Die richtige Wahl der Reitstiefel

Im Reitsport wird vorausgesetzt, dass der Reiter gutes Schuhwerk trägt - unter funktionalen, aber auch ästhetischen Gesichtspunkten. Wir geben Ihnen verschiedene Tipps, damit Ihnen die Wahl eines geeigneten Paars Reitstiefel leichter fällt.

Warum Reitstiefel? Nach oben

Eigenschaften
Um wirkungsvollen Schutz zu bieten, muss der Reitstiefel die gesamte Wade bedecken, ohne jedoch bis zur Kniekehle zu reichen, damit beim Beugen der Knie nichts scheuert. Ein Absatz ist wichtig, um bei einem Sturz schnell aus dem Steigbügel zu kommen.
Reitstiefel aus Synthetik sind pflegeleicht und komplett wasserdicht.
Lederstiefel müssen regelmäßig gepflegt werden. Sie werden für Reitsportturniere empfohlen. 

Vorteile
Reitstiefel verhindern, dass die Wadeninnenseite gegen die Steigbügelriemen scheuert oder sich dort einklemmt.
Darüber hinaus stabilisieren Reitstiefel das Bein. 

Nachteile
Bei der Arbeit mit dem Pferd zu Fuß sind Reitstiefel nicht zwingend notwendig oder einsetzbar.

Warum Reitstiefeletten? Nach oben

Eigenschaften
Reitstiefeletten sind solide und langlebig dank Gummisohle und robustem Leder. Durch den Absatz kann der Fuß bei einem Sturz leicht aus dem Steigbügel befreit werden. 

Vorteile
Die Reitstiefeletten sind für die Arbeit auf dem Pferd genauso geeignet wie für die Arbeit vom Boden aus. Durch die Profilsohle sind die Stiefeletten für jedes Gelände geeignet (feuchter Untergrund, Schlamm oder unebenes Gelände). 

Nachteile
Die Wade ist nicht gegen ein Scheuern oder das Einklemmen am Steigbügelriemen geschützt. Hier können jedoch Reit-Chaps Abhilfe schaffen.

Warum Reit-Chaps? Nach oben

Die Reit-Chaps verhindern, dass die Wade des Reiters am Steigbügelriemen scheuert oder dort eingeklemmt wird, während man gleichzeitig den Kontakt zum Pferd hält. Es wird empfohlen, genau die richtige Größe zu wählen, damit die Chaps keine Falten werfen oder am Bein nach unten rutschen. Insbesondere gilt das für die geschmeidigeren Chaps aus Leder.
Zur Wahl der richtigen Größe müssen Sie vor allem Ihren Wadenumfang und die Schafthöhe messen, die Sie brauchen werden. 

Im Diagramm unten ist die Größe des Wadenumfangs der Buchstabe "d"; das Maß der Schafthöhe ist der Buchstabe "H".
Hier finden Sie die Größentabelle:

Messen Sie im Sitzen, mit aufgestelltem Fuß, den Wadenumfang "d" an der breitesten Stelle mit einem Maßband aus. Messen Sie dann die Schafthöhe "H" vom Knöchel bis zum Knie. Durch dieses Maß ist sichergestellt, dass die Chaps nicht in der Kniekehle scheuern. 

Vorteile
In Kombination mit Reitstiefeletten bieten die Chaps die Vorteile eines Reitstiefels.Die Chaps stabilisieren das Bein des Reiters. 

Das Material
Es sind Chaps aus verschiedenen Materialien erhältlich. Hier ihre jeweiligen Vor- und Nachteile:



Velours:

- preisgünstig / einfach anzuziehen

- mit Klett verstellbar

- Schnallenverschluss

- weitet sich noch, nicht zu groß wählen

- regelmäßige Nutzung

- Pflege: Bürste



Gefettetes Leder:

- wasserdicht

- widerstandsfähig, Klettverschluss

- intensive Nutzung



Narbenleder:

- ästhetisch

- Modell mit Elastikanteil für eine höhere Passgenauigkeit