Die richtige Wahl der Tischtennisplatte

Zuerst sollten Sie sich festlegen, ob Sie zukünftig lieber drinnen oder draußen spielen wollen. Bei der Entscheidung welches Modell es dann konkret werden soll, dabei unterstützt Sie unser Ratgeber mit einem Vergleich aller Indoor- bzw. Outdoor-Tischtennisplatten.

Eigenschaften einer Tischtennisplatte Nach oben

Eigenschaften
Alle unsere Tischtennisplatten entsprechen den offiziellen Wettkampfbestimmungen des Deutschen Tischtennisbunds. Diese besagt, dass der Tisch eine Länge von 2,75 m und eine Breite von 1,525 m haben sollte. Der Tisch wird mit einem Netz in zwei gleich große Hälften von 1,37 m x 1,525 m geteilt. Die Oberfläche des Tisches darf nicht reflektieren und muss dunkel sein, dabei ist die Regelfarbe meistens grün oder blau.


Kriterien zur Auswahl
Grundsätzlich gibt es verschiedene Kriterien anhand derer man die für sich passende Tischtennisplatte finden kann. Die Plattenstärke und Rahmendicke geben z.B. Auskunft über das Absprungverhalten. Hier gilt: umso gleichmäßiger und dicker die Platte ist, desto besser ist die Rebound-Qualität. Auch Stabilität spielt eine wichtige Rolle, die zusätzlich durch Verriegelungstechnologien und Gewicht ausgedrückt wird. Wer gerne draußen spielen möchte, sollte eine wetterfeste, sonnenresistente und wasserabweisende Platte wählen (z.B. Melaminoberfläche). Unsere Tischtennisplatten sind oft zusammenklappbar und leicht zu transportieren.


Zusammengefasst, sollten Sie auf folgende Auswahlkriterien achten:

- Der Rahmen sollte massiv sein und mindestens 30 mm betragen

- Untergestelle mit kräftigeren Querstäben zwischen den Tischbeinen bieten eine bessere Stabilität.

- Transporträder erleichtern den Transport und sollten ausreichend groß sein, um einen sicheren Stand zu bieten. Feststellbremsen sind nicht zwingend erforderlich, jedoch von Vorteil.

- Wenn die Platte zusammenklappbar ist, dann sollte der Mechanismus einfach zu bedienen und durch ein spezielles Verriegelungssystem gesichert sein.

- Netzgarnituren sollten eine stabile Halterung haben, die Spannung und Netzhöhe sollten verstellbar sein.

Welche Indoor-Tischtennisplatte passt zu mir? Nach oben


Welche Tischtennisplatte passt zu mir? Vergleichen Sie jetzt!


Der Vorteil bei Indoor-Tischtennisplatten ist der bessere Ballabsprung, da diese aus Spanplatten gefertigt werden. Indoor-Tischtenisplatten werden deswegen auch bevorzugt als Wettkampftische eingesetzt. Indoor-Tischtennisplatten sollten nicht draußen eingesetzt werden, da sie durch die Witterungseinflüsse beschädigt werden können. Die Spannplatte nimmt Feuchtigkeit auf und verzieht sich.


Einen Vergleich unserer Indoor-Tischtennisplatten aufsteigend nach Preis finden Sie in unserem Pop-Up (Klicken Sie einfach auf den Banner).


Welche Outdoor-Tischtennisplatte passt zu mir? Nach oben

Sobald Sie hin und wieder draußen spielen wollen, brauchen Sie eine wetterfeste Outdoor-Tischtennisplatte. Die wasserabweisenden und sonnenresistenten Oberflächen bestehen entweder aus Melaminharzplatten oder Aluverbundplatten. Aufgrund der Verarbeitung höherwertiger Materialien sind Outdoor-Tischtennisplatten in der Regel etwas teurer als Indoor-Tischtennisplatten. Jedoch können diese dann auch ohne Bedenken im Freien aufgebaut werden und sind deswegen besonders bei Freizeitspielern sehr beliebt. Es ist zusätzlich zu empfehlen eine Schutzhülle zu kaufen, sodass eine längere Haltbarkeit gewährleistet werden kann.