Kochgeschirr für die Campingküche: Worauf du bei der Wahl deines Camping-Topfsets achten solltest

Gute Pfannen & Töpfe sind auch beim Campen unverzichtbar. Lese jetzt, worauf du bei der Wahl deines Camping-Topfsets achten solltest.

Worauf du bei der Wahl deines Camping-Topfsets achten solltest

Nur wenige Outdoorfans wollen im wohlverdientem Campingurlaub oder beim Wandern komplett auf warme Mahlzeiten und Getränke verzichten. Doch damit du dir im Anschluss an eine anstrengende Tagesetappe „mal eben“ eine leckere, cremige Pasta kochen oder dich morgens mit einer Tasse frisch gebrühtem Kaffee vor den Wohnwagen oder das Zelt setzen kannst, benötigst du das passende Kochzubehör. Neben einem geeigneten Campingkocher, passenden Tassen, Tellern und Besteck sollten auch deine Pfannen und Töpfe speziell auf das Camping ausrichtet sein. Aber auch bei mehrtägigen Fahrrad- oder Motorradtouren oder auf Festivals kann Camping-Kochgeschirr zum Einsatz kommen. Im Folgenden zeigen wir dir, wieso du keineswegs auf hochwertige Campingtöpfe und -Pfannen verzichten solltest und was es bei der Anschaffung eines Camping-Topfsets sonst noch zu berücksichtigen gibt.

Leicht, flexibel, multifunktional: Die Vorteile von Camping-Topfsets 

Kochgeschirr für die Campingküche wird in der Regel aus Aluminium, Titan oder Edelstahl hergestellt und ist somit um einiges leichter und robuster als die Kochtöpfe und Pfannen, die sonst im Alltag Anwendung finden. So eignet es sich ebenfalls zum Kochen über dem offenen Feuer. Aber auch in Sachen Funktionalität sind Campingtöpfe dem konventionellen Kochgeschirr um ein Vielfaches überlegen. So sind viele Campingtöpfe echte Multifunktionstools, die über diverse Gimmicks (wie z.B. einen integrierten Flaschenöffner) verfügen oder bei denen beispielsweise der Topfdeckel ebenso als Pfanne verwendet werden kann. Ein gutes Camping-Topfset sollte so konzipiert sein, dass es sich gut verstauen und im Rucksack transportieren lässt. Hier haben sich vor allem Mehr-in-1-Sets bewährt. Diese kompletten Topfsets haben gegenüber einzelnen Töpfen und Pfannen den Vorteil, dass die einzelnen Teile hier perfekt aufeinander abgestimmt sind und sich bei Bedarf ganz einfach ineinander stapeln lassen.

Klein, aber oho: Größe & Gewicht beim Camping-Topfset 

Einige Campingkocher werden bereits zusammen mit passenden Töpfen oder Pfannen verkauft, sodass du dich um die Anschaffung eines geeigneten Kochgeschirrs nicht mehr kümmern musst. In manchen Fällen kommt der Campingkocher aber auch ohne weiteres Zubehör daher. Ache in diesem Fall darauf, dass das Topfset hinsichtlich seines Gewichts auch wirklich zu deinem Kocher passt. Je nachdem, ob es sich um ein Set für die ganze Familie oder um eine simple Kombination aus Topf, Deckel und Pfanne handelt, kann ein Camping-Topfset bis zu 1 Kilogramm – oder auch wenige 100 g – wiegen. Für mehrtägige Wanderungen und Trekkingtouren, bei denen du dein Gepäck mehrere Stunden täglich schleppen musst, solltest du gesteigerten Wert auf ein möglichst geringes Gewicht und ein kleines Packmaß legen. Das Gesamtgewicht hängt dabei aber nicht nur vom Umfang des Sets, sondern auch vom verwendeten Material ab. So sind Töpfe und Pfannen aus Edelstahl vergleichsweise schwer und eignen sich daher vor allem für Reisen mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen, wo nicht sie in den meisten Fällen nur kurze Strecken getragen werden müssen. Beim Zelten oder Trekking solltest hingegen eher auf Kochgeschirr aus Aluminium oder dem besonders hochwertigen, extraleichten Titan zurückgreifen. 

Robustheit und Langlebigkeit 

Ein gutes Camping- oder Outdoorkochset sollte stets aus bruchsicheren Materialien bestehen. Edelstahl ist sowohl stabil als auch langlebig und damit stets das Material der Wahl für Gelegenheitscamper und diejenigen, für die das Gewicht nur eine untergeordnete Rolle spielt. Genau wie Edelstahl ist auch Titan äußerst robust und gleichzeitig auch weitgehend unempfindlich für Kratzer. Allerdings musst du für ein Topfset aus Titan auch deutlich tiefer in die Tasche greifen als für ein ähnliches Set aus Aluminium oder Edelstahl. Aluminium ist zwar sehr leicht, neigt jedoch zum Verbiegen und kann bei intensiver Reinigung (beispielsweise mit Drahtschwämmen) oder dem Kontakt mit säurehaltigen oder salzigen Speisen beschädigt werden. Die sich lösenden Aluminiumreste können wiederum der Gesundheit schaden. Eine Ausnahme bilden Töpfe aus hartanodisiertem Aluminium. Deren Oberfläche ist durch die Beschichtung robuster als unbehandeltes Aluminium und die Töpfe somit gesundheitlich unbedenklich. Verzichte dennoch besser auf die Verwendung von Draht- oder Edelstahlschwämmen. Eine gute Alternative bieten unter Anderem Kupferschwämme. 

Kochen auf kleinstem Raum: Die Leistungsfähigkeit von Campingtopfsets 

Das hochwertigste und leichteste Kochgeschirr nützt dir wenig, wenn du beim Wasserkochen oder Anbraten übermäßig lange warten musst. Schließlich soll das Essen schnell fertig sein und du möchtest deine Urlaubszeit nicht ausschließlich in der Campingküche verbringen. Ein wichtiges Kaufkriterien ist daher insbesondere die Zeit, die es dauert, um beispielsweise eine Portion Nudeln zu kochen oder Teewasser zu erhitzen. Innovative Lamellensysteme überzeugen mit einer besonders kurzen Garzeit und gelten mittlerweile als klarer Vorreiter im Outdoorbereich. Willst du dein Essen ab und an über dem Lagerfeuer warm machen, solltest du darauf achten, dass das Kochgeschirr nicht nur hitzebeständig, sondern auch feuerfest ist. Bedenke jedoch, dass gerade die widerstandsfähigen Edelstahltöpfe beim Anbraten schnell anbrennen, weswegen eine beschichtete Aluminiumpfanne hier nicht selten die bessere Wahl ist. 

Gesundheit und Sicherheit 

Da du beim Zelten oder auch im Wohnwagen, Wohnmobil oder Camper häufig dazu gezwungen bist, auf einem vergleichsweise engen Raum zu kochen, ist das Verletzungsrisiko hier automatisch höher als in der eigenen Küche. Hitzebeständige Griffe oder Schutzüberzüge verhindern bei hochwertigem Camping-Kochgeschirr ein plötzliches Verbrennen. Gleichzeitig sollten Töpfe und Pfannen frei von rostenden Materialien und Schadstoffen sein. Solltest du dich für ein Aluminium-Set entscheiden, bist du mit einem beschichteten Modell daher am besten beraten. 

Wie können wir dich unterstützen?