WELCHER SPORT EIGNET SICH NACH EINER VERLETZUNG?

Nach einer Verletzung und der damit verbundenen Rekonvaleszenz, bist du eventuell gezwungen, andere Sportarten auszuüben, bevor du dich wieder deiner Lieblingssportart zuwenden kannst... Ich gebe dir zwei, drei Tipps, damit du gut über diese Übergangszeit kommst!

 

 

 

fahrrad

      

Wenn der Körper nach einer zu großen Anstrengung oder nach einem Unfall Stopp sagt, muss man kürzertreten und manchmal sogar ganz aufhören. Das ist ein Moment, der sich manchmal als schwierig erweisen kann, denn Sport gehört zu den Freuden des Alltags!

Bevor du wieder mit deinem bevorzugten Sport anfängst, musst du eventuell andere Sportarten praktizieren, damit du dich vollständig von deiner Verletzung erholen kannst.

Dadurch bietet sich vielleicht auch die Gelegenheit neue Sportarten zu entdecken!

Ich erzähle dir insbesondere anhand der fachkundigen Ratschläge des Osteopathen Adrien Lelong ein wenig mehr über dieses Thema.

 

Höre auf deinen Körper und den Ratschlags des Arztes! 

Die unterschiedlichen Arten von Verletzungen müssen natürlich nicht auf dieselbe Art und Weise behandelt werden und haben nicht dieselbe Rekonvaleszenzzeit. Es ist jedoch wichtig, eine Ruhepause einzulegen und den Rat des Arztes zu befolgen, bevor du wieder daran denken kannst, in deine Turnschuhe zu schlüpfen.

„Die Wiederaufnahme des Sports muss allmählich erfolgen“, bestätigt Adrien Lelong. „Einer der wichtigsten Grundsätze besteht darin, aufmerksam gegenüber seinem Körper zu sein und darauf zu achten, wie der Körper auf erneute Anstrengungen reagiert. Anhand dieser Erkenntnisse kann der Sportler sein Wiedereinstiegsprogramm fortsetzen oder er muss sich anders orientieren.“

Sport ohne Belastung des Köpergewichts    

Der Osteopath empfiehlt für einen guten Wiedereinstieg Sportdisziplinen auszuüben, bei denen das Körpergewicht wenig zum Tragen kommt, wie beispielsweise beim Radfahren oder Schwimmen. „Dahinter steht der Gedanke, den Aufprall auf den Boden zu minimieren, denn dieses verzehnfacht die Belastung des Körpergewichts auf die Gelenke. Darüber hinaus sollten Sportarten vermieden werden, bei denen Erschütterungen verursacht werden.“ Das Ausüben von Sport ermöglicht es den Verlust an Muskelmasse soweit wie möglich zu minimieren und wieder Kondition zu erlangen, sodass du anschließend wieder mit dem Walking oder dem Basketballspielen weitermachen kannst. „So muss man nicht wieder bei Null anfangen. Bei Schwimmen zum Beispiel wird das Muskelsystem hervorragend beansprucht.“

Reanimiere deine Muskeln  

Um deine Muskeln zu reanimieren, die sich einige Wochen im Tiefschlaf befunden haben, kann sich Krafttraining als exzellentes Mittel erweisen, um der Sache wieder näher zu kommen! „Das Interessante bei Krafttraining, sanfter Gymnastik oder Pilates ist, dass man gezielt an bestimmten Zonen arbeiten kann“, fährt der Osteopath fort. „So kann man bestimmte Muskelgruppen wieder auf die Wiederaufnahme des Trainings vorbereiten.“ Das könnte die Gelegenheit für einige von euch sein, neue Sportarten zu entdecken...

                                                  

Also, Fazit ist, du solltest, wenn du einen guten Wiedereinstieg möchtest, langsam wieder einsteigen, medizinische Fachleute konsultieren und auf deren Ratschläge hören! Vergiss niemals, ausreichend Wasser zu trinken, um Krämpfen und Sehnenentzündungen vorzubeugen.