DENK AN ALL DIE VORTEILE DES WALKINGS

Das ist deine erste Motivationsquelle, nicht? Du hast dich dafür entschieden, Walking zu machen, um in Form zu bleiben, wieder fröhlich zu werden und etwas Gutes für deine Gesundheit zu tun. Ruf dir die tiefe Zufriedenheit in Erinnerung, die du nach einem Walking-Training verspürst. Um einen Leistungsabfall zu verhindern, ist es notwendig an alle diese Vorzüge des Walkings zu denken.

SETZE DIR EIN ZIEL

Solange dieses Ziel dir entspricht und erreichbar ist, sollte es dein Antrieb sein. Egal ob es darum geht Gewicht zu verlieren, den Stress zu besiegen oder eine persönliche Herausforderung bezüglich der Distanz oder der Geschwindigkeit zu meistern: es gibt nur gute Gründe für das Walking!

VERFOLGE DEINEN FORTSCHRITT 

Es gibt nichts Besseres um enthusiastisch zu bleiben. Wenn du deinen Fortschritt verfolgst, wird dir alles, was du schon geschafft hast, klar. Ein einfacher Tipp besteht darin, alles in einem Trainingstagebuch zu notieren. Ich lade dich ein, einen Artikel zu lesen, den ich zu diesem Thema geschrieben habe: Das Trainingstagebuch wird zu deinem besten Freund!

JEDE DEINER TRAININGSEINHEITEN IST EIN SPAZIERGANG 

Okay, du hast dich nicht nur entschlossen in deine Walking-Schuhe zu schlüpfen, sondern auch dir für dich selbst Zeit zu nehmen. Wenn du möchtest, gehe langsamer und schau dir die Landschaft an. Es nützt nichts, wenn du dich abwertest oder Schuldgefühle entwickelst, wenn du Lust darauf hast langsamer zu gehen!

Mit diesen 7 Tipps bleibst du beim Walking garantiert motiviert

DURCHBRECHE DIE EINTÖNIGKEIT DES TRAININGS

Walken kannst du überall, also nutz es, um neue Orte und neue Landschaften zu entdecken. Wenn sich die Routine einmal festgesetzt hat, ist es schwierig einen Leistungsabfall zu verhindern - also nutze alle Wege, die dir offen stehen und ändere deine Gewohnheiten: das ist das beste Heilmittel bei einem Durchhänger!

FINDE PARTNER FÜR MEHR SPASS

Manche Menschen machen nicht gerne alleine Sport. Eine(n) Walking-Partner/in zu finden ist ein gutes Mittel, um nicht nachzulassen und um sich weiter zu bewegen. Bei einem Walking-Training kannst du sportliche Momente aber vor allem auch gesellige Momente teilen.

RÜSTE DICH KORREKT AUS, DAMIT DAS TRAINING WEITERHIN SPASS MACHT

Es gibt keine gute Entschuldigung, nicht einmal der Wetterbericht.

Wenn es zu warm ist trage belüftete Schuhe, deren Schaft hauptsächlich aus Netzstoff besteht.

Warte ab bis die Temperatur sinkt oder schütze dich: trage eine Kappe und eine Sonnencreme, um dich vor der Sonne zu schützen und nimm etwas zum Erfrischen mit, damit du nicht austrocknest. Ich gebe dir in diesem Artikel meine vier Ratschläge, damit das Walking-Training auch im Sommer Freude macht.

Egal ob es regnet oder zu kalt ist, heute wird sehr effiziente Schutzkleidung angeboten, um dich vor Unwetter zu schützen. In diesem Artikel habe ich fünf Dinge aufgeschrieben, die man wissen sollte, wenn man bei Kälte Walken geht.