Die richtigen Handschuhe

Die Handschuhe schützen die Hände nicht nur vor Kälte, sondern auch vor übermäßiger Wärme. Mit ihnen hat man die Zügel oder den Führstrick stets sicher im Griff. Welche Handschuhe jeweils am besten geeignet sind, hängt von den klimatischen Bedingungen und dem Verwendungszweck ab. Reithandschuhe sind speziell für den Reitsport entwickelt. Sie weisen verstärkte Bereiche auf, wodurch die Handschuhe strapazierfähig und griffig sind. Wir geben Ihnen verschiedene Tipps, damit Ihnen die Wahl leichter fällt.

Welche Handschuhe für welche Reiter? Nach oben

• Anfänger oder gelegentliche Reiter (die etwa ein Mal pro Woche reiten) benötigen Handschuhe mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis, zum Schutz der Hände vor Reibung durch die Zügel.

• Regelmäßige Reiter (die 2 bis 3 Mal pro Woche reiten) benötigen Handschuhe, die ansprechend aussehen, bequem und griffig sind.

• Reiter, die intensiv reiten (mehr als 3 Mal pro Woche), benötigen Handschuhe, die widerstandsfähig, vielseitig und griffig sind. Warm im Winter und leicht im Sommer. 

• Turnierreiter benötigen Handschuhe passend zu ihrer Turnierbekleidung.

Material Nach oben

- Acrylfaser: gutes Preis-/Leistungsverhältnis, passt sich gut an
- Baumwolle: gutes Preis-/Leistungsverhältnis, passt sich gut an, griffig
- Polyurethan: absolut griffig, weich und bequem
- Leder: widerstandsfähig, langlebig, rutschfest

Größen Nach oben

Handumfang
Größe
15 cm 16 cm 17.5 cm 19 cm 20 cm 21.5 cm 23 cm
XXS XS S M L XL XXL