere Pause einzuplanen. Die Lösung ist ein Trinkrucksack, eine Mischung aus Trinkflasche und Fahrradrucksack, die extra dafür konzipiert wurde, deine Flüssigkeitsversorgung auf längeren Touren zu sichern.

Cleverer Rucksack mit integriertem Trinksystem

Trinkrucksäcke sind spezielle Rucksäcke, die über einen integrierten Wasserspeicher verfügen, der in der Regel zwischen 1 und 3,5 Litern fassen kann. Diese so genannte Trinkblase ist im Grunde genommen das „Herzstück“ des Trinkrucksacks. Gegenüber konventionellen Wasserflaschen und anderen Trinksystemen liegen die Vorteile des Trinkrucksacks für Jogger, Radfahrer und Langstreckenläufer klar auf der Hand:

  • Pluspunkt 1 – Das Gewicht: Die meisten Trinkrucksäcke wiegen in etwa 1 kg und sind damit besonders leicht zu transportieren.
  • Pluspunkt 2: Das Handling: Ein Trinkrucksack ist leicht zu bedienen und auch während des Laufens oder Fahrens stets gut zu erreichen.
  • Pluspunkt 3: Taschenaufteilung: Da Trinkrucksäcke eigens für Sportler entwickelt wurden, punkten sie ebenfalls mit einer durchdachten Taschenaufteilung, die es dir ermöglicht, nicht nur dein Trinken, sondern auch weitere Gegenstände problemlos zu verstauen.
  • Pluspunkt 4: Die Form: Ein guter Trinkrucksack ist lang geschnitten und wird körpernah getragen, sodass er auch bei intensiven Bewegungen nicht hin und her rutschen oder scheuern kann.

Trinkrucksäcke für Radfahrer, Läufer & Co.

Obwohl sich Trinkrucksäcke vor allem im Radsport, sowohl auf längeren Mountainbike-Trails als auch auf ausgiebigen Trekkingtouren, großer Beliebtheit erfreuen, findet das praktische Alltagstool mittlerweile überall dort Anwendung, wo über einen längeren Zeitraum größere Strecken zurückgelegt werden, beispielsweise

  • bei Langstrecken- und Marathonläufern
  • beim Alpinklettern
  • beim Nordic Walking
  • auf Wanderungen.

Trinkrucksack kaufen: Darauf kommt es an

So unterschiedlich wie die Einsatzmöglichkeiten eines Trinkrucksacks, so groß ist auch das Angebot an unterschiedlichen Trinksystemen. Um den für dich besten Trinkrucksack zu finden, solltest du folgende Punkte beim Kauf beachten:

  • Gewicht und Größe
  • Passform und Material
  • Ausstattung

Kleiner oder großer Trinkrucksack: Du hast die Wahl

Die Rucksack-Größe ist das wohl wichtigste Kriterium, wenn es darum geht, den passenden Trinkrucksack zu finden. Bei den meisten Freizeitsportlern haben sich Modelle mit einem Volumen von 1,5 - 3 Litern bewährt. Diese Größe ist ideal für das wöchentliche Lauftraining, kürzere Ausflüge oder auch Wettkämpfe. Frage dich außerdem, ob du auf deinen Touren Gelegenheit haben wirst, deinen Wasserspeicher neu aufzufüllen (beispielsweise an einer Raststätte). Ist dies der Fall, bist du mit einem kleineren – aber dafür leichteren Rucksack – definitiv gut beraten. Mittelgroße Modelle oder kleine Rucksäcke mit zusätzlichem Packvolumen eignen sich hervorragend für Tagesausflüge und mehrstündige Radtouren, da sie ebenfalls Platz zum Verstauen wichtiger Gegenstände (Fahrradjacke, Luftpumpe, Erste Hilfe-Set, Snacks etc.) bieten. Wirklich große Trinkrucksäcke mit über 20 Litern kommen hingegen nur bei mehrtägigen Touren oder beispielsweise einer Alpenüberquerung zum Einsatz. Auch muss die Trinkblase bei diesen Modellen in der Regel separat erworben werden.

Das Material des Trinksystems

Hochwertige Trinkrucksäcke bestehen für gewöhnlich aus einer Mischung aus Nylon und Polyurethan, was dem Rucksack ein besonders angenehmes Tragegefühl verleiht. Viele Rucksäcke sind außerdem bereits wetterfest, was die Benutzung einer Regenhülle häufig überflüssig macht. Achte unbedingt darauf, dass das Material der Trinkblase keine gesundheitsschädlichen Weichmacher enthält, wie man sie bei vielen PET-Flaschen findet.

Lege Wert auf eine gute Passform

Idealerweise sollte der Rucksack deiner Wahl bequem sitzen, ohne dass die Träger in irgendeiner Form drücken oder einschneiden. Eine gute Polsterung der Tragegurte ist hierbei das A und O. Sie entlastet nicht nur Rücken und Nacken, sondern verbessert auch das allgemeine Tragegefühl. Bedenke, dass dich dein Trinkrucksack im Optimalfall viele Stunden am Stück begleiten wird und lege daher gesteigerten Wert auf Qualität und Passform.

Die Ausstattung: Minimalistisch, aber effizient

Da das Hauptaugenmerk eines Trinkrucksacks auf dem Transport von Trinkwasser liegt, ist der Stauraum hier, verglichen mit anderen Rucksäcken, eher begrenzt. Dennoch hast du bei den meisten Modellen die Möglichkeit, noch weitere Gegenstände wie dein Smartphone, deinen Geldbeutel oder auch Verpflegung und Ersatzkleidung unterzubringen. Einige Trinksysteme verfügen außerdem über eine Halterung für den Fahrradhelm oder einen extra Zugang zum Trinkblasenfach. Überlege dir daher im Vorfeld, wie viel Stauraum und welche Extras du wirklich auf deinen Touren brauchst.

Trinkrucksäcke & Trinkblasen von Decathlon: Finde das perfekte Trinksystem

Egal ob Marathon oder Mountainbike-Trail: Mit den praktischen Trinkrucksäcken von Decathlon bist du in jedem Fall perfekt vorbereitet für die nächste Etappe. Bei uns findest sowohl klassische Trinkrucksäcke als auch handliche Gürteltaschen. Vertraue auf die gewohnte Qualität der Decathlon Eigenmarken oder entscheide dich alternativ für einen Markenrucksack von Camelbak.


FAQ

Wie funktioniert ein Trinkrucksack?

Ein Trinkrucksack ist ein leichter Rucksack, den du (wie jeden anderen Rucksack) auf dem Rücken trägst. In diesem befindet sich ein Wasserspeicher (die so genannte Trinkblase), an deren Inhalt du über einen Schlauch gelangst. Ähnlich wie mit einem Strohhalm kannst du so auch während des Laufens oder Fahrradfahrens trinken, ohne den Rucksack dafür absetzen zu müssen.

Gibt es spezielle Trinkrucksäcke für Damen?

Durch die eher schlichte Form und den einfachen Hüftgurt sind die Unterschiede zwischen Frauen und Männern bei Trinkrucksäcken relativ gering. So gibt es zwar Modelle für Damen und Herren, jedoch handelt es sich bei vielen Trinkrucksäcken um universell einsetzbare Unisex-Modelle.

Wie kann ich meinen Trinkrucksack reinigen?

Die Reinigung der Trinkblase läuft im Prinzip nicht anders ab als die einer gewöhnlichen Trinkflasche. Als erstes solltest du Trinkblase, Trinkschlauch und Mundstück zerlegen. Anschließend kannst du die Teile einzeln mit kochendem Wasser (60 Grad) abspülen. Gegebenenfalls kannst du hierfür auch etwas Spülmittel verwenden. Zu guter Letzt empfiehlt es sich, Trinkblase und Schlauch zum Trocknen aufzuhängen.

Kann ich den Trinkrucksack auch mit anderen Flüssigkeiten als Wasser füllen?

Ja. Im Grunde genommen spricht nichts dagegen, die Trinkblase statt mit Leitungswasser auch mit Tee oder verdünnten Fruchtsäften füllen. Jedoch gibt es bei einigen Rucksäcken durchaus Einschränkungen. So dürfen manche Modelle z.B. nicht mit Milch, Alkohol oder kohlensäurehaltigen Getränken gefüllt werden.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.
Wie können wir dich unterstützen?