Die richtige Wahl des Steppers

Mit diesen Geräten wird das Treppensteigen simuliert. Sie zielen auf das Training der unteren Körperhälfte, insbesondere Oberschenkel und Po. Sie begünstigen die Blut- und Lymphzirkulation.

Welche Körperzonen sollen trainiert werden? Nach oben

Praktische Tipps: Stehen Sie mit dem ganzen Fuß auf die Stufen und nicht mit dem Fußballen.

 

 


Merkmale der Steppbank Nach oben

Das Training mit der Steppbank begeistert alle Personen, die mit Musik Ihr Gewicht reduzieren wollen. Die Steppbank simuliert das Treppensteigen, in Kombination mit einer mitreißenden Choreographie. Hierdurch ist eine fließende Steigbewegung möglich.

Mit der Steppbank können Sie Kalorien verbrennen, Ihr Gewicht reduzieren, sich bewegen, den Körper kräftigen, die Atmung kontrollieren und die Körperhaltung verbessern. 

Jede Sequenz trainiert hauptsächlich die Oberschenkel- und Wadenmuskulatur durch Kniebeugen und Schwungkraftübungen. 

Es gibt mehrere Trainingsstufen, die durch den Schwierigkeitsgrad der Choreographie, Rhythmus und Position der Steppbank bestimmt werden. Je höher das Niveau desto muskulöser wird Ihr Körper. Sie brauchen gute Fitness-Schuhe, um Stöße abzufedern und die Knöchel zu stützen.

Wenn man die untere Körperpartie straffen will, sollte man die Steppbank nicht zu hoch einstellen. Wenn man dagegen die Muskulatur stärken will, sollte man die Steppbank so hoch wie möglich einstellen. 

Sie können im Fitness-Studio oder zu Hause mit einem individuellen Coaching-Video und mitreißender Musik trainieren.

Merkmale des Steppers Nach oben

Wie die Steppbank simuliert der Stepper das Treppensteigen. Die Modelle, die auf decathlon.de verkauft werden, besitzen Hydraulikkolben als Widerstand, für mehr Komfort. 

Die Übungsgeschwindigkeit bestimmt das Trainingsniveau. 

Es gibt 2 Einstellmöglichkeiten: 

- Mit den Kolben: die Trainingsperson regelt den hydraulischen Widerstand.
- Mechanisch: hier verändert die Trainingsperson die Position des Kolbens durch drehen des Stellrades.