Triathlon: Wie gehe ich den Laufteil an?

Du bist leidenschaftlicher Triathlet und möchtest dich weiter verbessern?
Wir geben Dir Tipps, wie du dich im Laufteil steigern kannst.

Triathlon_Laufen

DER WECHSEL VOM FAHRRAD ZUM LAUFEN

Bei den ersten Metern wirst du dich fühlen, als ob deine Oberschenkel total angeschwollen wären. Das Fahrradfahren fordert vor allem die Quadrizeps, und das Absteigen vom Fahrrad kann sich für Anfänger oft merkwürdig anfühlen. Natürlich solltest du im Vorhinein auch das richtige Rennrad gewählt haben.  Damit dieses Unbehagen nicht zu stark ausfällt, kannst du zum Ende der Etappe hin leichtere Bewegungen wählen: nutze auf den letzten Kilometern die Trittfrequenz anstatt die Kraft deiner Beine, um deine Muskeln darauf vorzubereiten, in Aktion zu treten, sobald du wieder Boden unter den Füßen hast.

EIN GUTER START IN DEN LAUFTEIL

Oft fühlt es sich super an, nach dem Abstellen des Fahrrads mit dem Laufen anzufangen. Hier steht das Publikum dicht an dicht und feuert dich an. Und wenn Laufen deine Stärke ist, wird die Verlockung groß sein, zu schnell loszulaufen... Also Achtung, denn nach ein paar Hundert Metern wirst du abgesehen von den anderen Wettstreitern um dich herum allein auf dem Asphalt sein... Es ist also besser, mit einer guten Grundgeschwindigkeit loszulaufen und sich nicht unnötig zu ermüden. Ein paar Sekunden am Start zu gewinnen, indem man über seinem Niveau läuft, führt oft dazu, dass man später mehrere Minuten verliert.

WAS IST DIE IDEALE AUSRÜSTUNG?

Triathlon besteht aus drei Disziplinen, aber es gibt eine vierte, die sich zweimal wiederholt: die beiden Wechsel. Der erste vom Schwimmen zum Radfahren und der zweite vom Radfahren zum Laufen. Bei diesen kann man enorm viel Zeit verlieren... Es ist wichtig, dass du einen guten Kompromiss zwischen Komfort und Schnelligkeit findest. Je kürzer die Distanz ist, umso mehr Wert musst du auf Schnelligkeit legen. Bei einem Ironman empfiehlt es sich natürlich schon, Socken anzuziehen.

Wenn du aber nur 10 Kilometer oder weniger laufen musst, kannst du das auch barfuß tun! Darum ist es wichtig, deine Laufschuhe auch ohne Socken auszuprobieren, um unangenehme Überraschungen beim Rennen zu vermeiden. Wähle auch elastische Schnürriemen, die nicht nur das Anziehen der Schuhe vereinfachen, sondern auch guten Halt über das ganze Rennen ermöglichen.

Triathlon: Wie gehe ich den Laufteil an?

DIE VERPFLEGUNG

Laufen ist der letzte Teil des Triathlons und somit auch der Teil, bei dem viele Teilnehmer aufgrund von Krämpfen am Wegesrand zurückbleiben. Also ein wichtiger Rat für alle Triathleten: Trinken nicht vergessen! Weitere Hinweise, was die Ernährung beim Laufteil des Triathlons angeht. Es wird empfohlen, auf dem Fahrrad alle 10 Minuten einen kleinen Schluck zu trinken und alle Verpflegungsstände zu nutzen. Und Achtung, Triathlon ist ein sauberer Sport. Werfe deinen Becher immer in die dafür vorgesehen Mülleimer, um nicht bestraft zu werden. Die Schiedsrichter überwachen das sehr streng.

                                                    

Mit diesen kleinen Tipps kannst du im Laufteil dein Bestes geben. Die Ziellinie ist in Sicht und du brauchst nur noch die letzten Meter unter den anfeuernden Rufen des Publikums zu genießen!

Triathlon: Wie gehe ich den Laufteil an?

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN