Radhose

Radhose

Die richtige Radhosen ist ein entscheidendes Kleidungsstück beim Radfahren wir helfen dir die richtge zu finden für Damen und Herren . Wer stundenlang im Sattel sitzt sollte Wert darauf legen, dass Hose und insbesondere Sitzpolster optimalen Komfort- und Funktionsansprüchen genügen. Wir haben für dich unterschiedliche Hosen für unterschiedliche Sportarten, wie MTB oder Rennrad, um das richtige Produkt zu finden suche es am besten mittels den Filtern.

a11y.skip-categories a11y.skip-categories
Fahrrad-Regenhose City 900 Damen blau
NEU
Fahrrad-Regenhose City 900 Damen blau
91,99€ *
OXYLANE Fahrrad-Regenhose City 900 Damen blau
nicht lagernd, versandbereit in ca. 1 Woche.
Fahrradhose kurz Winter
Fahrradhose kurz Winter
49,99€ −8%
45,99€ *
VAN RYSEL Fahrradhose kurz Winter (13)
lagernd, sofort versandbereit
Radhose lang 100 Kinder
Radhose lang 100 Kinder
12,99€ *
BTWIN Radhose lang 100 Kinder (16)
lagernd, sofort versandbereit
4.3/5 basierend auf 2672 Online- und Filialbewertungen

Fahrradhosen: Mehr Komfort auf langen Touren

Der Po ist ohne Frage das Körperteil, das beim Radfahren am stärksten belastet wird, was vor allem untrainierte Radsportler oft bereits nach kurzer Fahrzeit deutlich zu spüren bekommen. Somit sind schmerzende Sitzknochen gerade auf längeren Fahrradtouren keine Seltenheit. Abhilfe versprechen hier Radhosen, deren eingenähte Sitzpolster einen erhöhten Fahrkomfort bieten. Bei Mountainbikes und Rennrädern sind sie, bedingt durch die Sattelform, sogar unverzichtbar. Die größere und weichere Sitzfläche einer guten Fahrradhose reduziert den Druck und die Reibung des Sattels und ermöglicht so ein längeres schmerzfreies und bequemes Fahren. In der kalten Jahreszeit sorgt das Tragen einer Radlerhose obendrein für einen besseren Wärmeerhalt.

Fahrradhose kaufen: Darauf solltest du achten

Für maximalen Fahrkomfort und ein angenehmes Tragegefühl, ist eine optimal auf Po und Sattel abgestimmte Passform das A und O! Daher ist ein guter und bequemer Sitz das mit Abstand wichtigste Kriterium beim Kauf einer Fahrradhose.

Der perfekte Sitz: Wann passt eine Radhose?

Eine gute Fahrradhose sollte eng anliegen, ohne dabei zu drücken oder dich in deinen Bewegungen zu behindern. Achte also darauf, dass die Radhose deiner Wahl eng, aber nicht zu eng sitzt und entscheide dich im Zweifelsfall lieber für ein größeres Modell. Abgesehen davon sollte die Hose so wenig Druck und Reibung erzeugen wie möglich: Je weniger Nähte das Schaumstoffpolster der Fahrradhose aufweist, desto besser. Für eine optimale Dämpfung und Atmungsaktivität sollte die Hose am besten direkten Hautkontakt haben. Alternativ kannst du aber auch auf eine Bike Short zurückgreifen. Charakteristisch für diese Art von Radhose ist ihr verhältnismäßig lockerer Sitz bei gleichzeitiger Sitzpolsterung. Wurden Fahrradhosen lange Zeit aus Wolle gefertigt, so bestehen moderne Radhosen mittlerweile aus hochfunktionalen Mikrofaserstoffen wie z.B. Mesh oder Nylon mit einer Polsterung aus Gel oder Schaumstoff. Die Dicke des Polsters hat dabei einen entscheidenden Einfluss auf den Tragekomfort. Allerdings gibt es Sportarten, in denen eine dicke Polsterung eher hinderlich ist, als dass sie nützt. Das ist beispielsweise beim Triathlon der Fall. Hier haben sich Modelle mit einem dünneren Sitzpolster bewährt, die es dir ermöglichen, die Radhose beim Laufen – oder sogar beim Schwimmen anzulassen.

Radhose mit oder ohne Träger

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Radhosen haben Fahrradhosen mit Trägern kein Bündchen, das im Bauchbereich einschneiden oder unangenehm drücken könnte. Unter einem gutsitzenden Fahrrad-Trikot oder einer geeigneten Softshelljacke sind die Träger zudem nahezu unsichtbar. Ein weiterer Vorteil von Trägerhosen ist ihr vergleichsweise besserer Sitz, da die Träger einem plötzlichen Runterrutschen der Radhose entgegenwirken. Trotzdem bevorzugen Frauen in der Regel Fahrradhosen ohne Träger, da sie diese im Brustbereich als störend empfinden und eine trägerlose Fahrrad-Short im Falle einer „Pinkelpause“ schneller ausgezogen werden kann.

Fahrradhosen für Herren & Damen

Prinzipiell kann eine Fahrradhose „für Männer“ auch von einer Frau getragen werden, sofern sie gut sitzt und angenehm zu tragen ist. Jedoch gibt es inzwischen auch speziell auf den weiblichen Körperbau zugeschnittene Damenhosen. Der Hauptunterschied liegt dabei in der Breite der Hüfte und Taille. Oftmals kommen Fahrradhosen für Damen aber auch mit einem breiteren und kürzeren Sitzpolster daher.

Kurz, dreiviertel oder lang? – Die Länge der Fahrradhose

Je nach Jahreszeit, Witterung und persönlichen Vorlieben kommt womöglich eher eine kurze Short oder eine lange Fahrradhose für dich infrage: Im Hochsommer und bei relativ milden Temperaturen von 10-20 Grad ist eine kurze Radhose oder eine Dreiviertel-Hose meist die beste Wahl. Schließlich gerätst du selbst bei kühlerem Wetter auf dem Fahrrad schnell genug ins Schwitzen. Bei starkem Wind, Regenschauern oder plötzlichen Wetterumschwüngen kannst du diese gegebenenfalls immer noch mit einer langen Fahrradhose, einer Überziehhose oder auch einer gewöhnlichen Jeans kombinieren. Im Herbst und Winter wirst du hingegen um das Tragen einer langen, wärmenden Fahrradhose nicht herumkommen.

Praktische und bequeme Radhosen von Decathlon

Unabhängig davon, zu welcher Jahreszeit du am liebsten in die Pedale trittst: Die qualitativ hochwertigen und multifunktionalen Fahrradhosen unserer Marken Btwin, Rockrider, Triban und Van Rysel sind die perfekten Begleiter auf langen und anstrengenden Fahrradtouren. Wie wäre es beispielsweise mit einer Herren-Fahrradhose in zeitlosem Marine-Blau? Ob klassische Radlerhose oder kurze MTB-Short für mehrstündige Touren mit dem Mountainbike oder dem Trekkingrad: Wähle einfach die beste Fahrradhose für deine Sportart und kombiniere sie auf Wunsch mit stylischen Fahrradtrikots, flexiblen Fahrradjacken und praktischen Regenhosen.


FAQ:

Welche Radhose soll ich kaufen?

Bevor du dich für den Kauf einer bestimmten Fahrradhose entscheidest, solltest du dir überlegen, welchen Zweck eine Radlerhose in deinem Fall erfüllen soll. So stellt ein Enduro-Mountainbiker andere Ansprüche an eine gute Fahrradhose als ein Rennradfahrer. Darüber hinaus solltest du in jedem Fall auf einen optimalen Sitz achten, weswegen es häufig sinnvoll ist, die Hose vor Ort in einem Laden anzuprobieren. Weitere Faktoren, die du beim Kauf berücksichtigen solltest, sind das Wetter und die Jahreszeit.

Was sollte ich unter der Fahrradhose tragen?

Trotz der gängigen Empfehlung, Radhosen direkt auf der Haut zu tragen, spricht nichts dagegen, die Fahrradhose mit einer Unterhose zu kombinieren, sofern du dich damit wohler fühlst. Bedenke jedoch, dass Modelle mit einer speziellen antibakteriellen Polsterung ihre volle Wirkung nur dann entfalten können, wenn sie ohne Unterwäsche verwendet werden.

Warum sind Radhosen schwarz?

Dass Fahrradhosen zum Großteil schwarz sind, hat nicht nur ästhetische, sondern vor allem praktische Gründe: Wird die Radhose unterwegs dreckig, beispielsweise nach einer Reparatur oder einem Reifenwechsel, fällt dies auf einem dunklen Material weniger auf als bei einer hellen Hose. Darüber hinaus absorbiert der schwarze Stoff das Sonnenlicht, sodass eine nasse oder verschwitze Fahrradhose schneller trocknen kann. Aus demselben Grund neigt eine schwarze Hose dazu, sich bei Sonneneinstrahlung besonders stark zu erhitzen, was wiederum die Muskulatur unterstützt und sich so ebenfalls positiv auf den Tragekomfort auswirkt.

Wie und wie oft sollte ich meine Fahrradhose waschen?

Um unangenehme Gerüche zu vermeiden und die Funktionalität der Materialien zu erhalten, sollte Sportkleidung in regelmäßigen Abständen gewaschen werden.

Da sich Fahrradhosen jedoch stark in ihrer Materialzusammensetzung unterscheiden können, solltest du dich hierbei immer an den Pflegehinweisen des Herstellers orientieren. Im Zweifelsfall ist es ratsam, die Fahrradhose ausschließlich per Hand, eventuell unter Verwendung eines Hygienespülers, zu waschen.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.
Wie können wir dich unterstützen?