WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN FAHRRADSCHLAUCH?

Reifenpannen sind einfach nur nervig – egal ob du eine gemütliche Fahrradtour machst oder ob du sportlich mit dem Rennrad oder Mountainbike unterwegs bist. Was viele nicht wissen: Der Schlauch ist eine entscheidende Komponente des Fahrradreifens und häufig die Ursache einer Reifenpanne. Wie du den richtigen Fahrradschlauch findest, erfährst du hier.

Wie finde ich den richtigen Fahrradschlauch?

das wichtigste in kürze:

• Ein strapazierfähiger Fahrradschlauch verringert das Risiko von Reifenpannen.
• Der Fahrradschlauch muss genau zum Fahrrad und zum Reifen passen.
• Fahrradschläuche unterscheiden sich in Bezug auf Größe, Ventil und Material.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Fahrradschlauch?

Was für einen Fahrradschlauch brauche ich?

Was muss ich beim Kauf eines Fahrradschlauchs beachten?

Wo steht die Fahrradschlauchgröße?

Welches Material ist beim Fahrradschlauch am besten geeignet?

Mann setzt Fahrradschlauch in Reifenmantel ein

Was ist ein Fahrradschlauch?

Der Fahrradschlauch ist ein wichtiges Element der Fahrradbereifung – ohne Schlauch kannst du dich nicht auf deinem Rad fortbewegen. Heutzutage sind die meisten Fahrradschläuche aus Butyl gefertigt, das Material ist besonders luftdruckstabil und minimiert das Risiko einer Reifenpanne. Ein passender Fahrradschlauch trägt zusätzlich zum Fahrspaß und Komfort bei. 

Einen platten Reifen kennt nun wirklich jeder Radfahrer – daher solltest du auf deinen Fahrradtouren auch immer eine geeignete Luftpumpe bei dir haben.

Was für einen Fahrradschlauch brauche ich?

Bei der Suche nach dem passenden Fahrradschlauch kommt es in erster Linie darauf an, was für ein Fahrrad du fährst – oder vielmehr, was für Reifen dein Fahrrad besitzt: Fährst du ein City-Bike, haben die Reifen meist eine normale Dicke. Ein Rennrad verfügt häufig über besonders dünne Fahrradreifen für mehr Speed und Mountainbikes für unebenes Gelände sind mit dicken Reifen ausgestattet. 

Man kontrolliert Fahrradschlauch auf Löcher

Was muss ich beim Kauf eines Fahrradschlauchs beachten?

Neben der Art des Fahrrads ist auch das Ventil entscheidend bei der Wahl des richtigen Fahrradschlauchs. Bei Fahrradventilen wird in der Regel in drei Arten unterschieden: 

Fahrradschlauch mit Schrader Ventil

Schrader-Ventil

Das Schrader-Ventil wird auch Autoventil genannt und ermöglicht dir das Aufpumpen der Reifen an jeder Tankstelle. Es ist äußerst benutzerfreundlich und sehr robust – zum Aufpumpen kannst du eine klassische Fahrradpumpe nehmen.

Fahrradschlauch mit französischen Ventil

Französisches Ventil

Das Französische-Ventil, auch Sclaverand- oder Presta-Ventil genannt, ist besonders bei Rennrädern weit verbreitet. Um den Schlauch aufzupumpen, musst du allerdings zuerst den Ventilkopf losschrauben.

Fahrradschlauch mit Dunlopventil

Dunlop-Ventil

Unter dem Namen Blitz-Ventil ist auch das Dunlop-Ventil bekannt, das heutzutage meist am City-Bike zu finden ist. Luft auf deinen Reifen bekommst du ganz einfach, indem du die Ventilkappe entfernst und schon kannst du lospumpen.

Mann pumpt Fahrradschlauch auf

Die Übersicht zeigt dir noch einmal, für welche Fahrradtypen welches Ventil geeignet ist:

Mann pumpt Fahrradschlauch auf

Zum Aufpumpen des Fahrradreifens eignen sich bei allen drei Ventilarten die meisten Luftpumpen. Einzige Ausnahme sind die langen Radpumpen aus Plastik, die noch an vielen alten Fahrrädern zu finden sind – diese eignen sich ausschließlich für Dunlop- oder Blitz-Ventile. 

Wo steht die Fahrradschlauchgröße?

Zu guter Letzt ist die Größe vom Fahrradschlauch wichtig bei der Suche nach dem passenden Modell. Welche Fahrradschlauchgröße du für dein Rad benötigst, kannst du selbst ablesen: Auf der Reifenflanke oder auf deinem alten Schlauch findest du die Größe, die du für den neuen Schlauch benötigst.

Wie liest du die Angaben zur Schlauchgröße ab? Ganz einfach: Die Größe vom Fahrradschlauch wird in Durchmesser x Mindestbreite / Höchstbreite angegeben. Ein Durchmesser von 700 mm entspricht einer Reifengröße von 28 Zoll und ein Durchmesser von 650 mm entspricht einer Reifengröße von 26 Zoll. Wenn der Reifendurchmesser deines Fahrrads zum Beispiel 700 mm beträgt und der Reifen 20 mm breit ist, passt ein Schlauch mit den Maßen „700 x 17/25“.

Welches Material ist beim Fahrradschlauch am besten geeignet?

Ein Fahrradschlauch besteht meist aus Butyl, es gibt aber auch Fahrradschläuche aus Latex und Thermoplast. Wichtige Eigenschaften beim Fahrradschlauch-Material sind:

✔ Gewicht
✔ Luftdurchlässigkeit
✔ Sicherheit.

Der Fahrradschlauch aus Butyl ist der Klassiker, das Material weist eine geringe Luftdurchlässigkeit auf und der Fahrradschlauch ist günstig. Ein Latex-Fahrradschlauch ist elastisch und punktet mit einer guten Pannensicherheit – ideal für Rennräder, während ein Schlauch aus Thermoplast zu den neueren Modellen gehört und aufgrund des niedrigen Gewichts und hoher Sicherheit bei Mountainbikern und Rennfahrern beliebt ist.

Viele übereinander liegende Fahrradschläuche

Durch Scherben, spitze Steine oder Nägel entstehen schnell Löcher im Fahrradschlauch und die Luft geht raus. Kein Problem, denn das Flicken des Fahrradschlauchs kannst du selbst übernehmen! 

WIR EMPFEHLEN AUCH UNSERE FAHRRAD-BERATUNG

Wie können wir dich unterstützen?