Welches Mountainbike passt zu mir und meinem Fahrstil?

Mountainbike ist nicht gleich Mountainbike. Für verschiedene Herausforderungen und Einsatzgebiete gibt es auch unterschiedliche Mountainbikes, die speziell für ihre spezifischen Zwecke konzipiert sind. Hier erfährst du mehr über die verschiedenen Mountainbike-Arten und wie du das richtige Bike für deinen Fahrstil findest!

Die richtige Wahl eines Mountainbikes

das Wichtigste in Kürze:

- Bei Mountainbikes wird grundsätzlich zwischen vollgefederte Mountainbikes (Fully) und Mountainbike mit Gabelfederung (Hardtail) unterschieden.
- Je nach Gelände und Anwendungsschwerpunkt musst du bei der Wahl deines neuen Mountainbikes darauf achten, dass dieses unter anderem die passende Federung, das richtige Gewicht sowie eine entsprechende Schaltung mit ausreichend Gänge hat.
- Solltest du dein Mountainbike auch im öffentlichen Verkehr nutzen wollen, solltest du auf eine entsprechende verkehrssichere Ausstattung achten. Im Regelfall sind Mountainbikes nämlich für den Einsatz im Gelände konzipiert.

Inhaltsverzeichnis

• Wofür ist ein Mountainbike geeignet?
• Wo fährt man Mountainbike?
• Was für ein Mountainbike sollte ich kaufen?
• Welche Rahmenhöhe eignet sich für welche Körpergröße?

Mann fährt mit Mountainbike den Berg herunter
Mann fährt mit Mountainbike einen Berg hinauf

Wofür ist ein Mountainbike geeignet?

Mountainbikes eignen sich ideal für sportliche Fahrer, die das Abenteuer auf unwegsamem Gelände lieben, ein Schlammbad nicht scheuen, auch Berge mit dem Rad bezwingen wollen und den Adrenalinschub bei rasanten Abfahrten über Stock und Stein genießen.

Wo fährt man ein Mountainbike?

Mountainbikes sind die optimalen Fahrräder fürs Gelände, abseits von befestigten Wegen und Straßen. Ihre dicken Reifen und starken Profile sorgen auch auf schlammigen und rutschigen Wegen für den notwendigen Halt und dämpfen zusammen mit einer Federung Erschütterungen auf unruhigen Fahrten.

Zwar schätzen viele Mountainbike-Fahrer die vorteilhaften Eigenschaften und das ausgefallene Design der Räder auch in der Stadt. Da ein Mountainbike allerdings eher Sportgerät als Verkehrsmittel ist, ist es üblicherweise jedoch nicht mit den von der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) geforderten Komponenten ausgestattet (z.B. Klingel, Beleuchtung und Rückstrahler). Außerdem haben die breiten Reifen einen starken Reibungswiderstand, wodurch Mountainbikes im Gegensatz zu Citybikes oder Trekkingrädern auf normalen Straßen eher schwerfällig unterwegs sind.

Was für ein Mountainbike sollte ich kaufen?

In den letzten Jahren hat sich der Bike-Sport und damit auch das Angebot in den Shops stetig weiterentwickelt. Generell kann das große Mountainbike-Sortiment jedoch in zwei Kategorien unterteilt werden.

Vollgefedertes Mountainbike (Fully)

✔ Optimaler Komfort und Traktion im Gelände
✔ Hohe Kontrolle auf dem Trail
✔ Sicherheit beim Downhill
✘ Höherer Wartungsaufwand
✘ Schwerer als ein Hardtail
✘ Teurer als ein Hardtail

Mountainbike mit Federgabel (Hardtail)

✔ Direkte Kraftübertragung
✔ Spritziges Handling
✔ Unkomplizierte Technik
✔ Günstiger in der Anschaffung als ein Fully
✘ umso schwieriger das Terrain, desto bessere Fahrtechnik notwendig
✘ mittelmäßiger Komfort, deshalb schnellere Ermüdung

Mann fährt einen schneebedeckten Berg herunter mit seinem Mountainbike

Weiterhin lassen sich vier Mountainbike-Hauptkategorien unterscheiden: XC/Marathon, Tour/Trail, All Mountain und Enduro. Die Grenzen zwischen den Kategorien sind jedoch fließend. Das bedeutet, es gibt zahlreiche Überschneidungen, so dass du bei deinen Entscheidungen stets einen gewissen Spielraum hast.

Mann fährt einen schneebedeckten Berg herunter mit seinem Mountainbike

Welches Bike eignet sich für welche Touren?

Auch die Zeit, die du auf dem Sattel verbringst: ein entscheidender Faktor bei der Wahl deines Mountainbikes.

FÜR TOUREN VON UNTER EINER STUNDE

✔ Federgabel mit 80 mm Federweg für 
Komfort und Sicherheit
✔ Stollenreifen für mehr Haftung
✔ Schaltgänge, die für Bergauf- und Bergabfahrten geeignet sind

FÜR TOUREN VON 1 BIS 3 STUNDEN

✔ Scheibenbremsen, die bei jedem Wetter einen hohen Wirkungsgrad erzielen
✔ Federung mit einem Federweg zwischen 
80 und 100 mm

FÜR TOUREN VON ÜBER DREI STUNDEN

✔ Aluminiumrahmen mit variabler Wandstärke bzw. einen Carbonrahmen für ein optimales Gewicht sowie eine ideale Steifigkeit
✔ Luftfederung für eine bessere Stoßdämpfung und genauere Einstellmöglichkeiten
✔ Antriebssystem mit nur einem Kettenblatt für ein schnelleres und effizienteres Schalten

Mann fährt mit Mountainbike im Gelände

Welche Rahmenhöhe eignet sich für welche Körpergröße?

Um die richtige Rahmengröße zu bestimmen, sind zwei Werte von besonderer Bedeutung: Schrittlänge und Körpergröße. 

Mann fährt mit Mountainbike im Gelände

Um deine Schrittlänge zu messen:

✔ Stell dich mit dem Rücken an eine Wand, so dass deine Fersen sie berühren.
✔ Trag dabei Schuhe (bestenfalls die Fahrradschuhe).
✔ Klemm dir ein Buch ganz nach oben in den Schritt.
✔ Miss nun die Beininnenlänge (= Schrittlänge) vom Boden bis zur Buchoberkante.

Tipp: Liegt deine Schrittlänge zwischen 2 Rahmenhöhen, dann...

⇒ ...wähle die größere Rahmenhöhe, wenn du tourenorientiert und laufruhig fährst.
⇒ ...wähle die kleinere Rahmenhöhe, wenn du agil, sportiv und wendig unterwegs bist.

 ZU UNSEREN FAHRRAD-TIPPS