Sehr guter Halt

Wintersport_Snowboard-Material Wintersport - Snowboard-Set Serenity 500 WED'ZE - Ski, Snowboard
Wintersport_Snowboard-Material

Snowboard-Set Allmountain Serenity 500 Carve Damen schwarz/grün WED'ZE

WED'ZE
Vielseitiges Board mit guter Haftung bei allen Schneeverhältnissen (Pulver- bis Hartschnee). Ideal für Fortgeschrittene. Klassische Vorspannung, Holzkern, mittlere Torsion: ein Board, das jeden Schneetyp meistert und Sie nie im Stich lässt. Bindungen mit 3D-Riemen und Cap Strap an den Zehen für garantierten Komfort

Bitte Größe wählen

Bitte Größe auswählen

Decathlon

ab 239€99 - %

ab 239€99*

DecathlonDeeeTaxMentionAfterPrice /

Bestand in der Filiale prüfen

Preis vom bis

Zur Wunschliste hinzufügen
Produkt bereits hinzugefügt
Lieferung 10/12/2016
3.95 € Versand bei diesem Artikel.
Deutschlandweit kostenlose Retoure.
Online oder in einer unserer Filialen.
Bezahlen Sie bequem per Rechnung
oder einer unserer weiteren Zahlarten.

Referenz : 8344829
TECHNISCHE INFORMATIONEN
Das sagt der Produktmanager Unser Board für Fortgeschrittene. Dieses Modell ist vor allem auf der Piste zuhause, erlaubt auch geschnittene Kurven und besticht durch Dynamik beim Kantenwechseln. Aber auch im Tiefschnee gibt es eine gute Figur ab!
Einsatzbereich Der Name deutet es an: Das Carve will vor allem raus auf die Piste. Es ist aber auch gelegentlichen Abstechern ins Gelände nicht abgeneigt. Eine sichere Bank für fortgeschrittene Snowboarderinnen! Hat alles, was man von einem vielseitigen Snowboard erwartet. Von der blauen bis zur roten Piste, vom Pistenrand bis zum Gelände in aufgewirbeltem Schnee - das Carve eignet sich für alle Snowboarder in jedem Terrain.
Direktionale Form Die Form des Boards ist ein Directional Shape, das Board hat also eine Vorder- und eine Hinterseite. Es ist nicht symmetrisch:
- Die Hinterseite des Boards ist etwas gerader als die Vorderseite.
- Die Bindungen und Schnee-Kontaktpunkte des Boards (Setback) sind leicht nach hinten versetzt. Ein Directional Shape bietet mehr Griffigkeit beim Kurvenfahren, mehr Kontrolle beim Lenken und mehr Schwung beim Ausfahren der Kurven.
Klassische Vorspannung Bei der klassischen Vorspannung ist das Board zwischen den beiden Kontaktpunkten zwischen Brett und Schnee nach oben gebogen. Dank der Elastizität des Boards, sorgt der klassiche Camber für guten Halt auf jeder Art von Schnee, für Dynamik im Kantenwechsel und Schwung in den Kurven.
mittlerer Flex und Vielseitigkeit Der mittelhohe und damit vielseitige Flex (Boardhärte zwischen Tail und Nose) beträgt etwa 3-5. Gutes Fahrgefühl beim Kurvenschneiden und Fehlertoleranz beim Kanteneinsatz.
Mittlere und vielseitige Torsion Die Torsion des Boards (Verwindungssteifigkeit um die Längsachse) liegt bei etwa 3/5, was hart genug für ein gutes Kurvenverhalten, den Schwung beim Ausfahren aus Kurven und den Kantenwechsel ist. Deshalb ist das Carve für Fortgeschrittene bis Experten geeignet.
Setback 10 mm Setback bedeutet, dass die Kontaktpunkte von Board und Schnee nicht symmetrisch um die Mitte des Boards angeordnet, sondern nach hinten verschoben sind. Die Bindung ist demnach auch nach hinten versetzt. 10 mm Setback => klassisch für direktionale Boards. Das Board gibt mehr Halt in Kurven und ist tragfähiger im Pulverschnee, da das Gewicht auf den hinteren Teil des Boards verlagert wird und der vordere Teil sich somit leicht vom Boden abhebt.
Technische Informationen Breite vorne 279 mm / Mitte 239 mm / hinten 279 mm (Höhe 146 cm), Radius 7,8 m, effektive Kantenlänge 1080 mm, Inserts: 8 + 8 (3 Positionen pro Bindung / 40 mm Abstand),
empfohlener Stance: 500 mm
Extrusionsbelag/Gleitverhalten Extrudierter Belag (im Gegensatz zum gesinterten Belag)
für normales Gleitverhalten und lange Haltbarkeit. Benötigt regelmäßige Pflege: Regelmäßig, idealerweise alle 5 Snowboardausflüge und mindestens einmal im Jahr wachsen.
- Entweder zu Saisonbeginn für ein gutes Gleitverhalten von Anfang an
- Oder zu Saisonende für maximale Pflege der Beläge, damit das Wachs den Sommer über gut einziehen kann (am besten mit abgenommener Bindung).
Wird zusammen mit der Bindung Illusion 450 verkauft Eine Illusion 500 Bindung ohne Full EVA-Pad. Sie verfügt über: 3D-Knöchelriemen und Schaumstoff für perfekten Halt im Schuh. So ist ein sehr fester Verschluss bei gleichzeitig höchstem Komfort möglich. Riemen vorn mit Cap Strap (nur an den Zehen) für verblüffenden Komfort und Halt - Turn Strap-System zum bequemen Öffnen: Der Strap stört nicht mehr beim Einsteigen in den Stiefel. 146 cm/M = #33/43, 151 cm/M = #33/43
So wählen Sie die richtige Größe Generell wählt man für den Geländeeinsatz 15 bis 20 cm weniger. (Beispiel: Ein Mädchen mit einer Körpergröße von 1,66 m kann mit einem Board zwischen 151 und 165 cm fahren). Je kürzer, desto wendiger. Zu kleineren Boards raten wir auch Menschen, die aufgrund ihrer Größe leichter sind. Je größer das Board, desto mehr Stabilität bei großer Geschwindigkeit. 146 cm (40 - 70 kg) => 1,61 m bis 1, 70 m; 151 cm (50 - 85 kg) => 1,66 m bis 1,75 m.
PRODUKTVORTEILE
Vielseitigkeit 70% Piste, 30% Gelände, 0% Park
Leicht zu bedienen Mittlere Torsionssteifigkeit = guter Kompromiss zwischen Grip und Kurveneinfahrt
Schwimmfähigkeit Klass.Camber + 10 mm nach hinten versetze Bindung (Setback) = normales Gleiten.
Haftung Klassische Vorspannung + mittlere Torsion = guter Grip in jedem Schnee
Passform 146 cm: 1,61 bis 1,68 m; 151 cm: 1,66 bis 1,74 m
Festigkeit Mittlerer Flex, Holzkern: sehr lebhafte Kantenwechsel
Toleranz Mittlere Torsion für guten Halt, progressiv für hohe Fehlertoleranz
Gleitverhalten Extrudierter PE-Belag (extruded base). Normales Gleitverhalten
PRODUKTEIGENSCHAFTEN
Schuhgrößen ok?
146 u. 151: 33 > 43
Wide
Nein
Vorspannung
Klassisch
Form
Direktional
Pack / Board
Set Snowboard und Bindung
KUNDENBEWERTUNGEN
MITARBEITERBEWERTUNGEN
KUNDENBILDER
MATERIALZUSAMMENSETZUNG
Material
Board
34.0% Holz, 33.0% Glasfaser, 33.0% Epoxidharz
Chassis
100.0% Polyamid (PA)
Hinweis zur Pflege Für ein gutes Gleitverhalten sollte das Board regelmäßig (idealerweise alle 2 bis 3 Tage) eingewachst werden. Am Ende der Saison zur Lagerung eine nicht abgezogene Wachsschicht auf der Lauffläche belassen. Das Wachs kann so den Sommer über vom Board aufgenommen werden, da es in die Polyethylenschicht eindringt. Zum Entfernen von Schnee nicht mit den Enden des Boards auf den Boden klopfen, da die Boardstruktur dadurch beschädigt werden kann.
RICHTIG LAGERN Die Kanten am Ende des Tages gut abtrocknen, damit sie nicht rosten. Möglichst nach jeder fünften Snowboardtour einwachsen. Im Sommer vor Sonne geschützt lagern.
WEITERE INFORMATIONEN
Garantie** 2 Jahre