Wie befestige ich meine Sportkamera?

Eine passende Befestigung gibt deiner Sportkamera den nötigen Halt. Ob Brustgurt, Kopfgurt, Lenker- oder Helmhalterung – unsere Tipps zeigen dir, welche Befestigung sich für welche Sportart eignet und wie du deine Actionkamera mit dem richtigen Zubehör noch vielseitiger einsetzbar machst. 

Die richtige Wahl des Zubehörs für deine Sportkamera

das wichtigste in kürze

• Beim Radfahren und allen anderen Sportarten mit belüfteten Helmen bietet sich eine Befestigung am Helm an. So sieht die Kamera genau das, was du auch anschaust.
• Befestigungen mit Brustgurt haben den Vorteil, dass die Aufnahmen weniger wackeln als bei einer Kamera-Befestigung am Kopf.
• Für eher ruhige Sportarten eignet sich ein Teleskopstab, der auch sportliche Selfies ermöglicht. 

inhaltsverzeichnis

Welches Zubehör für die Sportkamera gibt es?

Welche Art der Befestigung eignet sich für Radsport?

Wie befestige ich die Sportkamera beim Laufen und Wandern?

Welche Befestigung ist für Wintersport ideal?

Welche Kamera-Befestigung ist gut für Wassersport?

Welches Zubehör für die Sportkamera gibt es?

Beim Kauf von Zubehör für eine Kamera mit Gehäuse richtest du dich sinnvollerweise nach der Sportart: für jede Aktivität das richtige Zubehör!

Bei Temperaturumschwüngen oder beim Aufstieg am Berg kann es passieren, dass Wasser an der Innenseite des Kameragehäuses kondensiert. Hier sind entsprechende Filter unverzichtbar – egal, welches Kameramodell du verwendest.

Damit deine Kamera während der sportlichen Action sicher hält und genau das filmt, was du möchtest, hast du die Wahl zwischen fünf verschiedenen Arten der Befestigung:

• Brusthalterung
• Kopfgurt
• Helmbefestigung
• Halterung für Lenker oder Sattelstütze
• Teleskopstab

Denke auch an eine Fernbedienung! Damit kannst du deine Kamera genau dann starten, wenn die sehenswerte Action beginnt.
Die meisten Kameras werden mit zwei selbstklebenden Befestigungspads geliefert, mit denen du das Gerät an verschiedensten Oberflächen anbringen kannst – von komplett flach bis stark gekrümmt. Du hast die freie Wahl!

Sportkamera an einer Taucherbrille befestigt

Welche Art der Befestigung eignet sich für Radsport?

Ob rasante Abfahrten mit dem Mountainbike oder Panorama-Aufnahmen von der vorbeiziehenden Landschaft – Actionkameras sind wie geschaffen für Radsportler. Da deine Hände am Lenker bleiben sollten, musst du die Kamera mit optimaler Perspektive befestigen.

Neben klassischen Brusthalterungen hast du beim Fahrrad vielseitige Montage-Möglichkeiten: am Helm und am Fahrrad.

Du hast einen belüfteten MTB-Helm?

Mit der Action-Cam am Kopf kannst du deine Abenteuer später immer wieder neu erleben: Denn die Kamera nimmt auf, was du auch selber siehst.

Befestigungssysteme für belüftete Helme können hier extrem praktisch sein, was sie bei unseren MTB-Freunden äußerst beliebt macht.

Bei unbelüfteten Helmen (Reiten, Skaten, Ski, Snowboarden, Rollerbladen) sind selbstklebende Befestigungen sinnvoller.

Wie befestige ich die GoPro am Helm?

Damit du deine Actionkamera am Sporthelm befestigen kannst, muss dieser seitliche Belüftungsschlitze haben. Führe den Strap durch die gewünschten Schlitze und passe die Länge an deinen Helm an. Zum Verschließen musst du nur den Clip arretieren. Achte darauf, dass der Adapter am Kameragurt mit dem Gehäuse deiner Sportkamera kompatibel ist. Der Kameragurt Co-Nect von DECATHLON eignet sich neben der G-Eye Kamera auch für GoPro.

Wenn du mit dem Rad unterwegs bist oder Rohre als Befestigungspunkte vorhanden sind:
Rohrhalterungen werden grundsätzlich besonders von Radsportlern geschätzt: ideal für Lenker und Sattelstütze. Aber auch Hockeyschläger, Angelruten, Skistöcke, Wishbones von Windsurfbrettern etc. sind gut für diese Befestigung der Actionkamera geeignet.

Kamerahaltung fürs Fahrrad

Wie befestige ich die Sportkamera beim Laufen und Wandern?

Beim Laufen, Wandern und Trekking fällt eine Befestigung am Helm aus. Gut geeignet zum Laufen ist die Kamera-Befestigung per Brustgurt. Wenn du bei deinem Sport die Hände wenig oder gar nicht brauchst, beispielsweise beim Wandern, ist eine Selfie-Teleskopstange genau das Richtige!

Der längenverstellbare Teleskopstab bietet zudem den Vorteil, dass du unterschiedlichste Perspektiven verwirklichen kannst. Zusammengeschoben passt er problemlos in jede Tasche!

Welche Befestigung ist für Wintersport ideal?

Ob Ski, Rodeln oder Snowboarden – im Wintersport hast du die Wahl zwischen zwei Optionen:  

Stirnbefestigungen für Kopf oder Helm werden ähnlich wie eine Stirnlampe getragen und erlauben eine Wiedergabe deiner Aktivität, als würdest du's nochmal erleben!

Die Kamera-Befestigung mit Brustgurt hat den Vorteil, dass dieser sich weniger stark bewegt als Kopf oder Hände. Das macht sie bei Gleitsportfreunden (Ski, Snowboarden, Rollerbladen, Skaten, Surfen) und Reitern gleichermaßen beliebt, denn der Brustgurt schränkt die Bewegungsfreiheit nicht ein und ermöglicht Aufnahmen, die man sich immer wieder gerne anschaut.

Frau beim Wintersport

Welche Kamera-Befestigung ist gut für Wassersport?

Ob Tauchen, Paddeln, Surfen – wenn die Actionkamera in einem wasserdichten Gehäuse verpackt ist, sind dem Sportfilmer keine Grenzen gesetzt. Voraussetzung ist nur, dass die Befestigung deiner Sportkamera salzwasserresistent ist.

Perfekt geeignet für spannende Aufnahmen beim Tauchen ist ein ausziehbarer Teleskopstab, mit dem du deine Kamera nah an bunte Fische und Korallen heranführen kannst. Achte auf einen Handgelenkgurt und einen weichen Schaumstoffgriff, damit du deine Kamera unter Wasser sicher im Griff hast.

Beim Paddeln leistet dir eine Befestigung der Sportkamera am Kopf gute Dienste: So fängt die Kamera genau das ein, was du siehst. Eine Befestigung am Oberkörper liefert zwar ruhigere Bilder, gerade beim sportlichen Paddeln wirst du aber kaum vermeiden können, dass deine Hände und die Paddel mit ins Bild kommen.

Für Surfer und Kite-Surfer empfehlen wir eine Befestigung mit Brustgurt oder Kopfgurt. Beachte auch hier die richtige Perspektive: Damit deine Arme nicht das Bild verdecken, empfiehlt es sich, den Brustgurt möglichst hoch anzusetzen.

Nun viel Spaß mit deiner Actionkamera!

Wassersport