SICH AUF DEM RAD VOR REGEN SCHÜTZEN: REGENCAPE ODER WASSERDICHTE KLEIDUNG?

Gegen Regen hast du die Wahl zwischen Regencape und wasserdichter Jacke sowie wasserdichter Überhose. Beide Varianten sind effizient. Es kommt darauf an, was du bevorzugst!

WASSERDICHTES REGENCAPE

Ein wasserdichtes Regencape schützt bis über die Knie. Durch seinen weiten Halsausschnitt lässt es sich schnell überziehen. Unter dem weiten Cape zirkuliert die Luft gut und du kannst selbst deinen Rucksack darunter schützen. Sehr praktisch ist außerdem, dass das Cape gefaltet in jede Tasche passt.

 

WASSERDICHTE JACKE UND ÜBERHOSE

Für längere Strecken empfiehlt sich eine Kombination aus wasserdichter Jacke und Hose, mit der auch deine Beine trocken bleiben. Manche Fahrradjacken haben einen integrierten Schutz für Hals und Nacken, manche Hosen haben gleich auch Überschuhe. Wasserdichte Kleidung schützt den Radfahrer rundum vor Wind und Wetter.

Die richtige Ausstattung für Fahrten im Regen

 HANDSCHUHE, ÜBERSCHUHE UND WASSERDICHTER RUCKSACK: WEITERE DINGE, DIE VOR REGEN SCHÜTZEN

- WASSERDICHTER RUCKSACK ODER WASSERDICHTE SATTELTASCHEN

Wer sich im städtischen Raum mit dem Rad fortbewegt, hat regelmäßig etwas zu transportieren: Einkäufe oder den Computer zum Beispiel. Schutz vor Regen findet dein Gepäck in einem wasserdichten Rucksack oder in wasserdichten Satteltaschen.

 

- WASSERDICHTE FAHRRADHANDSCHUHE

Besorge dir wasserdichte Fahrradhandschuhe, damit dir im Winter bei Regen nicht die Finger abfrieren. Hände sind sehr kälteempfindlich und sind sie einmal nass, macht der Fahrtwind es nur noch schlimmer.

 

- ÜBERSCHUHE

Auch die Füße sind dem Regen besonders stark ausgesetzt: Jede Pfütze, die du mit nimmst, durchnässt zuerst deine Schuhe. Wasserdichte Überschuhe schützen die Füße optimal.

UNENTBEHRLICHE AUSRÜSTUNG BEI REGEN

SCHUTZBLECHE

Citybikes und Trekkingräder haben meist standardmäßig Schutzbleche montiert, um dich ordentlich vor Spritzwasser und Schmutz zu bewahren. Manche Modelle werden allerdings ohne das wichtige Accessoire geliefert. Dann solltest du nachrüsten, damit du dem Spritzwasser nicht schutzlos ausgeliefert bist, auch dann, wenn du regendichte Kleidung trägst.

 

REIFEN MIT PROFIL

Reifen für den Stadtverkehr müssen sich leicht fahren und sollten keine Stollen haben, aber ein gewisses Profil sollten sie tragen. Das Profil verdrängt das Wasser unter dem Reifen und sorgt so für maximalen Halt auf der Straße. Wir raten von profilfreien Reifen für den Stadtverkehr ab.

Die richtige Ausstattung für Fahrten im Regen

BLEIB AUCH BEI REGEN FÜR ANDERE SICHTBAR

Bei Regen ist die Sicht selbst tagsüber eingeschränkt. Deshalb solltest du für deine Sicherheit bei Regen auch tagsüber deine Beleuchtung einschalten. So sehen dich andere Verkehrsteilnehmer schon von Weitem und können sich auf dich einstellen.

Unsere Regenausrüstung ist in der Regel mit Reflektoren ausgestattet. Wenn du möchtest, kannst du zusätzlich eine Sicherheitsweste oder reflektierende Armbinden tragen.

EIN PAAR TIPPS, UM AUCH BEI REGEN SICHER AM ZIEL ANZUKOMMEN

Passe dein Fahrverhalten dem Wetter an. Pass auf, denn die Bremswege sind bei Regen länger und die Bremsen greifen weniger gut.

Die Straße kann sehr rutschig sein, besonders während eines Schauers nach längerer Trockenperiode. Fußgängerüberwege, Gullideckel und am Boden liegende Blätter sind besonders gefährlich, weil rutschig. Fahre vorausschauend, lenke nicht abrupt und lehne dich nicht zu sehr zur Seite.

Nur wenn du wirklich gut ausgestattet bist und trocken bleibst, wirst du auch bei Regen weiterhin Spaß am Radfahren haben. Und du, wie schützt du dich bei Regen?