Welcher Skihelm passt zu mir? 

Sie sind im Einsatz auf der Piste unverzichtbar und bei Skikursen für Kinder sogar Pflicht – die Wahl eines guten Skihelms ist beim Zusammenstellen der Skiausrüstung entscheidend! Größe, Belüftung, mit oder ohne Visier – wir sind dir bei der Wahl des geeigneten Skihelms gerne behilflich!

Wedze Helm

das wichtigste in kürze

• Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des passenden Skihelms ist die Größe: Die besonders kleinen Modelle eignen sich meistens für Kinder. Frauen und Jugendliche sind meist im mittleren Größenbereich gut aufgehoben. Große Helme werden hauptsächlich von Männern mit einem entsprechenden Kopfumfang getragen.
• Für den optimalen Tragekomfort sorgt die Belüftung eines Skihelms: Modelle mit wenigen Öffnungen werden von gut belüfteten Skihelmen unterschieden. Bei einem Teil der Helme können die Lüftungsöffnungen geöffnet und geschlossen werden. Ein weiterer Aspekt des Tragekomforts ist das Gewicht des Helms.
• Die meisten Skihelme haben kein Visier –diesen Umstand kannst du mit einer beliebigen Sonnen- oder Skibrille ausgleichen. Bei Helmen mit Visier ist der Augenschutz integriert, du kannst das Visier offen oder geschlossen tragen.

inhaltsverzeichnis

Welche Merkmale sind bei der Wahl meines neuen Skihelms von Bedeutung?

Welche Eigenschaften sind bei meinem neuen Skihelm sonst noch wichtig?

Welche Merkmale sind bei der Wahl meines neuen Skihelms von Bedeutung?

Bei der Wahl des Skihelms gibt es vier Kriterien zu beachten: Größe, Belüftung, Gewicht und das Visier.

Frau mit Skihelm

DIE GRÖSSE

Um auf die richtige Größe des Helms zurückgreifen zu können, musst du mit einem Maßband deinen Kopfumfang messen, indem du oberhalb der Ohren, der Augenbrauen und am Hinterkopf über die breiteste Stelle des Schädels fährst. Das Ziel besteht darin, den Umfang des Schädels an der größten Stelle zu messen.

Wenn du kein Maßband zur Hand hast, kannst du stattdessen einfach ein Band oder eine Schnur nehmen. Umwickele mit der Schnur deinen Kopf und messe die Länge der Schnur an der gemessenen Stelle mit einem Lineal nach.

Skihelm Belüftung

DIE BELÜFTUNG

2 BELÜFTUNGSLÖCHER

Gute Belüftung

Ist dein Helm lediglich mit 2 Belüftungsöffnungen versehen, werden sich diese im Bereich des Hinterkopfes befinden. Die Luft strömt von vorne um deinen Kopf herum in den Helm, sorgt für einen angenehmen Luftzug, und strömt hinten wieder aus.

MEHRERE BELÜFTUNGSLÖCHER

Optimale Belüftung

Bei Skihelmen  mit vielen Belüftungsöffnungen sind diese über den Helm verteilt. Ein Teil der Öffnungen lässt die Luft einströmen, durch den anderen Teil entwicht sie wieder.

AKTIVE BELÜFTUNG

Die Belüftungslöcher können manuell geschlossen werden.

PASSIVE BELÜFTUNG

Die Belüftung kann nicht individuell eingestellt werden.

Skihelm Gewicht

Das Gewicht

Wenn du den ganzen Tag auf der Piste unterwegs bist, kann das Gewicht deines Helms eine wichtige Rolle spielen.

ZWISCHEN 360 G UND 450 G IN GRÖSSE L 
(ERWACHSENE)

Sehr leicht

Diese besonders leichten Helme eignen sich gut für Einsteiger und Skiläufer, die gemächliche Fahrten bevorzugen. Bei den sehr leichten Helmen steht der Tragekomfort im Vordergrund, während die Schutzwirkung etwas zurücktritt.

ZWISCHEN 450 G UND 520 G IN GRÖSSE L (ERWACHSENE)

Leicht

Leichte Helme sind eine gute Wahl, wenn du lange auf den Brettern stehst und einen Kompromiss aus Schutzwirkung und Tragekomfort schätzt. Leichte Skihelme sind häufig mit einer großen Zahl an Belüftungsöffnungen versehen, die einen Hitzestau unter dem Helm vermeiden und für hohen Tragekomfort sorgen.

+ 520 G IN GRÖSSE L (ERWACHSENE)

Normales bis höheres Gewicht

Wenn du sportlich auf den Pisten unterwegs bist, ist ein Helm mit einem höheren Gewicht eine gute Wahl. In dieser Kategorie findest du die Helme mit der höchsten Schutzwirkung. Wenn der Helm richtig sitzt, sollte er dir auch bei schwereren Stürzen zuverlässigen Schutz bieten.

Skihelm Visier

DAS VISIER

MIT VISIER

Manche Skihelme sind mit einem Visier ausgestattet, das die Skibrille ersetzt. Wenn du Brillenträger bist, empfehlen wir dir ein Modell, dass dir mehr Tragekomfort bieten wird. Du musst bei einem Skihelm mit Visier nicht fürchten, dass sich die Bügel deiner Brille störend bemerkbar machen oder schmerzhafte Druckstellen hinterlassen.
Auch zum Training mit Stangen bieten Helme mit Visier einen besonders hohen Schutz. Ein Visier kann bei Stangenberührungen dazu beitragen, schmerzhafte Prellungen zu vermeiden.

OHNE VISIER

Wenn du dich für einen Skihelm ohne Visier entscheidest, empfehlen wir dir, zusätzlich eine Skibrille zu tragen.

Skibrillen sind in den unterschiedlichsten Größen und Formen zu haben und sowohl für schlechtes als auch für gutes Wetter erhältlich.

Wenn du es etwas luftiger magst, kann auch eine Sonnenbrille eine gute Wahl sein. Eine Gletscherbrille bietet dir zusätzlichen, seitlichen Schutz vor dem schädlichen UV-Licht.

Welche Eigenschaften sind bei meinem neuen Skihelm sonst noch wichtig?

Kinnriemen
Damit dein Skihelm seine optimale Schutzwirkung entfalten kann, wird er mit einem Kinnriemen an deinem Kopf befestigt. Für viel Tragekomfort sorgen breite Kinnriemen, die aus weichem Material gefertigt sind. Ist der Riemen zu schmal oder zu steif, kann er leicht scheuern oder zu unschönen Druckstellen führen.

Kinnschale
Für Kinder und für Erwachsene werden Modelle mit Kinnschale angeboten. Dabei handelt es sich um eine mehr oder weniger gepolsterte Schale aus Kunststoff, die dem Kinn zusätzlichen Schutz bietet.
Wir wünschen dir schon jetzt viel Spaß auf den Pisten unserer Mittelgebirge und in den Alpen!

Skihelm

WIR EMPFEHLEN DIR AUSSERDEM UNSERE SKI-TIPPS