WELCHER SCHLAFSACK PASST ZU MIR?

Biwakieren und Camping sind für dich der perfekte Urlaub und die optimale Entspannung? Mit dem richtigen Schlafsack kannst du problemlos deine Nächte im Freien verbringen, ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen. Welcher Schlafsack zu dir passt und welche Kriterien dir die Kaufentscheidung für den richtigen Schlafsack erleichtern, erfährst du hier.

Welcher Schlafsack passt zu dir?

das Wichtigste in Kürze:

- Ein kompakter und leichter Schlafsack lässt sich optimal im Rucksack verstauen und transportieren.
- Schlafsäcke, die eng am Körper anliegen und eine Kapuze besitzen, halten dich im Outdoor-Nachtlager besonders warm.
- Mit einem Schlafsack mit integrierter Matratze genießt du maximalen Komfort beim Biwakieren und Camping.
- Die Wahl des passenden Schlafsacks richtet sich nach dem Verwendungszweck, dem Einsatzgebiet und der Jahreszeit.

Inhaltsverzeichnis

- Welche Eigenschaften sind bei einem Schlafsack wichtig?
- Was für einen Schlafsack brauche ich?
- Wann sollte ich einen Schlafsack mit integrierter Matratze nutzen?
- Welcher Schlafsack eignet sich für welche Temperaturen?
- Wie wasche ich meinen Schlafsack richtig?

Frau sitzt vor dem Zelt mit einem Schlafsack
Mann liegt im Campingzelt und deckt sich mit Schlafsack zu

Welche Eigenschaften sind bei einem Schlafsack wichtig?

Egal, ob du gelegentlich Campen oder regelmäßig Biwakieren gehst oder ob du nur auf Festivals dein Zelt aufschlägst: In dem richtigen Schlafsack macht das Nächtigen im Freien deutlich mehr Freude! Ein Schlafsack sollte dich zu jeder Jahreszeit warmhalten. Gleichzeitig ist hoher Komfort ein weiteres wichtiges Kriterium, das du bei der Wahl des passenden Schlafsacks beachten solltest.

Was für einen Schlafsack brauche ich?

Schlafsack ist nicht gleich Schlafsack – das solltest du wissen, bevor du dich zum Kauf entscheidest. Bei der Suche nach dem richtigen Modell kommt es darauf an, ob du einen Schlafsack zum Campen oder Biwakieren suchst und zu welcher Jahreszeit du den Schlafsack nutzen willst.

1. SCHLAFSACK ZUM BIWAKIEREN

Ein Schlafsack zum Biwakieren muss leicht und kompakt sein, damit du diesen platzsparend im Rucksack verstauen und einfach transportieren kannst.

Die speziellen Biwak- oder Trekking-Schlafsäcke verfügen über eine Kapuze, die deinen Kopf vor der nächtlichen Kälte schützt. Zusätzlich liegen Biwak-Schlafsäcke eng am Körper an und haben eine Art Mumienform – dadurch wirst du optimal warmgehalten.

Für Schlafsäcke zum Biwakieren werden meist besonders leistungsfähige und technisch anspruchsvolle Materialien wie zum Beispiel Polyesterwatte aus Mikrofasern oder natürliche Materialien wie Entenfedern genommen, die dir eine sehr gute Wärmeisolierung bieten.

Darüber hinaus gibt es Biwak-Schlafsäcke mit integrierter Matratze, die ultraleichten Sleepin'Bed Schlafsäcke bieten dir einen besonders hohen Komfort. Damit du den Schlafsack auch platzsparend im Rucksack verstauen kannst, solltest du die Matratze zuvor abnehmen und getrennt einpacken und bevor du dich schlafen legst, fügst du einfach beide Teile wieder zusammen.

Biwak Schlafsack der Marke Simond

2. SCHLAFSACK ZUM CAMPING

Beim Camping transportierst du deinen Schlafsack normalerweise gar nicht oder nur über sehr kurze Entfernungen, sodass dieser weder besonders leicht noch sonderlich kompakt sein muss.

Daher kannst du bei einem Schlafsack zum Campen ein Modell mit einer Fütterung aus bauschigeren Fasern wählen. Denn beim Camping ist der Komfort des Schlafsacks das A und O, damit du entspannt schlafen kannst. Ein Schlafsack in rechteckiger Form bietet dir zudem mehr Bewegungsfreiheit und ist äußerst bequem.

Camping-Schlafsäcke mit integrierter Matratze nach dem Sleeping’Bed Konzept sind eine gute Wahl, wenn du regelmäßig Campingurlaub machst oder du als Dauer-Camper für längere Zeit auf dem Campingplatz verweilst. Die modernen Schlafsäcke verfügen über eine aufblasbare Matratze, kombiniert mit einer Decke und einem ergonomischen Kopfkissen.

Camping Schlafsack der Marke QUECHUA

Wann sollte ich einen Schlafsack mit integrierter Matratze nutzen? 

Ein Schlafsack nach dem Sleeping’Bed Konzept mit integrierter Matratze lohnt sich, wenn du häufig campen gehst. Dank der aufblasbaren Matratze mit Decke und Kopfkissen fehlt es dir beim Camping nicht an Komfort. Auch zum Biwakieren sind Schlafsäcke mit integrierter Matratze geeignet, da die Modelle ultraleicht sind und du Matratze und Schlafsack voneinander trennen kannst.

Tipp: Schlafsäcke auf Reisen solltest du immer im Packbeutel verstauen. Wenn du deinen Schlafsack einrollst, sparst du Platz – allerdings können auf Dauer Schäden am Material und der Dichte entstehen. Daher lieber das Material schonen und den Schlafsack in den Packbeutel stopfen.

Es gibt kein schlechtes Wetter zum Campen und Biwakieren, es gibt nur die falsche Camping-Ausrüstung. Der Komfortbereich von Biwak-Schlafsäcken liegt bei Temperaturen zwischen 15 und -5 °C – perfekt für eisige Nächte im Freien im Herbst und Winter. Camping-Schlafsäcke eignen sich eher für Temperaturen ab 15 °C und somit für die Jahreszeiten Frühling und Sommer.

Ein Schlafsack wärmt dich nur, wenn das Material vollständig trocken ist. Da die meisten Menschen nachts schwitzen, solltest du deinen Schlafsack nach jeder Nacht gut lüften!

Wie wasche ich meinen Schlafsack richtig?

Damit du möglichst lange Freude an deinem passenden Schlafsack hast, solltest du diesen regelmäßig und vor allem richtig waschen und reinigen. So wäschst du deinen Schlafsack richtig:

1. Achte auf die Informationen des Herstellers, ob der Schlafsack für die Maschinen- oder Handwäsche geeignet ist.
2. Vor der Wäsche solltest du am Schlafsack alle Reiß- und Klettverschlüsse verschließen.
3. Verwende zum Waschen nur geeignete Waschmittel für Kunstfaser oder Daunen.
4. Verzichte komplett auf Weichspüler!
5. Nach dem Waschen den Schlafsack trocknen lassen, nicht auswringen! Am besten an der Luft oder im Trockner (falls geeignet), ohne direkte Sonneneinstrahlung.

AUSSERDEM EMPFEHLEN WIR DIR UNSERE WEITEREN TIPPS