Welche Campinglampe passt zu mir?

Die richtige Lampe ist für den perfekten Campingausflug allerdings unerlässlich. Je nachdem ob du eine Taschenlampe zum Herumtragen brauchst oder eine um die ihr abends herumsitzen könnt und je nachdem, wie hell sie sein soll, wir haben die richtige Lampe für dich. Bringen wir also Licht ins Dunkel!

Die richtige Wahl der Campinglampe

Das Wichtigste in Kürze

• Es gibt verschieden Lampen, die man beim Camping nutzen kann. Die Hauptunterscheidung hierbei besteht darin, ob man eine statische oder eine mobile Lampe möchte.
• Die Einheit Lumen gibt an, wie hell eine Lampe ist. Je mehr Lumen eine Lampe hat, für desto mehr Personen reicht sie aus.
• Die Dauer des Akkus einer Lampe hängt maßgeblich vom gewählten Modell und der jeweiligen Helligkeitsstufe ab.
• Man kann Campinglampen unterschiedlich aufladen, bspw. per USB-Kabel oder indem man an einer integrierten Kurbel dreht.

Inhaltsverzeichnis

Welche Arten von Campinglampen gibt es?

Wie stark sollte eine Campinglampe sein?

Wie lange hält eine Campinglampe?

Wie lädt man Campinglampen auf?

Was sollte ich bei meiner Campinglampe noch beachten?

Campinglampe steht auf einem kleinen Tisch neben der Luftmatratze.

Welche Arten von Campinglampen gibt es?

Lampen, die man beim Camping benutzt, können unterschiedliche Funktionen haben. So gibt es statische Lampen, die man hinstellt oder aufhängt, Taschenlampen, die vor allem für Bewegung gedacht sind und Stirnlampen, die auch sehr beweglich sind, bei denen du aber zusätzlich die Hände frei hat.

Frau liest im dunklen Zelt mithilfe zweier Campinglampen

statische Lampen

Diese Lampenart muss nicht zwingend statisch sein, da man sie natürlich auch transportieren kann, sie ist aber tendenziell zum Aufhängen oder Hinstellen gedacht. Bei dieser Lampenart ist meist ein USB-Anschluss zum Aufladen mit dabei. Für einen stromanschlussfreien Campingurlaub kann man die Lampe aber auch per integrierter Kurbel aufladen.

Familie liegt mit Campinglampe im Bett

Taschenlampen

Diese Lampenart dürfte den meisten bekannt sein. Man hält sie in der Hand und kann so frei in gewünschte Richtungen leuchten und sich dabei gleichzeitig fortbewegen. Unter diese Kategorie fallen auch die sogenannten Stablampen, die klein und handlich sind und die man dank praktischer Halteschlaufe beliebig befestigen kann.

Drei Freunde sitzen bei Dämmerung vor dem Zelt und tragen Stirnlampen

Stirnlampen

Auch in erster Linie für Mobilität geeignet, hat man bei der Stirnlampe sogar die Hände frei. Mithilfe eines verstellbaren Stirnbandes passt sie auf jeden Kopf und leuchtet immer optimal in Blickrichtung.

Tipp: Damit du beim Campen stets genug Licht hast, ist es sinnvoll, eine statische und eine mobile Lampe dabei zu haben. So ist auch im Notfall ein Zusatzlicht vorhanden.

Wie stark sollte eine Campinglampe sein?

Um die Helligkeit und Stärke von Lampen einordnen zu können, gibt es die Einheit Lumen. Je mehr Lumen eine Lampe hat, desto mehr Strahlungskraft hat sie. Das heißt: Desto heller leuchtet sie. Um herauszufinden, welche Lumen-Anzahl man braucht, muss man sich nur klarmachen, mit wie vielen Personen man um die Lampe sitzt. Hier ein kleiner Überblick:

Lumen

40
100
200

500

Personenanzahl

40 Lumen reichen für eine Person.
100 Lumen ist eine geeignete Größe für zwei Personen.
Um eine Lampe mit 200 Lumen kann sich eine Gruppe von vier Personen scharen.
Acht Personen haben bei einer 500 Lumen-Lampe genug Licht für alle.

Wie lange hält eine Campinglampe?

Die Akkulaufzeit einer Lampe wird in der Anzahl der Stunden bei einer bestimmten Leistung angegeben. Die zugrunde liegende durchschnittliche Nutzungsdauer beträgt zweieinhalb Stunden pro Abend. Unser Angebot beinhaltet Modelle für einen bis sechs Abende ohne Aufladen der Akkus oder Auswechseln der Batterien. Die genaue Stundenzahl, die die Lampe dir bietet, steht bei dem jeweiligen Produkt dabei.

Kartenspiel im Zelt mithilfe eines Campinglichts

Wie lädt man Campinglampen auf?

Die Aufladung einer Campinglampe hängt stark vom jeweiligen Modell ab. Die allermeisten Lampen verfügen über einen USB-Anschluss zum Aufladen. Darüber hinaus lassen sich auch in einige Modelle Batterien integrieren.
Sollte man einmal weder Batterien noch ein Ladekabel zur Hand haben, so bieten viele Lampen die Möglichkeit, sie per Hand mit einer integrierten Kurbel aufzuladen.

Was sollte ich bei meiner Campinglampe noch beachten?

Bei der Wahl der Campinglampe solltest du bedacht vorgehen, da es sehr unangenehm sein kann, plötzlich in der Natur im Dunkeln zu sitzen. Auf folgendes solltest du zusätzlich achten:

• Deine Lampe sollte so kompakt wie möglich und leicht genug sein, um sie eine Weile herumzutragen.
• Es kann sehr sinnvoll sein, sich eine Lampe mit mehreren Beleuchtungsstufen zu holen, damit man sich an die jeweilige Situation anpassen kann.
• Bestenfalls ist das Gehäuse der Lampe sehr stabil und robust, sodass die Lampe auch bei Stürzen funktionstüchtig bleibt.

Campinglampen im Zelt aufgehangen
Die richtige Wahl der Campinglampe

JEAN-CHARLES

PRODUKTMANAGER QUECHUA

Alle unsere Lampen wurden gemeinsam mit unseren Kunden getestet und überprüft.

AUSSERDEM EMPFEHLEN WIR DIR WEITERE TIPPS ZUM CAMPING: