Die richtige Reithose

Reithosen gewährleisten eine optimale Bewegungsfreiheit. Sie sind sehr scheuerfest. Reithosen haben ein speziellen, für das Reiten besonders geeigneten Schnitt. Der elastische Stoff bietet die erforderliche Bewegungsfreiheit, die Verstärkung (Besatz) an der Beininnenseite verhindert das Scheuern beim Kontakt mit dem Sattel.

Es gibt zwei Arten von Besatz: entweder Vollbesatz oder Kniebesatz. Die Materialien, die dafür verwendet werden, reichen von Leder, über Kunstleder bis hin zu Kunstfaser. Grundsätzlich schont der Besatz den Stoff, das Gesäß und gewährleistet guten Halt. Je nach Vorliebe bevorzugen manche Reiter Stoffhosen mit Knieleder, da diese eher rutschen und dadurch viel Bewegungsfreiheit gewähren, und andere bevorzugen Vollbesatzhosen, da diese mehr Halt bieten.

Ein weitere Unterscheidung erfolgt in der Passform: Es gibt sogenannte Stiefelreithosen, die eng am Bein anliegen und hauptsächlich mit Stiefeln getragen werden. Alternativ gibt es Jodhpur Hosen, die generell etwas weiter geschnitten sind und somit z.B. auch über Stiefeletten oder Stiefeln getragen werden können. Wird keine nähere Angabe gemacht, handelt es sich in der Regel um eine Stiefelreithose.

PFLEGEHINWEISE

In jedem Fall wird empfohlen, die Hose zunächst abzubürsten, um dabei schon möglichst viel Staub und Pferdehaare zu entfernen.
Alle Reithosen sind maschinenwaschbar bei 30° oder 40°. Zum Waschen die Klettverschlüsse und Druckknöpfe schließen.