Golfplätze

Ein Golfplatz besteht üblicherweise aus achtzehn Löchern. Das Spielfeld ist im Durchschnitt 40 bis 50 Hektar groß und erstreckt sich über eine Länge von 6.000 m. Allerdings wird Golf heutzutage in vielen Varianten gespielt. Dazu zählen das klassische Golfspiel ebenso wie das Pitch & Putt oder Golf Compact ... Das Pitch and Putt ist eine Spielart, bei der die Golfbahn nur aus Par-3-Löchern besteht. Zum Einlochen des Balls dürfen die Spieler lediglich ihre Wedges und ihren Putter einsetzen. Beim Golf Compact wird gewöhnlich auf neun Löchern gespielt. Die Pars, oder Golfbahnen, sind kürzer und einfacher als das klassische Golf mit achtzehn Spielbahnen.


Welcher Entfernungsmesser passt zu mir? Vergleichen Sie jetzt!

Golfbegriffe rund um das Golfgelände Nach oben

  • TEE SHOT: Als Tee Shot wird ein Abschlag vom Tee bezeichnet
  • FAIRWAY: Kurz gemähte Spielbahn zwischen Abschlag und Grün.
  • ROUGH: Das Gelände mit hohem, dichtem Gras rund um das Fairway.
  • BUNKER: Mit Sand gefüllte Hindernisse, die sich in Nähe der Greens befinden.
  • GREEN: Das Grün oder Green ist die am kürzesten geschnittene Grasfläche am Ende eines jeden Loches.
  • DOGLEG LINKS: Eine Spielbahn, bei der das Fairway nach links abbiegt.
  • DOGLEG RECHTS: Eine Spielbahn, bei der das Fairway nach rechts abbiegt.

  • PRACTICE: Übungsplatz für lange Schläge
  • PUTTING GREEN: Das Putting-Grün ist der Übungsplatz zum Putten (der Schlag auf dem Grün zum Loch hin)