Die richtige Wahl des Volleyballs

Das Regelwerk schreibt für den Volleyball ein Gewicht zwischen 260 und 280 Gramm, sowie einen Durchmesser zwischen 65 und 67 Zentimeter vor.

Der Volleyball Nach oben

Nach dem Reglement muss das Gewicht des Volleyballs, bei einem Umfang von 65 bis 67 cm, zwischen 260 und 280 Gramm liegen. 

Der Balldruck muss zwischen 294 und 318 mbar betragen. 

Der Volleyball besteht aus drei Komponenten: 

- Laminierte Schichten: Auf die Karkasse des Balls geklebte PVC- oder PU-Schichten. 
- Fadenwicklung: In die Karkasse mit den laminierten Schichten integrierte Wicklung.
- Gummiblase: An die Hülle des Balls geklebtes Gummi.

Balldruck Nach oben

Der Volleyball wird mit 0,3 bis 0,325 bar bzw. 4,3 bis 4,7 LBS/PSI aufgepumpt.
Ein nicht ordnungsgemäß aufgepumpter Volleyball kann Folgen haben, wie: 

- Zu wenig Druck: nicht rund, keine zufriedenstellende Pralleigenschaft, weich.
- Zu hoher Druck: Erhebliche Verformung, hart, Ball nicht spielbar.