AMERICAN FOOTBALL ENTDECKEN

Du suchst eine Sportart, die sowohl athletisch als auch strategisch ist? Dann entdecke mit uns den American Football – einen ebenso komplexen wie spektakulären Teamsport.

American Football entdecken

Wenn du Lust auf eine Sportart hast, bei der Taktik genauso wichtig ist wie die Physis, bist du auf dem American-Football-Feld mit seinen berühmten Markierungslinien genau richtig. Für Einsteiger dieses vielseitigen, anspruchsvollen Teamsports haben wir einen Leitfaden zusammengestellt. Darin erfährst du alles über die Geschichte, die Regeln, die Ausrüstung und Vorteile dieses immer beliebter werdenden Sports.

WAS IST AMERICAN FOOTBALL?

Wenn du auf Spannung stehst, wird dir American Football gefallen. Was die Geschichte angeht, wollen wir uns aber kurzhalten: Die Sportart wurde 1865 erfunden, und zwar – wer hätte das gedacht – in den USA. Beeinflusst unter anderem durch den Rugby und den Fußball, hat sie sich seitdem jedoch stark verändert.



1920 wurde in den USA die National Football League NFL gegründet. Sie legte die Regeln fest und ist für die Ausrichtung der Meisterschaften verantwortlich. Dies ist die American-Football-Variante, über die wir heute sprechen.



American Football wird oft mit Schach mit lebenden Figuren verglichen. Um Punkte zu erzielen, trägt man den Ball über die gegnerische Goalline oder wirft ihn einem Mitspieler in der Endzone zu. Im Angriff hat man vier Versuche, um einen Raumgewinn von mindestens zehn Yards zu erlangen. Wenn dies gelingt, erhält man vier weitere Versuche. Andernfalls geht es auf die Bank, bis der nächste Angriff beginnt. Ja, du hast richtig gelesen: Beim American Football hat jedes Team sowohl eine komplette Offense als auch eine komplette Defense mit je elf Spielerinnen oder Spielern.



Man kann auch Punkte erzielen, indem man den Ball mit dem Fuß durch die gegnerischen Torstangen schießt. Wahrscheinlich hast du es dir schon gedacht: Auch für diese Spielphasen gibt es eine bestimmte Aufstellung. Du kannst dir also sicher sein, dass es beim American Football auch für dich die perfekte Position gibt!



In den USA bestimmt der American Football das Leben in den Städten, an den Colleges und Universitäten. Die Begeisterung schwappte schon bald nach Kanada über, und mittlerweile findet man auch in Europa und Japan immer mehr Fans. Dabei variieren die Regeln und Details in den verschiedenen Ländern teilweise.



Als perfekter Outdoor-Sport wird American Football auf Feldern aus Kunst- oder Naturrasen gespielt. Es werden aber auch Spiele auf Sand und sogar auf Hartplätzen ausgetragen, vor allem in der tollen, kontaktfreien Variante Flagfootball.

Was ist American Football?

DIE AMERICAN-FOOTBALL-REGELN

Beim American Football stehen 11 Spielerinnen oder Spieler pro Team auf dem Feld: eine Defense und eine Offense.

Es gibt vier Viertel à 15 Minuten, in denen man mehr Punkte erzielen muss als die Gegner. Und das geht so: Wenn man den Ball durch die gegnerischen Torpfosten kickt (Field Goal), erhält man drei Punkte, wer mit den Ball in die gegnerische Endzone trägt, bekommt für diesen Touchdown sechs Punkte, ein Point after Touchdown (PAT) bringt einen und eine Two-Point-Conversion zwei Punkte.

In der Verteidigung muss man verhindern, dass die Gegner Punkte erzielen, indem man den Gegenspieler oder die Gegenspielerin im Ballbesitz zu Boden bringt oder den Ball abfängt.

In der Offense hat man vier Versuche (Downs), um zehn Yards Raumgewinn zu erreichen. Wenn man im Ballbesitz ist und mit dem Knie den Boden berührt oder das Spielfeld verlässt, wird das Spiel angehalten, und der nächste Down beginnt an dieser Stelle. Kommt ein Pass nicht an, geht der Spielzug nicht weiter. Stattdessen wird das Spiel wird am Ausgangspunkt des letzten Downs fortgesetzt.

Wenn ein Team es schafft, zehn Yards zurückzulegen, erhält es vier neue Downs. Dann ist es wieder Zeit für einen Huddle! Dabei gruppieren sich die Spieler der Offense um den Quarterback, der den nächsten Spielzug ansagt.

Wenn dein Team den Raumgewinn nicht schafft, erhält die andere Mannschaft den Ballbesitz. Nun geht ihr in die Abwehr, während die Gegner ihre Offense aufstellen.

American Football entdecken

VIELE GUTE GRÜNDE FÜR AMERICAN FOOTBALL

American Football ist eine Teamsportart mit sehr unterschiedlichen Positionen, die jeweils verschiedene körperliche Voraussetzungen erfordern. Das Spiel ist geprägt von kurzen, intensiven Spielphasen.

Unter anderem werden bei dem Sport die Geschicklichkeit, Koordination, Beweglichkeit, Schnellkraft und taktischen Fähigkeiten geschult.

Durch die zahlreichen Spieler auf dem Feld und die vielen spezialisierten Positionen fördert American Football den Teamgeist wie kaum eine andere Sportart. Es beruht auf Solidarität und Zusammenhalt mit den Mitspielern ebenso wie mit den Trainern: Man muss für die anderen arbeiten, um das Team im wahrsten Sinne des Wortes voranzubringen.

Außerdem lernt man, sich durchzusetzen, mit Druck umzugehen und dabei immer die Uhr im Blick zu haben!

 

Als Neueinsteiger solltest du zur Sicherheit einen Arzt konsultieren, bevor du mit dem American Football beginnst.

American Football entdecken

IST AMERICAN FOOTBALL DIE RICHTIGE SPORTART FÜR DICH?

Wenn du mindestens 16 Jahre alt bist (für den Kontaktsport), hast du mit Sicherheit ein paar Qualitäten, die jedes American-Football-Team gebrauchen kann! Das kann zum Beispiel sprinten, kicken, passen oder schieben sein… Es reicht auch, wenn du nur im Tackling und in der Defense gut bist!

Da die Aufstellung in jeder Spielphase komplett gewechselt wird, kannst du dich beim American Football auf das konzentrieren, was du am besten kannst. Und dass man seinen Gegnern bei dieser Sportart mit der Arbeit in der Verteidigung und im Hintergrund den Schneid abkaufen kann, hat definitiv etwas für sich.

Dank der zahlreichen verschiedenen Positionen findet jeder unabhängig von seiner Statur seine Rolle im Team. Hier werden Spieler mit offenen Armen empfangen, die in anderen Sportarten keine Chance hätten: Auch das gehört zu den Besonderheiten des American Football.

DIE GRUNDAUSSTATTUNG FÜR AMERICAN FOOTBALL

Um erst einmal in die Sportart hineinzuschnuppern, kannst du dir mit ein paar Freundinnen und Freunden ohne Körperkontakt den Ball zupassen. Dafür braucht man natürlich einen American Football. Dieses Sportgerät hat eine ovale Form und weist die charakteristische Naht auf.

Wenn du regelmäßig spielen willst, wird es Zeit für die berühmte American-Football-Kluft, die im Verein Pflicht ist, um den Körper zu schützen.

Sie besteht aus einem Helm, einem Schulterschutz, einer Hose mit Schutzpolstern, einem Mundschutz und eventuell auch Handschuhen, deren Form je nach Position variiert.

Die richtige Ausstattung:

Du hast schon deinen Helm aufgesetzt und dich in den Huddle begeben? Dann teile deine American-Football-Erfahrungen mit uns, und sag uns auch gerne, wie dir dieser Artikel gefallen hat!