Was muss ich beim Kajak-Paddel kaufen beachten?

Das richtige Kajakpaddel zu finden ist nicht immer einfach. Wir helfen dir beim Kauf eines Kajak-Paddels und erklären dir, welche Unterschiede es gibt und was du bei der Paddellänge beachten musst. 

Aufblasbares Hochdruck-Kajak X500 von ITIWIT | Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis

das wichtigste in kürze

• Die Wahl des Paddels hängt von der Intensität und Häufigkeit deiner Paddelaktivität ab.
• Die Länge deines Paddels variiert je nach Körpergröße und Breite des Kajaks.
• Kajak-Paddel aus Carbon und Holz unterscheiden sich in den Bereichen Steifigkeit, Gewicht, Haltbarkeit und im Preis.

inhaltsverzeichnis

Worauf muss ich beim Kajak-Paddel-Kauf achten?

Welches Kajak-Paddel: Carbon oder Holz?

Wie lang sollte das Kajak-Paddel sein?

WORAUF MUSS ICH BEIM KAJAK-PADDEL-KAUF ACHTEN?

Bei der Auswahl des für dich richtigen Paddels solltest du auf die Häufigkeit & Intensität deiner Paddelaktivität achten, aber auch auf die Art des Paddels selbst. Zusätzlich ist zu beachten, dass es die für dich richtige Länge hat. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen zwei verschiedenen Leistungsniveaus hinsichtlich der Häufigkeit und Intensität:

GELEGENTLICHE TOUREN
Du paddelst ab und zu gemütlich auf dem See, im Meer nahe dem Ufer oder leicht fließendem Gewässer mit Freunden oder Familie.Hier solltest du zu einem Paddel aus Aluminium greifen. Die Haupteigenschaft des Alu-Paddels ist die Stoßfestigkeit. Das Paddel ist robust und hält auch Steinkontakt ohne Probleme aus.

REGELMÄSSIGE TOUREN
Du paddelst häufig und längere Strecken auf See, Fluss oder dem Meer. Hier empfiehlt sich ein Paddel aus Glasfaser oder Carbon. Diese Paddel sind deutlich leistungsstärker. Carbon und Glasfaser sind sehr steife Materialien, die beim Paddelschlag durchs Wasser nicht nachgeben. Aufgrund dessen ist die Kraftübertragung besser als bei einem herkömmlichen Alu-Paddel. Vor allem für lange Strecken und Paddeltouren auf dem Fluss sind Glasfaser- und Carbon-Paddel sehr zu empfehlen.

Kajak-Paddel

Kajak-Paddel aus Carbon oder Holz?

Bei der Frage nach dem richtigen Material für ein Kajak-Paddel scheiden sich die Geister. Während einige Liebhaber die traditionellen Holzmodelle bevorzugen, schwören manche wiederrum auf das widerstandsfähige Carbon-Paddel. So unterscheiden sich die beiden Material-Optionen: 

Holz Kajak Paddle

Holz

Gewicht:
Holzpaddel sind in der Regel relativ leicht. Im Vergleich zu Aluminium und Carbon ist der Paddelgriff außerdem meist angenehm warm. 

Steifigkeit: 
Holpaddel sind eher flexibel und eignen sich damit gut für längere Paddelstrecken oder Kajakfahrer mit Handgelenk-, Ellenbogen- oder Schulterproblemen.

Haltbarkeit:
Holz-Paddel sind in der Regel empfindlicher und benötigen mehr Pflege als Carbon-Paddel.

Preis:
Holzpaddel können schon ab rund 40 Euro erworben werden.

Carbon Kajak Paddel

Carbon

Gewicht:
Carbon-Paddel werden in unterschiedlichen Gewichtsklassen angeboten.

Bis 680 g: super-leicht
Bis 900 g: leicht
>900g: mittelschwer bis schwer

Steifigkeit:
Auch die Flexibilität variiert bei Carbon-Paddeln. Im Regelfall sind sie jedoch trotz ihres oft geringen Gewichts sehr steif und ermöglichen so eine optimale Kraftübertragung.

Haltbarkeit:
Carbon-Paddel sind auch bei dünnen Paddelblättern und geringem Gewicht extrem haltbar und widerstandsfähig, auch bei starker Belastung.

Preis:
Der Preis für Carbon-Paddel variiert zum Teil stark. Gute Modelle sind jedoch schon ab 90 Euro erhältlich.

ANHAND DER PADDELART

Es gibt nicht-zerlegbare und zerlegbare Paddel (zwei oder vier Teile):

1. Die Paddel, die in vier Teile zerlegbar sind, sind sehr kompakt. Sie nehmen nur minimal Stauraum ein und können einfach in der Kajaktasche verstaut werden.
2. Die Paddel, die in zwei Teile zerlegbar sind, sind ziemlich kompakt und robust – der ideale Kompromiss.
3. Die Paddel, die nicht zerlegbar sind, sind robuster, dafür aber weniger kompakt.

Für Reisen oder als Ersatzpaddel eignen sich vor allem 4-teilige Paddel. Wenn du regelmäßig paddelst, solltest du zu einteiligen oder zweiteiligen Paddel greifen.

Wie lang sollte das Kajak-Paddel sein?

Die Paddellänge lässt sich nicht immer zu 100% pauschalisieren, sondern variiert von Paddelart zu Paddelart.

Folgende Tabelle kann dir bei der Auswahl eines klassischen Doppel-Paddels als Orientierung dienen:

Körpergröße                                                        Breite deines Kajaks
50 – 59 cm                                                                60 – 67 cm > 68 cm
160 – 170 cm 210 – 215 cm               215 – 220 cm 220 – 230 cm
170 – 180 cm 215 – 220 cm           220 – 225 cm 225 – 235 cm
180 – 190 cm 220 – 225 cm           225 – 230 cm 230 – 240 cm
> 190 cm       230 – 235 cm                   235 – 240 cm 230 – 240 cm

Frau und Mann auf einem Kajak mit Paddeln

Für das klassische Wanderpaddeln auf See, Fluss oder Meer gilt grundlegend folgende Faustregel: Wenn du den Arm nach oben ausstreckst, sollte dir das senkrecht auf den Boden gestellte Paddel bis mindestens zur Mitte der Handfläche reichen. 

das könnte dich auch interessieren